Buchweizen nur aus China?

Fragen zum Einkauf in Supermärkten im Internet über Dienstleister sowie Fragen zu Inhaltsstoffen in konventionellen Nahrungsmitteln, Giftstoffen in Nahrungsmitteln, Lebensmitteln und anderen Konsumgütern.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Laurentia » Do 9. Jun 2016, 17:38

Beim Biohof Lex kriegt man auch Buchweizen (und anderes Getreide).
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon caliburn » So 12. Jun 2016, 08:11

deutschen buchweizen gibt es auch hier günstig:
- Legena-Naturkost:
http://www.legena-naturkost.de/Biogetre ... -Getreide/

- Demeterhof Schwab:
https://www.demeterhof-schwab.de/shop/c ... enprodukte
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Cristina » So 12. Jun 2016, 13:50

Bis eben dachte ich noch, dass der Buchweizen von Kornkraft auch aus Deutschland wäre. Jetzt steht in der Textbeschreibung Deutschland, auf der Packung China... ich schreibe die Firma gleich mal an.
Die Hirse von Kornkraft kommt aus Brandenburg und sie werben auch mit Regionalität.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 1057
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon caliburn » So 12. Jun 2016, 17:53

Cristina hat geschrieben:Bis eben dachte ich noch, dass der Buchweizen von Kornkraft auch aus Deutschland wäre. Jetzt steht in der Textbeschreibung Deutschland, auf der Packung China... ich schreibe die Firma gleich mal an.

Das ist echt ein Ding! Kannst ja gerne mal die (sinngemäße) Antwort der Firma posten, wenn du sie hast.
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Laurentia » So 12. Jun 2016, 19:45

caliburn hat geschrieben:deutschen buchweizen gibt es auch hier günstig:
- Legena-Naturkost:
http://www.legena-naturkost.de/Biogetre ... -Getreide/

- Demeterhof Schwab:
https://www.demeterhof-schwab.de/shop/c ... enprodukte


Ui, schau mal, Biohof Lex ist noch günstiger.

http://shop.biohof-lex.de/index.php?p=p ... ategory=34

:lol: Der Preiskampf in Sachen Buchweizen.... :lol:
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Lizzy » So 12. Jun 2016, 21:09

Bisher habe ich auf die Herkunft gar nicht geachtet, jetzt da ich das lese, habe ich meine Kamutpackung angeschaut:
nicht EU-Landwirtschaft steht drauf, was auch immer das heißen mag. Diese Packung habe ich von einer Mühle aus Möttingen, sonst kaufe ich im Naturkostladen ein. In Zukunft achte ich da drauf, sonst versuche ich möglichst viel in Bio-Qualität zu kaufen.

LG
Lizzy
Lizzy
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:18

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon caliburn » Mo 13. Jun 2016, 18:02

Laurentia hat geschrieben:Ui, schau mal, Biohof Lex ist noch günstiger.

http://shop.biohof-lex.de/index.php?p=p ... ategory=34

:lol: Der Preiskampf in Sachen Buchweizen.... :lol:

Nee, also Demeterhof Schwab ist bei 5kg Buchweizen mit 19,95 € günstiger als Lex mit 21 € ^^ Und Schwab liefert schon ab 40 € Bestellwert versandkostenfrei, Lex erst ab 70 e ^^
Benutzeravatar
caliburn
 
Beiträge: 1334
Registriert: Do 16. Aug 2012, 19:59

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Cristina » Mi 15. Jun 2016, 18:05

caliburn hat geschrieben:Das ist echt ein Ding! Kannst ja gerne mal die (sinngemäße) Antwort der Firma posten, wenn du sie hast.

Erklärt sich so: Kornkraft bietet sowohl Buchweizen aus China als auch aus Süddeutschland an, unter verschiedenen Artikelnummern. Ich schau am Samstag mal, welcher bei uns im Laden steht.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 1057
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Fenii1983 » Mo 12. Sep 2016, 08:01

Ich glaube trotzdem, dass ich bei dem chinesischen (dm) bleibe. LG
Benutzeravatar
Fenii1983
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:35
Wohnort: Kleinrinderfeld (Ja, das gibt es wirklich ...)

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon apoplectic » Mo 12. Sep 2016, 19:21

Fenii1983 hat geschrieben:Ich glaube trotzdem, dass ich bei dem chinesischen (dm) bleibe. LG


Hä? Wieso das denn?
Wie bereits genannt - schau doch mal beim demeter-Hof Schwab vorbei - das ist ein Demeter/Bio-Hof eines kleinen Familienbetriebes in Bayern. Kann ich nur empfehlen! Die haben auch Buchweizen und etliche andere Getreidesorten - z.B. auch Ursorten wie Emmer & Einkorn.
http://tinyurl.com/UmstellungVollwertkost
"Das Zeug ist so tot, dafür müsste man glatt die Kollath Tabelle erweitern." :-)
Benutzeravatar
apoplectic
 
Beiträge: 108
Registriert: Do 28. Feb 2013, 20:54

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Fagopyrum » Fr 16. Sep 2016, 05:48

hallo,

von rapunzel gibt es buchweizen, extra deklariert aus deutschland.
ich hab da einfach drauf vertraut und hoffe, dem ist auch so, ohne irgendwelche mischungen bei schlechter ernte.
kostet dann 500g 3 euro, bei dm 500g 1,95, sprich auf das kilo gesehen 2 euro unterschied.

danke fürs thematisieren hier.
vielleicht schwenkt der ein oder andere auf deutsche ware um.
regional ist mir sehr wichtig.

liebe grüsse fagopyrum

ps: gleich 5kg zu bestellen sprengt meine küchenkapazität. von daher danke für die vielen quellen zum gebindeeinkauf, aber leider nichts für mich.
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Re: Buchweizen nur aus China?

Beitragvon Fagopyrum » Fr 16. Sep 2016, 17:00

ps: ich habe bei rapunzel noch mal nachgefragt und die antwort steht unten:
...
vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr Interesse an unserem Buchweizen aus Deutschland.
Ich verstehe, dass Ihnen die regionale Herkunft sehr wichtig ist und beantworte ich Ihre Fragen zu diesem Produkt sehr gerne:
Unser deutscher Buchweizen stammt aus der Region Spreewald.
Im Fall, dass die Erntemengen nicht ausreichen, beziehen wir von alternativen Lieferanten. Unsere Einkaufsabteilung muss im besten Fall für jeden Rohstoff mehrere zuverlässige Lieferanten haben, um solche Situationen zu überbrücken.
Gleichzeitig mischen wir bei sog, Monoprodukten (aus nur einer Zutat) keine verschiedenen Herkünfte. Daher können Sie ganz beruhigt sein, dass wenn Herkunft Deutschland auf der Verpackung steht, dann ist auch 100% deutscher Buchweizen drin.
Ich hoffe, meine Auskunft hilft Ihnen weiter. Wenn Sie wieder eine Frage zu unseren Produkten haben, dann melden Sie sich,. Wir sind gerne für Sie da!
Ich wünsche Ihnen ein schnes Wochenende und grüße Sie herzlich

Anke Malas
Kundenservice

grüsse fagopyrum
Fagopyrum
 
Beiträge: 206
Registriert: So 10. Feb 2013, 16:35

Vorherige

Zurück zu Vollwertig einkaufen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste