Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Hier hinein gehören Rezepte der sog 'üppigen Vollwertkost' (nach Barbara Rütting). Diese Rezepte sind nicht tiereiweißfrei, verzichten aber natürlich auf Fabrikzucker, Auszugsmehle und Fabrikfette.

Durch Voranstellen von 'Tags' kann man die Rezepte nochmals kategorisieren, bspw. so: [Brot] Blitzbrot oder [Aufstrich] Paprikaaufstrich. Dadurch kann man sich in der Suchfunktion problemlos bspw. alle veganen Auftriche anzeigen lassen. (Einfach im veganen Rezepteforum nach [Aufstrich] suchen)

Moderatoren: Bienchen, Tine, Joachim, Dea, laura

Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Margerite » Mi 19. Aug 2009, 13:30

Hallo!

In meiner Bio-Kiste waren heute frische Rote Bete mit toll langen Stängeln und schönen Blättern dran. Stängel und Blätter sehen irgendwie bißchen aus wie bunter Mangold, finde ich. Habt Ihr irgendwelche Ideen für mich, wie man diese sinnvoll verwerten kann? Ich habe mir gedacht, evtl. Rohkost oder eine Suppe. Für weitere Anregungen wäre ich Euch dankbar!

Viele Grüße,
Margerite
Margerite
 

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Anya » Mi 19. Aug 2009, 13:34

Hallo Margerite,

als Rohkost finde ich die Blätter etwas zu zäh. Aber wenn sie noch ganz klein sind, oder es dir nichts ausmacht, dann ab in den Salat damit.
Ansonsten kannst Du sie verwenden wie Spinat oder Mangold. Ich werde morgen eine Quiche machen mit Brennesseln, Rote Beete-Blättern und Lauch.

Viele Grüße, Anya
Anya
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Margerite » Do 20. Aug 2009, 07:55

Hallo Anya,

danke für deine Rückmeldung. Die Blätter sind wirklich ganz schön groß und nicht gerade zart. Deshalb werde ich sie wohl doch eher als Gemüse verwenden. Deine Quiche hört sich auch gut an. Hast du da ein besonderes Rezept?

Viele Grüße,
Margerite
Margerite
 

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Anya » Do 20. Aug 2009, 17:53

Hallo Margerite,

für den Boden nehme ich:
400g Dinkel- oder Weizenmehl
2 EL Öl oder Butter
150ml Wasser
1/2 TL Salz
alles schön zusammenkneten. Die Wassermenge variiert immer etwas, je nach Mehl und Feinheit des Mehls. Es muss ein schöner knetbarer Teig werden. Den Teig in eine Springform, so dass der Boden bedeckt ist und der Rand hochsteht. Den Boden mit der Gabel einpieken.

Für die Füllung:
Poree, Brennessel, Rote Beete-Blätter, eine Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden und im Topf etwas andünsten, so dass das Gemüse etwas zusammenfällt. Dann alles in die Form geben. Ein Becher Schlagsahne mit Gewürzen und vielen Kräutern deiner Wahl verrühren und über das Gemüse schütten. Wenn Du Lust hast, kannst Du oben noch geriebenen Käse drauflegen. Und dann ab in den Ofen.

Viele Grüße, Anya
Anya
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 15:33
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Margerite » Fr 21. Aug 2009, 08:00

Hallo Anya,

danke für das Quiche-Rezept. Das hört sich ja ganz lecker an! Meine Rote Bete-Blätter und -Stängel sind gestern zu einer Art Cremesuppe geworden. Aber ich muss gestehen, dass es jetzt nicht so der kulinarische Hochgenuss war. Vom Geschmack her nicht schlecht, aber die Farbe ... Hat ungefähr so ausgeschaut wie pürierte Linsensuppe. Na ja, Versuch macht ja bekanntlich kluch :-)

Viele Grüße,
Margerite
Margerite
 

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Alex7873 » Fr 21. Aug 2009, 08:08

Man kann's auch als Gemüsebeilage zubereiten:
Blätter von den Stängeln trennen, beides getrennt voneinander schneiden (Stängel in ca. 2-3 cm lange Stücke, Blätter nach Belieben).
Stängel in kochendes Salzwasser (evtl. mit ein wenig Essig oder Zitrone) geben, Blätter erst später hinzufügen.
Abgießen (gesamte Kochzeit höchstens 10 Minuten; ich jedenfalls mag's nicht total verkocht).
Noch heiß anmachen mit Öl, ein wenig Essig, Salz und Pfeffer.
Als warme Beilage servieren.
Passt z.B. zu Püree aus weißen Bohnen.
Bei uns werden diese Rote-Bete-Blätter sogar separat ohne die Rübe verkauft.
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: Ideen für Rote Bete-Blätter und -Stängel?

Beitragvon Margerite » Fr 21. Aug 2009, 08:56

Danke @Alex für deinen Tipp, der sich auch gut anhört. Sollte ich demnächst wieder mal so etwas in meiner Biokiste haben, weiß ich ja Dank Eurer Hilfe, was ich damit mache.

Viele Grüße,
Margerite
Margerite
 


Zurück zu Üppige Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast