legal dopen mit demPowerdrink

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon georgia » Mo 25. Mai 2009, 10:19

J U H U, ICH HAB`S GESCHAFFT :lol: :lol: :lol: :lol: !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gestern war es soweit.Mein erster Halbmarathon.
Die ersten 10km waren recht locker,dann wurde es richtig heiß und ich war bei km 15 kurz davor aufzugeben. Zwar hatte ich keine Schmerzen oder so, aber die Hitze machte mir extrem zu schaffen.

Ich habe immer wieder getrunken, obwohl ich gar keinen Durst hatte. Anschließend ging´s mir noch schlechter. Mir war ziemlich schwindlig. Normalerweise treibe ich ja in solcher Hitze keinen Sport, aber da ich ja nun mal so lange dafür trainiert habe, wollte ich das auch durchziehen.
Mir war von Anfang an klar,das ich es bei dieser Hitze nicht zu Höchstleistungen bringen würde,deswegen lautete die Devise: irgendwie aus eigener Kraft über die Ziellinie kommen.
Das habe ich dann nach 2:27:52h geschafft. Ich war mächtig stolz auf mich. Habe mich auch relativ schnell wieder regeneriert.
Heute habe ich weder Muskelkater noch sonst irgendwelche Beschwerden.
Nun möchte ich im Oktober am München-(Halb)Marathon teilnehmen und versuchen dort eine gute Zeit zu laufen.Was für mich in etwa 2:10h bedeudet.
Nach dieser Erfahrung am Wochenende habe ich noch mehr Respekt vor Leuten die einen ganzen Marathon laufen-egal in welcher Zeit.
Schade,das ihr alle soweit weg wohnt.Wäre doch super wenn wir ein Vollwertlaufteam (oder so) hätten und dann gemeinsam
an so großen Laufveranstaltungen teilnehmen könnten.

Übrigens hat meine 7jährige Tochter einen Tag vorher beim Minimarathon mitgemacht und lief in ihrer Altersklasse 1km.
Sie hat 8 Wochen lang 2mal die Woche dafür trainiert und erreichte bei 302 Teilnehmerinnen Platz 32.
Da war ich natürlich auch mächtig stolz. Sie ist ganz begeistert vom Laufen und möchte nun unbedingt beim Lauftreff mitmachen und regelmäßig trainieren.

@Joachim:
Eine kleine Idee, die mir gerade kam, als ich mit jemandem über Nahrungsergänzung und Sport diskutierte: Wie wäre es, wenn ihr eure guten Erfahrungen auch hier einstellt? http://www.amazon.de/Sport-Vollwertern% ... 620&sr=8-1

werd`s mal versuchen...

Kann es sein,das du da auch fleißig Rezensionen verfaßt ?
Hab´da so ein paar gelesen mit dem gleichen Pseudonym,die von dir sein könnten.

Seid alle ganz lieb gegrüßt,
georgia
Zuletzt geändert von georgia am Mo 25. Mai 2009, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Vernünftige Menschen passen sich an die Welt an.Unvernünftige Menschen passen die Welt an sich an.Deswegen hängt aller Fortschritt von unvernünftigen Menschen ab.
G.B.Shaw
georgia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 25. Sep 2008, 19:21

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon georgia » Mo 25. Mai 2009, 11:29

@Joachim:
schau doch mal was die Mara Tonia (ich) geschrieben hat

http://www.amazon.de/product-reviews/38 ... ewpoints=1
Vernünftige Menschen passen sich an die Welt an.Unvernünftige Menschen passen die Welt an sich an.Deswegen hängt aller Fortschritt von unvernünftigen Menschen ab.
G.B.Shaw
georgia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 25. Sep 2008, 19:21

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon lydia » Di 26. Mai 2009, 09:06

Hallo georgia,

bin heute morgen extra ins Forum "gekommen", um zu sehen, ob Du was geschrieben hast wegen dem HM am Wochenende. Super, dass Du es geschafft hast :-) Ich freue mich mit Dir. Es ist einfach ein tolles Gefühl, die Strecke "bezwungen" zu haben und wenn es Dir zwischendurch nicht so gut ging und Du Dich trotzdem durchgekämpft hat, beweist das auch Deine mentale Stärke. Ich finde das sehr wichtig. Das hilft auch in anderen Lebensbereichen. Es ist doch oft so, das Leute viel zu schnell alles mögliche aufgeben und dann nur frustriert sind. Am Wochenende habe ich an einem 10 km-Lauf teilgenommen und auch bei uns war es - natürlich - sehr heiß, aber das Wissen, dass ich auch schon 21,1 km gelaufen bin, hat mich dann über die etwas schwierigeren Passagen hinweg getragen. Was sind schon 10 km, wenn man auch schon 21.1 km geschafft hat :-) Ich trinke normalerweise höchstens einen Schluck und nutze das Wasser (wenn es denn Wasser ist, oft genug sind es ja auch Isotonische Getränke ) nur zum Abkühlen und gieße mir es über die Handgelenke.

Also die Zeiten, die ich so laufe sind mir schon wichtig, aber nur für mich, um zu sehen, ob ich durch mein Training schneller oder ausdauernder geworden bin. Welchen Platz ich in meiner Altersklasse belege ist mir völlig egal, komme sowieso immer so im letzten Drittel des Teilnehmerfeldes an. War allerdings bei "meinem" ersten HM auch die viertälteste Teilnehmerin im Feld. Ich setze mir eine "Zielwunschzeit" und wenn ich die schaffe bin ich glücklich, wenn Du mit Deiner Zeit zufrieden bist,
ist das auch super, egal was andere sagen.

Mein Mann - ein skeptischer Allesesser - schwört übrigens auf Frischkornbrei vor einem solchen Wettkampf. Er hat ihn einmal vor einem Wettkampf ausprobiert, für gut befunden (wir wundern uns da ja jetzt nicht wirklich ) und seither gehört der Brei zur "Wettkampfvorbereitung" wie die (Vollkorn)-Pastaparty :-) Er hat allerdings nie Powerriegel oder isotonische Getränke zu sich genommen, weil er davon Magenschmerzen bekam.....

Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zum 1. HM und auf zum nächsten :-) Ich werde im August wieder 21,1 km laufen auf einer ehemaligen Bahnstrecke, wo man tendentiell bergab läuft. Da bin ich mal gespannt, denn, wie schon geschrieben, hier in der Eifel geht es normalerweise schon heftig rauf und runter, mal sehen, ob ich dann im Flachen noch etwas schneller sein kann.

Laufende Grüße
Lydia
lydia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 259
Registriert: So 22. Apr 2007, 16:01
Wohnort: Monreal

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon georgia » Di 26. Mai 2009, 10:26

Hallo Lydia,
Danke für die Blumen.
Laufe immer noch mit stolzer Brust durch die Gegend und freue mich schon wieder auf ´s nächste Mal.
Den München-Halbmarathon gibt es leider nicht mehr, da wird nur ein ganzer gelaufen oder 10km. Sehr Schade. Mein Mann ist den mal gelaufen und er fand die Strecke, welche meist
durch den englischen Garten ging, sehr schön. Meine Halbmarathonstrecke war ja über die meiste Zeit richtig langweilig.
Ich denke wenn man durch eine schöne Gegend laufen kann macht das ganze mehr Spaß und man ist etwas abgelenkt.
Sag´mal hast du schon mal in einem Verein trainiert? Ich bin die meiste Zeit allein gelaufen,da fällt es oft schwer sich zu motivieren. Überlege gerade,ob ich nicht einer Laufgruppe beitrete (im Hinblick auf mein Ziel- Marathon ) Allerdings bin ich dann doch recht unflexibel, was die Trainingszeiten angeht. Übeleg´ich mir noch...

Is ja super, dass Du am WE auch gelaufen bist- bei der Hitze. Dann hast du ja ebenfalls "leiden" müssen und kannst auf deine Leistung stolz sein.
Die 10 km möchte ich in diesem Jahr auch nochmal laufen. Mal sehen ob ich es unter 1Stunde schaffe.
In diesem Sinne ,
weiterhin viel Spaß beim Laufen,
georgia
Vernünftige Menschen passen sich an die Welt an.Unvernünftige Menschen passen die Welt an sich an.Deswegen hängt aller Fortschritt von unvernünftigen Menschen ab.
G.B.Shaw
georgia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 25. Sep 2008, 19:21

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon lydia » Mi 27. Mai 2009, 07:27

Hallo georgia,

nein, ich bin in keinem Verein. Ich bin/war auch am überlegen, ob ich mich einem Lauftreff anschließen soll, aber dann hat man wieder einen festen "Termin" mehr und das will ich eigentlich nicht. Mit der Motivation ist es wirklich manchmal schwierig, aber man muss sich mit und auch ohne Lauftreff "aufraffen", soll heißen, wenn ich selbst nicht richtig will, finde ich auch zum Lauftrefftermin eine Ausrede. Bei meiner momentanen Lebenssituation habe ich morgens, wenn die Kinder in der Schule sind, am besten Zeit zu laufen, was nutzt mich dann ein Lauftreff abends oder gar am Wochenende? Das wäre für mich dann stressig, weil ich dann mit meiner "Lauferei" die ohnehin knapp bemessene gemeinsame Familienzeit noch weiter beschneiden würde.

Lauftreffs sind natürlich auch eine schöne Sache, man trifft immer wieder die gleichen Leute und es macht schon mehr Spaß gemeinsam zu laufen, aber es muss auch für einen selbst passen.

10 km unter einer Stunde zu schaffen, da hast Du Dir ja schon ein gutes Ziel gesetzt. Ich habe das jetzt schon zweimal knapp geschafft und war auch stolz "wie Oskar". Jeder nach seinen Möglichkeiten :-)

Sportliche Grüße

Lydia
lydia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 259
Registriert: So 22. Apr 2007, 16:01
Wohnort: Monreal

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon akinom » So 21. Jun 2009, 13:19

Hallo, ihr lieben Läufer!

Nun möchte ich doch AUCH mal Feedback geben & mich nochmal herzlich für alle lieben Zubereitungshilfsmittel Tippsbedanken!

Ich hab meinen ersten, vollwertigen 100km Lauf geschafft und freu mich wie Bolle!!! :lol: :lol:

Es ist also doch möglich! Ohne Gel, Ohne Riegel auch lange Distanzen :!:

Den Power Drink hat mein Mann ( der leider kein VWK ist) netterweise für mich in liebevoller Handarbeit gemanscht 8)

Wir haben die Handmühle mitgenommen, haben das Obst (Nektarine/Banane) mit Gabel und Shaker zum Drink verwandelt- ging auch!

Wer Lust auf einen Laufbericht hat :thumpup:

http://www.teambittel.de/team/Veranstal ... e_moni.htm

Liebe Grüße aus Colonia, Moni
Liebe Grüße, Moni

Niemand ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet der ihn versteht! :-)
Benutzeravatar
akinom
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 10. Jun 2008, 18:56
Wohnort: Köln

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon Alex7873 » So 21. Jun 2009, 14:45

Complimenti! :D
Für die aussergewöhnliche Leistung und für die wunderbaren Bilder, die Du eingestellt hast!
Der Bericht gibt sehr schön die Atmosphäre wieder....
100 km, einfach nur krass - würd' ich sicher nie packen, meinen vollen Respekt!
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon akinom » Mo 22. Jun 2009, 21:42

Hallo Alex,

...ach Quatsch- sooo was dolles ist das auch nicht.

Ich lauf auch erst seit 10 Jahren- vorher nix in der Richtung! Wer 1h laufen kann schafft Halbmarathon...schafft Marathon...schafft Ultraläufe!! :D :D :D

Ich hätte das auch nie gedacht, aber es geht!! Und vor allem OHNE den ganzen Riegelkram etc....

Wo genau wohnst du in Italien? Und was hat dich dorthin geführt??

Liebe Grüße aus Colonia, Moni :wink: :wink:
Liebe Grüße, Moni

Niemand ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet der ihn versteht! :-)
Benutzeravatar
akinom
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 10. Jun 2008, 18:56
Wohnort: Köln

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon Alex7873 » Mo 22. Jun 2009, 22:13

Hallo Moni,

ich glaub', ich würd' auch bei weitem keine Stunde durchhalten.... Hab' da bis jetzt aber auch gar keinen Ehrgeiz entwickelt :oops:
Mehr als ein paar km mit dem Rad oder lange Spaziergänge is' bei mir bewegungstechnisch eigentlich nicht auf dem Programm....

Ich wohn' seit letzten Herbst in Rom, vorher hab' ich 2 Jahre lang in der Poebene gelebt. War im Wesentlichen eine Entscheidung von uns als Familie; mein Mann hat dann einen Job in Italien gesucht.

In Florenz war ich vor ein paar Jahren mal für 14 Tage zwecks Urlaub - ist eine wunderschöne Stadt; glaub' ich Dir gerne, dass Dich das Ambiente motiviert hat! :)

Schöne Grüße ins ferne Köln! :)

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon akinom » Mo 22. Jun 2009, 22:42

Oh Alex!!!

....ROM....... DAS ist ja toll!! Kannst du die Stadt geniessen? Wie lebt es sich dort?? Ich weiss ja, dass es VWK`lich nicht so ganz leicht ist.... aber sonst?
Ich liebe die Stadt (bin schon 2x dort Marathon gelaufen :wink: - aber egal) und stell es mir traumhaft (vielleicht naiverweise) vor.- wenn man der Sprache mächtig ist und finanziell über die Runden kommt.....

Liebe Grüße aus Köln, ( Hier waren früher GANZ viele Römer 8) :lol: )

Moni
Liebe Grüße, Moni

Niemand ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet der ihn versteht! :-)
Benutzeravatar
akinom
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 10. Jun 2008, 18:56
Wohnort: Köln

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon Alex7873 » Di 23. Jun 2009, 08:44

Hallo Moni,

wenn Du mal wieder zum Marathonlaufen nach Rom kommen solltest, gibst mir Bescheid! :wink:
Wo ich wohne, seh' ich jedenfalls immer jede Menge Läufer - ist ein schöner Naturpark daneben. Für mich ist der eher eine Fundgrube in Sachen "Selbstversorgung" (wildwachsende Obstbäume, Rucola, Dill etc.). Als Vollwertler leben wir hier besser denn je; haben super Einkaufsquellen (Direktvermarkter für Bio Obst und Gemüse, guter Versandhandel für Getreide und Hülsenfrüchte etc.).
Für's Essen müssen wir nur sehr wenig Geld ausgeben, für die Miete dafür umso mehr... :?
Die Stadt selber und die ganze Umgebung sind natürlich super - genieß' ich selbstverständlich! :D

Der einzige und leider große Wermutstropfen ist, dass meine 7-jährige Tochter nur dann ein halbwegs normales Sozialleben führen kann, wenn sie sich überwiegend von Weißmehl und Zucker ernährt (was sich leider extrem auf ihr Verhalten auswirkt - Unkonzentriertheit, Überdrehtheit und ewiges Generve...). Kindern werden grundsätzlich irgendwelche Süßigkeiten bzw. Gebäcksachen angeboten; und sie nimmt's oft, weil's ihr schmeckt, und auch um den Schenkenden nicht zurückzuweisen....
Die Ernährungsgewohnheiten hier sind die reinste Katastrophe - die Leute kennen es aber halt nicht anders...
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon akinom » Di 23. Jun 2009, 20:14

Hallo Alex,

...ja das kann ich mir gut vorstellen :!: Werden die "bambinis" herlich mit klebrigem Zuckerzeug verhätschelt & bestochen 8)
Man kann nu hoffen, dass ie Kinder später sich an das Vorgelebte und Vorgesetzt Essen der Eltern erinnern ( werden sie bestimmt) und es in Ihr erwachsenes Essverhalten- und Vorlieben integrieren :roll: :roll:

Wusst`ich gar nicht, dass es in Roma so gute VWK Möglichkeiten gibt- super!

Und in Schule / Kiga Ernährungsmässig Kurse anbeten- geht das nicht? Kochen/ Backen für Kids? (Powerdrink... :wink: )

Liebe Grüße aus Köln, Moni
Liebe Grüße, Moni

Niemand ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet der ihn versteht! :-)
Benutzeravatar
akinom
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 428
Registriert: Di 10. Jun 2008, 18:56
Wohnort: Köln

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon Alex7873 » Di 23. Jun 2009, 21:54

Hallo Moni,

Und in Schule / Kiga Ernährungsmässig Kurse anbeten- geht das nicht? Kochen/ Backen für Kids? (Powerdrink... :wink: )
Das würde bedeuten, dass ich von zuhause die Zutaten mitbringe, welche dann für alle Kinder bestimmt sind. Es ist aber in ganz Rom (eigentlich in vielen Orten Italiens) einheitlich geregelt, dass "von außen" kein Essen in die Schule gebracht werden darf (da hab' ich direkt noch Glück, dass ich meiner Kleinen an der Privatschule das Pausenbrot mitgeben darf, an staatlichen Schulen wird sogar das - gegen Bezahlung natürlich - gestellt). Begründung: Allergien, Intoleranzen etc.
Bonbons jedoch dürfen verteilt werden (von Lehrern und Schülern), und das nicht zu knapp! :evil:
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon georgia » Mi 24. Jun 2009, 14:14

Hallo Moni,
habe deinen Eintrag erst heute gelesen und bin echt platt.
WAHNSINN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gratuliere dir zu diesem Erfolg. Das ist einfach unglaublich was du da geleistet hast.
Ab heute werde ich dich in die Liste meiner persönlichen Vorbilder mit aufnehmen :D
Das ist eine Ehre,denn die Liste ist nicht sehr lang.

Dein Durchhaltevermögen macht mir Mut und motiviert mich dazu im nächsten Jahr einen ganzen Marathon in Angriff zu nehmen (so´ne Popelstrecke hüpfe ich doch dann auf einem Bein :lol: )

Ganz liebe Grüße,
georgia
Vernünftige Menschen passen sich an die Welt an.Unvernünftige Menschen passen die Welt an sich an.Deswegen hängt aller Fortschritt von unvernünftigen Menschen ab.
G.B.Shaw
georgia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 25. Sep 2008, 19:21

Re: legal dopen mit demPowerdrink

Beitragvon Gita » Fr 26. Jun 2009, 18:35

Hallo Moni!

Glückwunsch auch von mir!! Ich hab zwar nie bezweifelt, dass du das schaffen wirst, trotzdem ist´s der Kracher, dass du wirklich 100 km gelaufen bist! Kein Wunder, dass du die schnellste deutsche Frau warst, nicht viele trauen sich überhaupt sowas.
In deinem Bericht hat mich auch sehr der Läufer für den Weltfrieden beeindruckt, Menschen machen schon tolle Sachen.

Für Laufbegeisterte im Kölner Umland, hier gibt´s im August eine Laufveranstaltung von der Aidshilfe Köln http://www.runofcolours.de/ Neben den 5 km und 10 km gibt´s später auch einen "Stöckelschaulauf" :)

Liebe Grüße von Gitta
Lieben Gruß
Gita
Gita
 
Beiträge: 449
Registriert: Do 12. Mär 2009, 21:52
Wohnort: Köln

VorherigeNächste

Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast