Ananas - Bromelain

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

Ananas - Bromelain

Beitragvon Wasseronkel » So 27. Okt 2013, 10:23

Seit ca. 8 Jahren kommt mir täglich eine Scheibe Ananas in meinen Frischkornbrei. Was mir schon besonders in den letzten Jahren auffiel ist meine unempfindlichkeit gegenüber Schmerzen. Vor kurzem als mir ein schwerer Kanaldeckel den Zehennagel vom großen Zeh entfernte hatte ich kaum Schmerzen. Alle fanden es fürchterlich ich lief trotzdem meine Wettkämpfe war für mich nicht schmerzhaft, machte mir aber auch kaum gedanken darüber. Diese Woche am Dienstag stürzte ich beim Trainingslauf trotz Stirnlampe im Dunkeln über einen größeren Stein. Soviele Sternen, vor allem bunte Sternen habe ich noch nie gesehen. Bin nach dem Sturz noch die restlichen 10 Kilometer nach Hause gelaufen. Ja, die linken Rippen spürrte ich ein wenig waren einfach ein wenig geprellt. Habe dann für den Rest der Woche das Lauftraining eingestellt wollte den Körper nicht zusätzlich beanspruchen da ich Samstag einen 50km Wettkampf laufen wollte. Habe normal gearbeitet als Hausmeister waren zwar schwere Teile zum Heben dabei aber dies machte keine Probleme.
Freitags morgen wollte ich mir gewissheit holen ob ich überhaupt laufen kann wegen der kleinen Prellung und es erfolgten wie kleine Nadelstiche bei jedem Schritt in meine Rippen. Wie konnte ich auch nur morgens dies austesten. Gerade Morgens war der hinweis auf eine Prellung immer am größten je später der Tag umso weniger zeigte es immer darauf hin. Auf alle Fälle hatte ich meinen Wettkampf für Samstag abgesagt.
Samstagsmorgen verschlief ich mich, warum keine Ahnung, auf alle Fälle ohne meinen täglichen Frischkornbrei ging es zur Arbeit. Im Laufe des Vormittags fingen die Schmerzen an den Rippen an und wurden immer stärker und stärker. Durch zureden von anderen was da sein könnte entschloß ich mich doch zum Notarzt zu gehen, der aber auch von einer starke Rippenprellung ausging. Er wollte mir noch Schmerzmitteln mitgeben die ich ablehnte weil ich doch in den letzte Jahren nie welche einnahm oder brauchte. Im laufe des Tages wurden die Schmerzen immer schlimmer konnte mich kaum noch rühren, soetwas kannte ich seit Jahren nicht mehr. Schlafen daran war kaum mehr zu denken konnte beinahe der glatten Wand hoch durch die Schmerzen. Fing an zu grübeln es kann doch nicht sein seit Dienstag seit dem Sturz keine Probleme, keine Schmerzen jetzt nach vier Tagen kann ich kaum mehr kriechen. Woran liegt das? was war da noch? was hab ich nicht berücksichtigt? Irgendwann kam mir so ein Gedanke, es ist immer alles normal abgelaufen aber gestern Samstag habe ich nicht gefrühstückt, also kein FKB folgedessen auch keine Ananas kein Bromelain. Ich quälte mich aus dem Bett, nahm zwei Scheiben Ananas nachts um 2 Uhr zu mir und quälte mich wieder ins Bett. Das war der richtige Einfall zur richtigen Zeit heute morgen klar es war noch nicht ganz verschwunden wird jetzt aber Stunde für Stunde besser. Jetzt ist mir auch meine unempfindlichkeit für all die Verletzungen die ich in den letzte Jahren hatte so richtig zu bewußt sein gekommen, nur eine Feststellung läßt mich noch rätseln. Milch, bringt mir mein ISG zum Ausbruch, ist da das Eiweis der Milch schuldig oder beeinträchtigt Milch das Bromelain der Ananas.
Gruß Wasseronkel
___________________________
Unser Gesundheitswesen kostet zuviel, es schließt zu viele Menschen aus, und es fördert weder Gesundheit noch verhindert es Krankheit.
Bild
Benutzeravatar
Wasseronkel
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 07:34
Wohnort: Suuländle

Re: Ananas - Bromelain

Beitragvon Wasseronkel » Di 29. Okt 2013, 19:34

Hallo, nochmals ein weiterer Bericht.
Am Sonntag lief es dann immer besser die Schmerzen verschwanden im Laufe des Tages komplett. Ein leichtes zwicken blieb zurück das darf es auch schließlich ist es eine Prellung. Gestern, Montag alles in Ordnung es waren beim Arbeiten schwere Teile zu heben, kleine Anzeichen das da noch nicht in Ordnung ist aber keine direkte Schmerzen. Da es den ganzen Montag gut lief entschloß ich mich Abends ins Zumba zu gehen. Vielleicht hätte ich es doch sein lassen sollen, bei manchen Einlagen kam ich an meine Schmerzgrenzen und eine Stunde ist dann doch lange genug. Anschließend in die Sauna aber so richtig entspannen konnte ich dann doch nicht. Nachts kaum schmerzen aber morgens nachdem aufstehen (6Uhr) kündigten sich schmerzen im Brustbereich an. Nachdem Frühstücken nahmen die Schmerzen rasend zu, sodaß ich mich um 7Uhr nochmals zu einer Scheibe Ananas entschloß. Um 7Uhr30 hatte ich die Arbeitstelle erreicht mußte dort schwere Matten einsortieren die mir den fast letzten Rest gaben. Die Schmerzen wie Messerstiche hinten im linken Schulterblatt und vorne am Herz. Zweimal wurde es mir schwarz vor den Augen das ich mich auf den Boden legte wegen den Schmerzen. Wollte die Sortierarbeit noch fertig durchführen und dann zum Arzt gehen.
Gegen 8Uhr 30 kam die Wandlung die Schmerzen wurde weniger so um 9Uhr waren sie verschwunden.
Für mich war klar der Zumbaabend war zuviel des Guten für die Schmerzen hatte ich seit Montagmorgen nur eine Scheibe Ananas und das war dann zu wenig. Würde ich Schmerzmedikamente nehmen müßte ich auch alle paar Stunden Schmerz-Medikamente einnehmen. Also entschloß ich mich noch eine Ananas zu kaufen und im Laufe des Tages noch zwei oder drei Scheiben zu essen. Somit kam ich bis jetzt um 19Uhr auf vier Scheiben Ananas heute und habe keine Schmerzen mehr.
So jetzt zum Abendessen nochmals eine Scheibe Ananas, ein Apfel und eine rote Beete (roh) und dann dürfte sich das Spiel von heute morgen nicht mehr wiederholen und der nächste Zumbaabend ist erst wieder nächsten Montag und der nächste Lauf nächste Woche Sonntag Halbmarathon. Müßte eigentlich funktionieren wenn ich mich ein wenig schone bis nächste Woche.
Gruß Wasseronkel
___________________________
Unser Gesundheitswesen kostet zuviel, es schließt zu viele Menschen aus, und es fördert weder Gesundheit noch verhindert es Krankheit.
Bild
Benutzeravatar
Wasseronkel
 
Beiträge: 148
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 07:34
Wohnort: Suuländle


Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron