Vollwertkost tiereiweissfrei

Alles zum Thema Vollwerternährung, was nicht in die anderen Foren paßt, bspw. vollwertig Urlaub machen, Umgang mit Familie, Freunden, Kritikern, Befürwortern.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon Lizzy » So 28. Mai 2017, 21:30

Hallo an alle,
da ich seit einigen Jahren Arthrose der linken Schulter habe, versuche ich vollwertig und tiereiweissfrei zu leben.
Leider verstehen das viele aus meinem Umfeld nicht. Bestes Beispiel ist meine jüngste Tochter, eine Medizinstudentin. Sie ernährt sich zwar auch vorwiegend aus frisch zubereiteten Speisen und isst mein selber gebackenes Roggenvollkornbrot. Aber sie ist der Meinung, dass Eiweiss in der Ernährung sehr wichtig sei, drum isst sie auch Fleisch, Fisch, Käse etc. Nebenbei muss ich noch erwähnen, dass sie viel Sport treibt.
Über die Auswirkung der Ernährung auf die Gesundheit wird im Studium nicht viel gelernt.

Trotz der tiereiweissarmen Kost fühle ich mich sehr wohl, habe auch schon Verbesserungen (selten eingeschlafene Hand in der Früh, war früher öfter), kaum mehr kalte Füsse und Hände. Meine Anfälligkeit für Bronchitis war der Auslöser für die Vollwertkost, hat sich sehr verbessert.

Das erste Buch von Bruker habe ich vor ca 30 Jahren gelesen, als ich mein erstes Kind bekommen hatte, seitdem mache ich mir viele Gedanken über naturbelassene Ernährung.

LG
Lizzy
Lizzy
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:18

Re: Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon Gänseblümchen » Mo 29. Mai 2017, 10:39

schön das es dir mit der tiereiweißfreien Ernährung besser geht!

Tja heutzutage lernen die Medizinstudenten nichts über die Zusammenhänge in der Ernährung.
Auch wird beim Eiweiß nach wie vor nur das tierische als hochwertig angesehen, eine rein pflanzliche Kost kann also nur zur Mangelernährung führen :roll:

Ich finde die Bruker CD zum Eiweißbedarf sehr schön - hier erklärt er auch das das tierische Eiweiß ja immer nur erhitzt genossen wird - er empfiehl hier seinen Patienten
zum Frühstück 3 Mäuse mit Fell, Kopf, Schwanz allem halt zu essen - Spaß nur, aber so wäre es ja richtig.
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 622
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon Cristina » Mo 29. Mai 2017, 16:29

Hallo,

Lizzy hat geschrieben:Trotz der tiereiweissarmen Kost fühle ich mich sehr wohl,

ich würde eher sagen "wegen der Kost" :)
Die Angst vor dem Eiweißmangel ohne tierische Produkte ist ja bei ganz vielen vorhanden. Weil das einfach jahrzehntelang propagiert wurde. Ich erinnere mich als ich Anfang der 80er Vegetarierin wurde bekam ich von allen Seiten zu hören: "aber du ißt ja wenigstens Käse und Eier, sonst gibt es Eiweißmangel". Das höre ich heute noch manchmal (esse VWK mit Milchprodukten).
Da fehlt einfach das Wissen um die Zusammenhänge.
Ich denke da an Werbesprüche wie "Fleisch ist ein Stück Lebenskraft" oder dergleichen. Nein, es ist ein Stück Tierleiche :mrgreen: und für den Menschen unnötig!
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 999
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon potato » Di 30. Mai 2017, 07:42

Cristina hat geschrieben:ich würde eher sagen "wegen der Kost"
Richtig :thumpup:
Das bekomme ich auch immer zu hören. "Du übertreibst. Iss' doch mal was Vernünftiges. Dein Körper braucht Eiweiß, pflanzliches nimmt er doch gar nicht so gut auf" etc.
Nicht beirren lassen, sondern immer schön informieren. Ein wissender Mensch lässt sich schwerer beeindrucken.

Mir hilft immer das regelmäßige "Filme schauen" um in der Spur zu bleiben :wink:
"Du bist, was du isst", "Gabel statt Skalpell" oder "Hope for all" zum Beispiel. Oder eben das lesen von Büchern.

Gestern im Reformhaus habe ich mich lange mit der Angestellten unterhalten. Sie denkt wie ich, der Chef eher nicht. Hin und wieder ein Stück Fleisch...(typisch Mann :wink: )
Aber es ist okay. Wer Fleisch essen möchte, kann das natürlich tun. Da sage ich ja auch nichts. Wer mich in Ruhe lässt, bekommt keine Vorträge gehalten :lol:

Liebe Lizzy: Mach einfach weiter!
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1351
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon NeleArth1960 » Do 1. Jun 2017, 10:21

Das kann ich mir wunderbar vorstellen, im Medizinstudium erfährt sie nicht viel Gescheites über Ernährung, und "Sport & Eiweiß", das ist ja der Klassiker, der immer noch überall propagiert wird, vorallem in Sportlerkreisen, Fitnessstudios usw., denn schließlich wird dort mit Proteinpräparaten viel Geld verdient! Vllt. hast du sie auf diesen Zusammenhang noch nicht hingewiesen? Oder auf die veganen Leistungssportler, die es ja durchaus gibt? Kennst du die Kochbücher von Brendan Brazier? Natürlich keine VWK, aber als veganer Ironman-Triathlet ist er ein "Vorbild" für das gute Funktionieren von pflanzlicher Eiweißernährung, ich koche immer noch gerne aus "Vegan in Topform", weil er sehr interssante Rezepte eben mit hohem pflanzlichen Eiweißanteil hat, die sich leicht in vollwertig modifizieren lassen...vllt. könnten solche Bücher von veganen Sportlern jedenfalls deine Tochter zum Denken anregen, dass es wirklich sinnvoller ist, tiereiweißfrei zu essen und auch die absolute Höhe des Eiweißbedarfs konventionell eher überschätzt wird.
NeleArth1960
 
Beiträge: 91
Registriert: So 2. Apr 2017, 19:17

Re: Vollwertkost tiereiweissfrei

Beitragvon tanja647 » Sa 22. Jul 2017, 16:09

Lizzy hat geschrieben:Trotz der tiereiweissarmen Kost fühle ich mich sehr wohl, habe auch schon Verbesserungen (selten eingeschlafene Hand in der Früh, war früher öfter), kaum mehr kalte Füsse und Hände. Meine Anfälligkeit für Bronchitis war der Auslöser für die Vollwertkost, hat sich sehr verbessert.


IMO wer Fleisch isst muß Sport treiben denn nur so kann man den sich schließenden Arterien entgegen arbeiten. ;)
Mehr Nährstoffe machen den Körper fitter nur mit mehr Bewegung würde sich das ganze viel deutlicher verbessern.
Versuche es einfach mal mit mehr Bewegung, und damit meine ich kein Sport Studio, Spazierengehen tut es auch. Schwimmen, Radfahren etc.
Benutzeravatar
tanja647
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 19. Jan 2017, 02:16


Zurück zu Vollwertig leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste