Macht hier noch einer Frischkost?

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon fränzis » Di 31. Aug 2010, 13:12

Hallo an alle,

ich wollte mal fragen ob hier noch einer ein paar Frischkosttage oder -wochen macht? Zur gegenseitigen Unterstützung und zum Erfahrungsaustausch oder falls Fragen auftauchen...

Ich habe gestern angefangen und habe mir erst mal eine Woche vorgenommen. Mal sehen ob es klappt. Nun am 2. Tag bin ich noch optimistisch...mal sehen ob das so bleibt.

Hatte im Frühjahr schon mal 2 Frischkostwochen eingelegt und es war einfach eine tolle Erfahrung. Ich war total fitt, kein bischen müde, absolut entschlackt und habe mich so richtig rundherum wohl gefühlt. Nur dann kam auch wieder der Appetit auf Gekochtes, Brot usw...

Macht einer mit und startet einen Versuch oder ist schon einer dabei?
Liebe Grüße Kerstin

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere mich gern hätten.
fränzis
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 985
Registriert: Di 22. Jun 2010, 14:06

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon Marlis » Di 31. Aug 2010, 14:37

Ich habe mir jetzt nicht den offiziellen Druck gemacht, nur Frischkost zu essen. Aber ich habe momentan einen sehr großen Frischkostanteil, einfach, weil mich die Natur gerade mit Obst und Gemüse erschlägt, und ich schon alleine, damit der Kram nicht schlecht wird, die ganze Zeit Pflaumen, Mirabellen, Äpfel (jeweils Straßen- bzw. Wildbäume), Brombeeren, Gurken, Tomaten aus dem Garten und zugekaufte Möhren, Rettiche etc. futtere. Da ich an Zucchini aber roh nicht ran komme, ist alle 2 Tage etwa eine gekochte Zucchini-Mahlzeit dabei - inkl. selbst gezogener Pepperoni 8) . Die Dinger wollen ja auch verarbeitet werden. :wink:
Marlis
 

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon Indeego » Di 31. Aug 2010, 14:53

Hallo,

bin wieder seit paar Wochen dabei :mrgreen:
Da ich an den Wochenenden auch mal Gekochtes esse und dann wieder unter der Woche ausschliesslich Frischtkost, isses ja genaugenommen immer nur eine Frischkostwoche :wink: :wink: :wink: :wink:
Viele Grüße,
Indeego

***Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun***
Benutzeravatar
Indeego
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1214
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 15:29

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon fränzis » Di 31. Aug 2010, 15:20

@Marlis
Da hast du ja ein reichhaltiges Angebot von Straßen- bzw. Wildbäumen. klasse. Bei uns hängen an den Straßenbäumen dieses jahr fast keine Äpfel, es war viel zu kalt und zu nass.

@ Indeego

Das ist ja auch ne Idee mit der wöchentliche Frischkost und am WE kochen, da fällt es einem nach ner Weile vielleicht auch einfacher....

Was gibt es da so jeden Tag bei dir
Liebe Grüße Kerstin

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere mich gern hätten.
fränzis
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 985
Registriert: Di 22. Jun 2010, 14:06

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon sula5156 » Di 31. Aug 2010, 15:50

mir war es zu kalt für reine Frischkost, aber den 2/3 Anteil den halte ich immer.

Was macht ihr, wenn es euch zu kalt für Frischkost ist? Gibt es alternativen, die einfach zu machen sind? Mittags hab ich ja immer höchsten 15 Min um mir frisch etwas zu machen. Salate die bereite ich mir morgens schon vor.
liebe Grüße
Ursula

Weg der Amazone- Weg der Mutterkraft - Weg der alten Weisen
Foto der Aufstellung
Benutzeravatar
sula5156
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Rietberg LGS-Stadt 2008

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon BrigitteH » Di 31. Aug 2010, 16:37

Also ich muss mir da auch noch Motivation holen.
Zur Zeit ist es so kalt draussen und die ersten Kürbisse gibt es. Da fällt mir edine Frischkostwoche sehr schwer.
Ich mache aber im September ein Wildkräuterseminar mit. Die Dozentin ist Rohköstlerin.
Vielleicht sitze ich danach auch mit im Boot weil sie mich ja überzeugt hat, wer Weiß?
BrigitteH
 

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon sula5156 » Di 31. Aug 2010, 16:46

Hallo Biggi,

wo und bei wem machst Du das Wildkräuterseminar?
liebe Grüße
Ursula

Weg der Amazone- Weg der Mutterkraft - Weg der alten Weisen
Foto der Aufstellung
Benutzeravatar
sula5156
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Rietberg LGS-Stadt 2008

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon gulaschkanone » Di 31. Aug 2010, 16:57

Guten tag,

toller thread, denn ich mache gerade meine erste reine Frischkostwoche, da das Angebot an frischen Sachen aus
Deutschland gerade so überwältigend ist, lecker Pastinaken, Zuchini, Rettich, Rote Beete :-)
Habe jetzt auch einen Flocker und geniesse die Abwechslung morgens. Mittags gibts bei mir einen deftigen FKB, den ich morgens
schon bereite und dann ziehen lasse und in der Mittagspause esse... *mhh* und abends wie immer einen riesen Rohkostteller.
Ist also für mich nicht wirklich eine Umstellung (ich ändere quasi nur das Mittagessen auf den FKB, deswegen fällt es mir überhaupt nicht schwer und ich bin ganz zuversichtlich bis Sonntag durchzuhalten). Danach freue ich mich allerdings wie Brigitte auf die ersten Kürbisse :-)

Ich hatte letzte Woche Samstag einen nicht vollwertigen Rückfall (Pommes) und hatte das Gefühl mich nochmal richtig positionieren zu müssen und ich einfach mal schauen wollte ob die positiven Effekte von denen andere immer so berichten auch bei mir eintreten....

Auf in den dritten Tag!

Liebe Grüße
Gulaschkanone
Benutzeravatar
gulaschkanone
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 5. Mär 2010, 08:57
Wohnort: Hamburg

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon Indeego » Di 31. Aug 2010, 18:57

fränzis hat geschrieben:@Marlis
Da hast du ja ein reichhaltiges Angebot von Straßen- bzw. Wildbäumen. klasse. Bei uns hängen an den Straßenbäumen dieses jahr fast keine Äpfel, es war viel zu kalt und zu nass.

@ Indeego

Das ist ja auch ne Idee mit der wöchentliche Frischkost und am WE kochen, da fällt es einem nach ner Weile vielleicht auch einfacher....

Was gibt es da so jeden Tag bei dir


Für mich ist das schon ganz normal. Im Winter ist mir dann schon auch eher nach was Warmen, aber bisher gehts noch ganz gut.

Also morgens gibts immer den Frischkornbrei mit Obst.
Mittags (als Beispiel) einen Karottensalat mit Apfel und ne Handvoll Nüsse und abends dann wie z.B. heute einen bunten Krautsalat mit Chinakohl, Rotkraut, Paprika und Mais. Wenn man genug von isst, wird man auch satt :wink:
(Rohmilch-)Käse gehört nicht so recht in meine Frischkostzeit, bei mir gibts dann eben wirklich nur Gemüse, Salat, Obst, Nüsse in Rohkostqualität und ggf. mal gekeimte Hülsenfrüchte. Habe aber gemerkt, dass mir nicht alle so gut bekommen; vor einiger Zeit hatte ich nach gekeimten Kidneys nen recht spontanen Brech-Durchfall :?
Viele Grüße,
Indeego

***Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun***
Benutzeravatar
Indeego
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1214
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 15:29

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon sonnenkind » Di 31. Aug 2010, 21:44

@ gulaschkanone

Kürbisse kann man aber durchaus auch roh genießen :D alle Sorten vielleicht nicht aber auf jeden Fall hokkaido und butternut
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1958
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon Tine » Mi 1. Sep 2010, 07:51

Hallo,

wie machst du denn Kürbis als Frischkost an?

Viele Grüße
Tine
Benutzeravatar
Tine
 
Beiträge: 1884
Registriert: Do 19. Feb 2009, 15:51

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon fränzis » Mi 1. Sep 2010, 07:55

Na es gibt ja doch noch einige die sich hier anschließen. Das ist ja schön!!!

Mein 3. Tag hat auch mit einem Frichkornbrei mit Obst begonnen. Heute Mittag gibt es einen gemischten Salat mit Paprika, Tomate, Eisbergsalat, Radieschen und am Nachmittag/Abend Gemüse aus der Hand je nach Bedarf und Appetit und noch ein paar Nüsse.

MEine Nüsse esse ich allerdings nicht in Rohkostqualit. Auf Käse und andere Dinge, die manche zur Frischkost zählen, verzichte ich auch, es gibt, wie bei Indeego nur Obst, Gemüse, Salat, Getreide und Nüsse. Die entsprechende Menge macht mich dann auch sehr satt obwohl der Appetit auf Käse schon sehr da ist.

Kalt ist mir auch, aber da hilft wärmer anziehen oder Bewegung. Die ich gestern Abend (endlich mal nach einer Woche ohne irgendwelchen Regengüsse oder Gewitter) auch mit 1 Stunde und 45 Minuten joggen hatte.

Mir geht es super und ich hoffe ich halte noch ne Weile durch.

Allen einen schönen Tag und noch viel Spass bei der Rohkost.

Schreibt bitte auch auf was ihr so den Tag über esst und wie ihr euch dabei oder danach fühlt.
Liebe Grüße Kerstin

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere mich gern hätten.
fränzis
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 985
Registriert: Di 22. Jun 2010, 14:06

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon Indeego » Mi 1. Sep 2010, 08:30

Tine hat geschrieben:Hallo,

wie machst du denn Kürbis als Frischkost an?

Viele Grüße
Tine



Hallo,

Hokkaido ist vielseitig, den kann man einfach raspeln und wenn man mag mit anderen Gemüsesorten mischen, z.B. Sellerie, rote Beete....
Dazu mache ich mir meist ein Dressing aus weissem Balsamico und gutem, kaltgepressten Öl (derzeit ist Macadamia-Öl mein Favorit :wink: ), Salz und Pfeffer, fertig.
Viele Grüße,
Indeego

***Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun***
Benutzeravatar
Indeego
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1214
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 15:29

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon sula5156 » Mi 1. Sep 2010, 08:45

Nun gut, heute hab ich mich aufgerafft und will mal versuchen einen Tag oder auch mehr 99% Frischkost zu machen.
99% weil ja meine Nüsse keine Rohkostqualität haben.
Heute morgen gab es

Haferflocken
1Birne
1Apfel
1Banane
1 Hand voll roter Johannisbeeren
1kl Hand voll Haselnüsse
1Eßl Leinsamen
Creme fraiche

Für heute Mittag gibt es Salat

Weißkraut
Möhren
Gurke
Paprika
etwas Porree
Prise geschroteten Kümmel
Kräutersalz
bunten Pfeffer
Olivenöl
Obstessig

Heute Abend weiß ich noch nicht recht...
liebe Grüße
Ursula

Weg der Amazone- Weg der Mutterkraft - Weg der alten Weisen
Foto der Aufstellung
Benutzeravatar
sula5156
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Rietberg LGS-Stadt 2008

Re: Macht hier noch einer Frischkost?

Beitragvon fränzis » Mi 1. Sep 2010, 08:59

Hi Gulaschkanone,
schön dass du dich hier dazugesellst. So ähnlich sieht ja mein Essensplan auch aus. Aus welchem grund versuchst du eine Frischkostwoche?

Hi Ursula,
ich sehe das mit der Rohkost nicht ganz so eng. Ich will keine Rohkost in dem Sinne machen weil ich mir dann auch extra wieder Nüsse kaufen muss usw. Für den Zweck für den ich es "betreibe", also entschlacken, fitter werden....reicht für mich echt die Frischkost aus und dazu zähle ich dann eben auch ganz normale Nüsse und Samen. Ich will kein Rohköstler werden und schiebe die Frischkostwoche ja nur ab und zu ein. Und deswegen sage ich auch dass ich 100 Prozent Frischkost esse.

Hi Indeego,
nimmst du bei deinen wöchentlichen Rezepten nur Rohkostnüsse und -samen? Wie siehst du das mit der Roh- und Frischkost?

Die 4-6 Teelöffel Nüsse/Samen die ich pro Tag esse fallen auch als Normalo wohl nicht so ins Gewicht. Wichtig ist doch die Sache insgesamt zu sehen, also dem Zweck den es dient oder denke ich da falsch?

@ Joachim,
bist du noch bei der Frischkost? Du hattest doch vorige Woche bei Mika mitgemacht?
Liebe Grüße Kerstin

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere mich gern hätten.
fränzis
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 985
Registriert: Di 22. Jun 2010, 14:06

Nächste

Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron