Warum keinen Joghurt?

Alles zum Thema Vollwerternährung, was nicht in die anderen Foren paßt, bspw. vollwertig Urlaub machen, Umgang mit Familie, Freunden, Kritikern, Befürwortern.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Warum keinen Joghurt?

Beitragvon Mariechen » Mi 23. Sep 2015, 06:52

Liebes Forum,

ich merke, dass mir eine knackige Antwort auf die Frage "Warum isst Du keinen Joghurt?" fehlt.

Habt Ihr eine?
Ist es der zu hohe Eiweißanteil oder die vielen Verarbeitungsschritte?
Selbstgemachte Joghurt aus Rohmilch wäre doch ok, oder?

Herzliche Grüße
Mariechen
Wenn ich etwas will, finde ich Wege.
Wenn ich etwas nicht will, suche ich Gründe.
Mariechen
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 16:00
Wohnort: Hannover

Re: Warum keinen Joghurt?

Beitragvon Hanno » Mi 23. Sep 2015, 09:43

Hallo Mariechen,

ich würde deutlich unterscheiden zwischen selbstgemachtem Joghurt und gekauftem. Der Eiweissgehalt bei gekauftem ist fast immer deutlich höher als der von Milch, was zeigt, dass dort Milchpulver hinzugefügt wurde (die Joghurtbakterien produzieren ja kein Eiweiss). Ich glaube Schrozberger ist der einzige Müller der das nicht macht. Dafür ist der Joghurt dann nicht so cremig und etwas wässeriger. So wie halt selbstgemachter auch. Zudem ist gekaufter Joghurt immer pasteurisiert. Damit wird also zweifach denaturiert, einmal durch die pasteurisierte Milch und dann noch durch das Milchpulver. Das macht das Produkt dann wenig empfehlenswert.
Ich persönlich hätte für mich nichts gegen in Maßen genossenen selbstgemachten Joghurt einzuwenden, den vertrag ich auch gut.
LG
Hanno

Vollwertguerilla Blog: WWW.VOLLWERTGUERILLA.COM
30 Tage Green Smoothie Rezepte: WWW.GORILLA-SMOOTHIES.DE
Benutzeravatar
Hanno
 
Beiträge: 953
Registriert: Di 29. Jan 2008, 13:17

Re: Warum keinen Joghurt?

Beitragvon Joachim » Mi 23. Sep 2015, 11:52

Hallo Mariechen,

ich merke, dass mir eine knackige Antwort auf die Frage "Warum isst Du keinen Joghurt?" fehlt.


Mitunter hilft es, wenn man die Dinge beim Namen nennt: Joghurt ist dicke, saure, mit Bakterien versetzte Kälber-Säuglingsnahrung. ;)

Aus Vollwertsicht steht Joghurt auf einer Stufe mit der üblichen pasteurisierten Vollmilch (Spalte 5) und es gelten daher auch die gleichen Hinweise, wie meiden bei rheumatischen Erkrankungen, Allergien, Infektanfälligkeit, etc. Generell ist das artfremde tierische Eiweiß eine ziemliche Belastung für das Immunsystem.

Aus ethischer Sicht steht hinter Joghurt die Tierhaltung mit all ihren Problemen, wie Zwangsträchtigkeit, Kälberüberschuss, früher Tod, Gülleüberschuss, Gewässerverseuchung, Massentierhaltung.

Selbstgemachte Joghurt aus Rohmilch wäre doch ok, oder?


So OK wie Rohmilch. Hängt also davon ab, was man unter OK versteht. ;)
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9834
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Warum keinen Joghurt?

Beitragvon Mariechen » Mi 23. Sep 2015, 17:21

Vielen Dank für die Antworten. Sie helfen mir weiter.

Herzliche Grüße
von Mariechen
Wenn ich etwas will, finde ich Wege.
Wenn ich etwas nicht will, suche ich Gründe.
Mariechen
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 47
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 16:00
Wohnort: Hannover

Re: Warum keinen Joghurt?

Beitragvon Amaranth » Mi 21. Okt 2015, 02:23

Hallo,

ich hab mir auch schon einige Male selbst Jughurt gemacht und fande diesen dann auch ganz lecker. Bisschen selbstgemachte Marmelade rein *yummie*

LG
Amaranth
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 11:51


Zurück zu Vollwertig leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron