Fladenbrot

Hier hinein gehören Rezepte der sog 'üppigen Vollwertkost' (nach Barbara Rütting). Diese Rezepte sind nicht tiereiweißfrei, verzichten aber natürlich auf Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette.

Durch Voranstellen von 'Tags' kann man die Rezepte nochmals kategorisieren, bspw. so: [Brot] Blitzbrot oder [Aufstrich] Paprikaaufstrich. Dadurch kann man sich in der Suchfunktion problemlos bspw. alle veganen Auftriche anzeigen lassen. (Einfach im veganen Rezepteforum nach [Aufstrich] suchen)

Moderatoren: Bienchen, Tine, Joachim, Dea, laura

Fladenbrot

Beitragvon SnowLeopard » So 28. Jan 2007, 18:00

Hi,

kennt jemand von euch ein Rezept für vollwertiges Fladenbrot? Wenn's geht, nicht so schwer, weil ich bis auf Plätzchen noch nichts gebacken habe :D

Lg
SnowLeopard
SnowLeopard
 

Beitragvon Greta » Mo 29. Jan 2007, 05:56

Hallo !

@Leopard

Fladenbrot
500 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel )
1 Würfel frische Hefe
1 TL Honig
300g Wasser, lauwarm
50g Joghurt
1 EL Salz,
2-3 Eßl. Zitronensaft oder Essig


Die Hefe in eine Schüssel geben den Honig darauf träufeln und das gesamte Wasser dazu geben ca 10 Min stehen lassen dann das Mehl den Zitronensaft,oder den Essig ,das Salz und den Joghurt dazugeben alles gut durchrühren und ca 10 Min verkneten dann ca 30 Min ruhen lassen noch danach nochmals gut durchkneten und zu runden Fladen formen auf ein Blech legen und mit den Fingern den Teig "einpetzen" unter einem Tuch ca 30 Min . gehen lassen danach mit etwas Öl einpinseln und Sesam oder was Du sonst willst darauf streuen in den heissen Backofen bei 250°C einschieben etwas Wasser auf den Herdboden giessen und bei 200°C ca 15-20 Min ab abbacken .

liebe Grüße
Greta
*Für das Können gibt es nur einen Beweis,das Tun*
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 2181
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 06:21
Wohnort: Luftkurort Schotten

Beitragvon Renate » Di 30. Jan 2007, 10:30

Hallo Greta,

hab gestern dein Fladenbrot-Rezept gebacken u.zwar gleich die doppelte Menge. Schmeckt superlecker!!!
Renate
 

Beitragvon Kitty » Mi 31. Jan 2007, 23:00

Hallo Greta,

was ist denn Teig "einpetzen"?

Wird eigentlich der Honig in Hefebroten als Gewürz zugegeben oder braucht die Hefe etwas Süßes?
Kitty
 

Beitragvon Greta » Do 1. Feb 2007, 07:51

Hallo !
@Kitty

Den Honig kansnte auch weglassen aber ich habe in letzter Zeit gemerkt wenn ich etwas "süßes " dem Hefeteig zu gebe wird er eindeutig besser :-)
Die "Süße " ist Nahrung für die Hefe dadurch wird die Gärtätigkeit etwas mehr aktiviert !

Du "zwickst "mit Daumen und Zeigefinger immer etwas Teig zusammen das ist "petzen " kannst aber auch mit einer Gabel "Löcher " einstechen !!

liebe Grüße
Greta
*Für das Können gibt es nur einen Beweis,das Tun*
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 2181
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 06:21
Wohnort: Luftkurort Schotten

Beitragvon Doggy » Do 1. Feb 2007, 09:31

ich geb in fast alle meine Brote 1 Essl. Honig (oder Ahornsirup) - wegen dem Geschmack und weil die Hefen Nahrung haben.

Grta, meinst das klappt, wenn ich das Rezept mit Sauerteig backe?
Doggy
 

Ausprobiert

Beitragvon Heiner » So 11. Feb 2007, 19:37

Besten Dank Greta.

Ich habe das Rezept jetzt ausprobiert und es ist auf Anhieb super gut gelungen. Besonders der Zitronensaft gibt dem Ganzen eine besondere
Note!

Nur der Sesam ist nicht haften geblieben. Da hab' ich einen Bäcker
gefragt (wir haben genügend in der Famile, sogar einen Bio-Bäcker 8) )
und der meinte Öl sei eher ein Trennmittel und ihn wundere es deshalb
nicht dass der Sesam nicht hält.

Er hat vorgeschlagen den Teig nicht mit Öl sondern mit Wasser
abzupinseln und dann den Sesam drauf zu streuen.
Das sollte dann besser halten.
Die Menge der Hefe hielt er auch für etwas "überdimensioniert"

Ich werde das alles beim nächsten Mal so ausprobieren.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Heiner
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 23. Dez 2005, 01:18
Wohnort: Mainz

Re: Ausprobiert

Beitragvon Theresia » So 11. Feb 2007, 20:15

[

Er hat vorgeschlagen den Teig nicht mit Öl sondern mit Wasser
abzupinseln und dann den Sesam drauf zu streuen.
Das sollte dann besser halten.
Die Menge der Hefe hielt er auch für etwas "überdimensioniert"

Ich werde das alles beim nächsten Mal so ausprobieren.

Wie sind Eure Erfahrungen?[/quote]

Ich bepinsel Brot immer mit Wasser.
Auch nach dem Backen, wenn es halb ausgekühlt ist, bepinsel ich nochmals (wenn nichts draufgestreut ist)
funktioniert bestens.

Liebe Grüße

Theresia
Theresia
 

Kräuterfladen

Beitragvon Theresia » So 11. Feb 2007, 20:18

Kräuterfladen



Zutaten für 4 Portionen:

600 g Weizenvollkornmehl
1/4l Wasser
40 g Hefe

1 Tl Salz
1 Tl Honig
¼ l Wasser
1 EL Ringelblumen getrocknet
1 EL Brennessel, getrocknet
1 EL Kümmel
1 Tl Koriander
1 Tl Anis
100 g Gemisch von Sesam, Leinsamen und Mohn

Streumehl

Zubereitung:

Die Hefe in Wasser auflösen zum Mehl zugeben und mit Salz, Honig und den übrigen Zutaten gut durchkneten. Etwa 45 Minuten gehen lassen.
Anschließend nochmals gut durchkneten, und den Teig in
24 Teigstücke schneiden.
Streumehl auf der Arbeitsfläche verteilen, und den Teig zu Fladen auswalken.
Auf Backbleche geben und noch etwa 15 Minuten gehen lassen.
Bei 200° auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen.
Nach 15 Minuten wenden und weiterbacken.
Auf Gitter auskühlen lassen.

Ideal zum Mitnehmen in die Arbeit!
Theresia
 

Beitragvon Greta » Mo 12. Feb 2007, 06:52

Hallo !!

@Doggy
Es müsste auch mit Sauerteig klappen warum nicht ???

Ich besprühe auch alle meine Backwaren vor während und nach dem Backen mit Wasser !!

Ich liebe aber auf Fladenbrot den Ölgeschmack und bisher ist auch alles haften geblieben !!

liebe Grüße
Greta
*Für das Können gibt es nur einen Beweis,das Tun*
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 2181
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 06:21
Wohnort: Luftkurort Schotten

Rezept gebacken

Beitragvon schneefloeckli » Do 29. Mär 2007, 19:10

Hallo Greta
Ich habe Dein Fladenbrot Rezept ausprobiert. Die Brote schmecken gut.
Vielen Dank für das Rezept.
schneefloeckli
 
Beiträge: 160
Registriert: Fr 9. Jun 2006, 17:33


Zurück zu Üppige Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron