Pizzabrötchen

Hier hinein gehören Rezepte der sog 'üppigen Vollwertkost' (nach Barbara Rütting). Diese Rezepte sind nicht tiereiweißfrei, verzichten aber natürlich auf Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette.

Durch Voranstellen von 'Tags' kann man die Rezepte nochmals kategorisieren, bspw. so: [Brot] Blitzbrot oder [Aufstrich] Paprikaaufstrich. Dadurch kann man sich in der Suchfunktion problemlos bspw. alle veganen Auftriche anzeigen lassen. (Einfach im veganen Rezepteforum nach [Aufstrich] suchen)

Moderatoren: Bienchen, Tine, Joachim, Dea, laura

Pizzabrötchen

Beitragvon Ella » So 2. Dez 2007, 00:04

Zurzeit das Lieblingsessen meiner Familie:

Pizzabrötchen

600 g Weizenmehl
350 g kaltes Wasser
40 g Hefe
10 g Salz

Hefe in Wasser auflösen, alles verkneten und 45 min gehen lassen.
Oder alles kneten und 4-8 Stunden im Kühlschrank abgedeckt gehen lassen (klappt am besten).

Inzwischen, alles, was man so auf eine Pizza legen würde, putzen und klein schneiden und mit kleinen Käsewürfeln oder geriebenem Käse oder Feta und Pizzagewürz (Bioladen) oder frischen Kräutern mischen.

Dann den Teig noch mal durchkneten und zu einer langen Rolle formen. Diese in 12 Stücke teilen und jedes Stück 2-4 mm dünn ausrollen und mit Tomatenmark bestreichen.

In die Mitte eines jeden Teigfladens 2-3 EL von dem Belag legen. Dann wie zu einem Briefumschlag zusammenfalten (aber nicht platt drücken!) und dann noch mal die Ecken vorsichtig zur Mitte hoch falten und etwas zusammendrücken. Das geht beim Backen wieder etwas auf, sieht aber profimäßig aus!
Backofen auf Umluft 175 °C anschalten.
Die Teile noch mal 10 min gehen lassen, mit Wasser oder Sahne bepinseln und 15 min auf mittlerer oberer Schiene backen.

Wenn man den Käse weglassen will, kann man ja vielleicht auf das Tomatenmark noch Schmand oder so schmieren, damit es nicht zu trocken wird.

Schmeckt warm und kalt und eignet sich somit auch gut für unterwegs oder als Pausenbrot.

Als Teig eignen sich auch andere Brötchenrezepte. Es muss nur schön lange geknetet werden,. damit der Teig beim "Einpacken" nicht reißt.

Kinder können prima mithelfen!

LG
Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 11:23
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Minze » So 2. Dez 2007, 07:18

Hallo Ella,
das klingt wirklich total lecker. Ich blick grad bloß nicht, wie man die Brötchen zusammenklappen muss. :oops:

LG
Minze
Minze
 
Beiträge: 763
Registriert: Do 5. Apr 2007, 13:13

Beitragvon Greta » So 2. Dez 2007, 07:52

Hallo !

@Minze
Kannst auch Calzone (Teigtaschen )daraus machen .
Einfach den Teig aus rollen und zusammen klappen oder aufrollen wie einen Strudel das ergibt dann "Baguette"brötchen

Ich mache den "Brötchenschluss " immer nach unten damit oben nicht so viel ausläuft !

liebe Grüße
Greta
*Für das Können gibt es nur einen Beweis,das Tun*
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 2181
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 06:21
Wohnort: Luftkurort Schotten

Beitragvon Ella » So 2. Dez 2007, 17:00

Greta, bei mir läuft auch nichts aus! Sieht einfach besser aus!
Wenn der Teigschluss unten ist, brechen sie mir meistens an einer anderen Stella auf. :roll:

LG Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 11:23
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Ella » So 2. Dez 2007, 21:00

Minze hat geschrieben:Ich blick grad bloß nicht, wie man die Brötchen zusammenklappen muss. :oops:

Hallo Minze,

ist eigentlich nicht so wichtig. Hauptsache, die Füllung ist im Brötchen drin.
Meine Kinder beherrschen meine "Zusammenklapptechnik" auch nicht und die Brötchen schmecken trotzdem :lol:

LG
Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 11:23
Wohnort: Brandenburg

Beitragvon Gaby » So 2. Dez 2007, 23:00

@ Ella: Dein Rezept hört sich prima an. Ist mal was anderes. Wieviele Pizzabrötchen ergibt denn der Teig? Klingt nach viel...
Gaby
 

Beitragvon Ella » Mo 3. Dez 2007, 23:00

Gaby hat geschrieben:Wieviele Pizzabrötchen ergibt denn der Teig? Klingt nach viel...

Kommt auf die Größe an. Aus obig genannten Teig bekomme ich 12 Stück, die etwas größer als normale Brötchen sind.

LG
Ella
Ella
 
Beiträge: 448
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 11:23
Wohnort: Brandenburg


Zurück zu Üppige Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste