Veggie World Messe

Alles zum Thema Vollwerternährung, was nicht in die anderen Foren paßt, bspw. vollwertig Urlaub machen, Umgang mit Familie, Freunden, Kritikern, Befürwortern.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Bonnie2000 » Di 7. Jan 2014, 15:47

Fährt denn diese Jahr jemand nach Wiesbaden zur Veggie World?
Bonnie2000
 
Beiträge: 475
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:41

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sonnenkind » Di 7. Jan 2014, 17:11

Ich hatte es zumindest überlegt, aber ob mir das der Weg und der Eintritt nochmal wert sind weiß ich noch nicht... fand's letztes Jahr nicht soo ergiebig!
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Fagopyrum » So 12. Jan 2014, 22:04

hallo,

nein ich fahre nicht hin.
letztes jahr war okay, aber insgesamt gibt es zuviele ersatzprodukte (für meinen geschmack).
was ich mir überlegt habe ist die rohvolution in speyer und die veganfach in frankfurt 2014.
aber bis dahin dauert es noch etwas...(leider)...

grüsse fagopyrum
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sonnenkind » So 12. Jan 2014, 22:49

Na da würde ich aber mal tippen das auf der "Veganfach" noch wesentlich mehr Ersatzprodukte am Start sein werden... :roll:
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Fagopyrum » Mo 13. Jan 2014, 00:19

...ja zur veganfach würde ich einmal gehen. Interessehalber.
Liebe Gruesse Fagopyrum
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Bonnie2000 » Mo 13. Jan 2014, 14:55

@ fagopyrum,

ich war 2013 das erste Mal auf der rohvolution in Speyer; es hat mir sehr gut gefallen.

Wann findet denn die Veganfach in Frankfurt statt? Gibt es dazu schon Infos irgendwo?
Bonnie2000
 
Beiträge: 475
Registriert: Do 22. Nov 2012, 20:41

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Fagopyrum » Fr 17. Jan 2014, 07:29

hallo bonnie,

zur veganfach habe ich nur eine ankündigung gelesen (herbst 14),
aber noch keinen termin.

zur veggie world geh ich jetzt doch am freitag.
ich habe mir noch mal die aussteller angesehen und da sind doch einige rohkostanbieter dabei.
bis zur rohvolution in speyer ist noch lang :roll:
besonders der neue sedona combo interessiert mich.

grüsse fagopyrum
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sahne23 » Fr 17. Jan 2014, 20:18

Kosten Kinder auf der Veggie World auch Eintritt? Das finde ich doch sehr happig...
sahne23
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Mär 2010, 13:17

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sonnenkind » Fr 24. Jan 2014, 12:52

@ sahne

Da steht doch "kinder bis 12 Jahre haben kostenlosen eintritt"?!

@ alle

Ich glaube fast ich gehe morgen doch spontan. Sind einfach viele Vorträge Samstag die ich interessant finde...!
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sahne23 » Fr 24. Jan 2014, 14:26

Das habe ich jetzt auch gelesen. Entweder ich war beim letzten Mal blind oder es wurde geändert
sahne23
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 9. Mär 2010, 13:17

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Fagopyrum » Fr 24. Jan 2014, 19:57

Nach dem ich erst nicht gehen wollte:

Es hat sich doch gelohnt!

mein Mitbringsel:
+Flohsamenschalen Pure Raw (Nachschub um den veganen Mozzarelle zu produzieren)
+Holo Mini Rigatoni Bio Reformhaus (lustige Form)
+My.Yo Kefir Starter (für Kokoskefir)
+Baobabpulver (Affenbrotbaum)
+Walnussöl von Saarland
*Spinat Nudeln von den Kulinaristen
+Nori Raw
+Buch Rohköstlich aus Frankreich (20 statt 27 Euro)
+Kokosnuss
+Kelp Noodles, 5 Euro

bin etwas fertig, ich schreibe mal klein weiter, das spart kraft :lol:
gegessen habe ich lecker rohköstlich am stand von frau petri und bei 42 grad.

das vegane eis war klasse.

die tofu, seitan und sonstigen sachen habe ich nicht probiert,
das ist nicht so meins.

ab mittag wurde es merklich voller.

viel spass morgen und übermorgen.

grüsse fagopyrum
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Re: Veggie World Messe

Beitragvon apoplectic » Sa 25. Jan 2014, 05:28

Hätte mir das sehr gerne alles angeschaut. Leider reichte das Budget am Ende des Monats für Eintritt,Bus/Bahn & den ein oder anderen Artikel den man dort dann auch kaufen wöllte wenn man schon mal vor Ort ist.
Es gab auch den ein oder anderen interessanten Programmpunkt den ich gerne besucht hätte wie zum Beispiel "Gesundes rund um die Kokosnuss" mit Manfred Görg...haette den Referenten/Spezialisten gerne mal hiermit konfrontiert:
apoplectic hat geschrieben:"Hallo! Ich verstehe euch alle nicht! Wieso denkt keiner daran, dass für Kokosplantagen ganze Inseln gerodet wurden/werden, und vor allem sog. REGENWALD!! Was glaubt ihr wohl, weshalb z.B. auf all den thailändischen Inseln mit den hübschen Palmenwäldern diese Palmen in Reihe und Glied stehen? Drum gibt es dort auch kaum mehr Vögel und Schmetterlinge usw. wie vorher!
Und dann wären da noch die Transportwege!
Wenn bei uns schon so viel Raps angepflanzt wird (leider so viel, dass deshalb auch da viele Insekten(Schmetterlinge) wegsterben), sollte man diesen nutzen, wo's geht, und sich für die Wiedereinführung des Hanf (für Fasern und Öl) einsetzen.
Kokosfett mag gut für die Haut sein, dem Umweltschutz hilft es nicht wirklich! Jedenfalls nicht SO! Auch im Umweltschutz geht es in erster Linie um die => Balance! Bsp. Biodiesel - gegen Luftverschmutzung - aber dafür Wälder (die u.a. unsre Luft produzieren!) abroden um Mais anzupflanzen und ihn dann nur zu Treibstoff für Motoren umzuwandeln (während Menschen und auch Tiere verhungern!) . . . . . cool ey? GLEICHGEWICHT ist das Schlüsselwort - für alles!"


War zufaellig jemand von euch bei dem Vortrag zugegen? Was hat er so erzaehlt?
Und wie seht Ihr das mit all den Kokosnussprodukten? Kann man die ohne ein schlechtes Gewissen zu haben kaufen? Ich finde nämlich aktuell gefallen daran - man kann so viel damit machen - nur in wie weit darf der eigene Egoismus sich auf das Kaufverhalten auswirken? Sollte man eurer Meinung nach darauf verzichten oder seht Ihr das nicht so kritisch?
Benutzt jemand von euch Hanföl (oder andere wenig umweltschädigende) zur Hautpflege? Geht das? Nutzhanf wächst ja immer wieder ohne die Böden zu verschlechtern - eigentlich die Wunderpflanze schlechthin gäbe es nicht die allbekannte Prohibition gegnerischer Industrien die sich annodazumals leider haben durchsetzen können.
http://tinyurl.com/UmstellungVollwertkost
"Das Zeug ist so tot, dafür müsste man glatt die Kollath Tabelle erweitern." :-)
Benutzeravatar
apoplectic
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:54

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Joachim » So 26. Jan 2014, 14:23

Hallo apo,

mit Manfred Görg...haette den Referenten/Spezialisten gerne mal hiermit konfrontiert:


Das wäre auch so gegangen - die hatten einen ziemlich großen Stand dort. Ich habe aber leider nicht daran gedacht, da mal nachzufragen, ich habe auch nichts aus dieser Ecke gebraucht.

Und wie seht Ihr das mit all den Kokosnussprodukten? Kann man die ohne ein schlechtes Gewissen zu haben kaufen?


Im Grunde widersprechen Kokosnüsse ja dem ökologischen Aspekt der Vollwerternährung, das ist ja nicht gerade ein regionales Produkt, aber diese Problematik müsste man tatsächlich mal näher beleuchten. Schick doch einfach mal eine Email an die Firma, mal sehen was sie antworten...

Auf der Webseite gibt's ein paar Infos, allerdings sind die natürlich durch die Herstellerbrille gesehen.
http://www.virgin-coconut-oil.de/wissen ... ppinen.php

Benutzt jemand von euch Hanföl (oder andere wenig umweltschädigende) zur Hautpflege?


Nein, meine Haut pflegt sich selbst. :mrgreen:

Die Haut nimmt von Außen ohne Tricks sowieso kaum etwas auf. Wer eine schöne Haut haben will, erreicht das nur über gesunde Ernährung, Vermeidung von Schadstoffen (vor allem Fluoride sind Hautkiller) und die Vermeidung belastender Lebensumstände.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Veggie World Messe

Beitragvon Joachim » So 26. Jan 2014, 15:02

Wir sind gestern auch kurzentschlossen noch nach Wiesbaden gefahren.

Gegen 11 waren wir da, da ging das alles noch. Parkplatz war kein Problem, aber die Verlegung des EIngangs hat mich geärgert, weil man dadurch draußen in der Kälte anstehen musste. Blöd, wenn man dann keine Schuhe anhat. ;) Aber es ging noch, vier Grad sind gerade noch auszuhalten. Auf der Messe war es wie gewohnt eng und es wurde nachmittags noch viel enger. Wir sind vor allem auch wegen dem Vortrag von Barbara Rütting hingefahren und der Saal war gerammelt voll. Wir konnten nur noch stehen. So richtig gelohnt hat sich das aber nicht, denn Fr. Rütting war auf Einladung von neuform dort und der Spreche hat erstmal eine Viertelstunde über reformhäuser schwadroniert, ehe sie zu Wort kam. Was sie sagte, war ok, aber zu knapp, als dass jemand viel mitnehmen konnte. Die Vollwerternährung wurde erwähnt, aber leider nicht, was das überhaupt ist - es ging mehr um das vegane. Als sie am Ende war, übernahm dann wieder der Sprecher das Mikro und begann die Preisträger der neuform Produkte vorzustellen - Hagebuttenpulver gegen Arthrose. Das war dann der Zeitpunkt als wir gingen - eine Werbeveranstaltung brauche ich mir nicht anzuhören. Ich habe nur noch gehört, als er sagte, das wäre natürlich und im Sinne der Vollwerternährung, was bei mir leichte Krämpfe auslöste. Leider widerprach Barabara Rüttig da mangels Mikro und Gelegenheit nicht, aber mir schien, sie litt dabei unter ähnlichen innerlichen Krämpfen wie ich. ;)

Fleisch und Käseersatz nahmen einen ziemlich breiten Raum auf der Messe ein, aber diese Stände habe ich komplett ignoriert, sonst hätte ich mich da noch mit dem einen oder anderen angelegt, der vollmundig behauptete, das Zeug wäre gesund. ;)

Smoothies und Mixer waren ebenso wie Rohkost an vielen Ständen vertreten und man begegnete den schon bekannten Gesichtern aus dem letzten Jahr. Bianco puro hat einen neuen Blender herausgebracht. Das Design gefällt mir, statt Knöpfe hat er ein berührungsempfindliches Feld und läßt sich ein bisserl bedienen wie ein Smartphone. Dafür darf man dann auch gleich mal locker 200-300 Euro Aufschlag zum Puro 1 bezahlen, denn innen drin steckt genau die gleiche Technik. Es gibt zwei neue Behälter für die Geräte: einen kleineren Naßbehälter und einen Trockenbehälter. Ersterer ist viereckig und unten breiter, so dass man die Sachen leichter entnehmen kann. Der Preis von 139 Euro hat mich dann aber davon abgehalten, meinen Gerätepark damit zu ergänzen. ;)

An meinem Lieblingsrohkoststand (mir fällt der Name nicht ein - der kleine mit den veganen, rohen Wraps) gabs einen neuen Spiralschneider von Gefro, allerdings produziert der für meine Wünsche immer noch zu breite und kantige Streifen - also auch hier kein Deal zu machen. ;) Die Wraps waren übrigens sehr lecker: Paprikahülle mit dem spiralisierten ;) Gemüse aus den Vorführungen und einer leckeren Cashew-Soße.

Was mir unangenehm auffiel, ist die "Durchseuchung" der Veranstaltung mit Sekten. "Gut zum Leben" war an Penetranz nicht zu überbieten, ich habe allein vier Stände gezählt, die sehr wahrscheinlich dazu gehören. Neben dem riesigen Hauptstand gibt es noch drei andere Stände, die sehr ähnliche Produkte in sehr ähnlicher Verpackung mit sehr ähnlich designten Plakaten und sehr ähnlicher Standaufmachung verkaufen. Die Namen sind immer anders, aber ich könnte wetten, dass die alle zusammengehören. Die Produkte sind zwar OK, aber diese Penetranz erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl. Auch der Imbißstand mit den indischen Gerichten wurde von einer Hindu Gemscheinschaft aus Berlin betrieben. Zwar missioniert da (fast) niemand, aber warum drängen die sich alle so auf die VeggieWorld? OK, nebenan, auf der Paracelsus Messe ist das noch schlimmer, aber da rechnet man ja auch damit. ;)

Ansonsten war's die übliche lustige Mischung mehr oder weniger Durchgeknallter (im positiven Sinne und da schließe ich mich absolut mit ein ;). Ich habe mit einigen Leuten gesprochen und es war sehr interessant, die teilweise völlig unterschiedlichen Meinungen und Weltbilder zu hören. Und es war schön zu sehen, dass ich nicht der einzige Barfüßige dort war. :)

Gekauft habe ich den Dattelvorrat für das nächste Jahr, ein paar Kokosnüsse zum Ausprobieren, rohe Schokolade, eine neue Tritanflasche für den Powerdrink und Nellys Buch über französische Rohkost. Das war übrigens am Bianco Stand knapp sieben Euro billiger als am Bücherstand in der Nachbarhalle. :)
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Veggie World Messe

Beitragvon sonnenkind » So 26. Jan 2014, 17:28

Gekauft habe ich den Dattelvorrat für das nächste Jahr, ein paar Kokosnüsse zum Ausprobieren, rohe Schokolade, eine neue Tritanflasche für den Powerdrink und Nellys Buch über französische Rohkost. Das war übrigens am Bianco Stand knapp sieben Euro billiger als am Bücherstand in der Nachbarhalle. :)


Rohkost-Schokolade? Doch nicht etwa mit Honig gesüsst??? Das wär ja mal ne echte Neuerung!
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

VorherigeNächste

Zurück zu Vollwertig leben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron