Neuanfang

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

Re: Neuanfang

Beitragvon sula5156 » Do 9. Feb 2012, 07:36

Kartoffelwaffeln... die hatte Sandra bei unseren Gourmet-VWK-Treffen gemacht...mhmmmm super lecker...
dazu Dipp oder Soße Salat, mein Salat zum Sattwerden ist auch der Farmersalat aus dem Buch: Fantastisch frisch...

http://www.vollwertkochbuch.de/2010/page4087.htm

wenns bei mir schnell gehen muss esse ich auch manchmal einfachnur einen apfel oder eien Möhre vorab... ich denke mir immer besser als nix...

alte Gewohnheiten brauchen halt ihre Zeit... um zu gehen...
liebe Grüße
Ursula

Weg der Amazone- Weg der Mutterkraft - Weg der alten Weisen
Foto der Aufstellung
Benutzeravatar
sula5156
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Rietberg LGS-Stadt 2008

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » Do 9. Feb 2012, 10:55

Hallo Brigitte H

Also gestern war das erste Mal so das der FKB wirklich länger gehalten hat auch weil ich etwas geschlagene Sahne rein hab und auch mehr Buchweizen also eher 4 EL und auch noch Nüsse und mehr Obst und mehr Sonnenblumenkerne aber normalerweise reicht er immer nur 2,5 Stunden!

Ich war auch bei der Akkupunktur und es hat mir letztes Jahr sehr gut getan allerdings ist es ein Projekt und die Bedingungen sind etwas schwierig weil immer Wechsel ist und oft 3 Stunden Wartezeit und zur Zeit ist mir das wirklich zu viel.
Aber ich werde das mit der Schmerzambulanz angehen die zum Teil auch mit Akkupunktur ergänzen
Heute Nacht hab ich sehr spät eine Schmerztablette genommen und es geht mir etwas besser.
Ich bin wegen dem Fahrrad auch nicht wirklich so traurig es fehlt mir nur im Alltag und ich frage mich ja wie ich das die letzen Jahre OHNE gemacht hab!!
Es ist so ein Gefühl von Freiheit und irgendwie krieg ich dann auch das Wetter mit und Regen macht mir nicht mehr so viel aus aber EWIG wird der Winter ja nicht dauern!

Wegen den Kartoffelwaffeln ich hab gar kein strenges Rezept mehr eine Kartoffel ca 80Gr und ca 100Gr Weizen und etwas Gewürze und Wasser - aber das Rezept von dem Link ist sehr ähnlich.
Und meistens mache ich nur Salat dazu und ich liebe sie mit etwas Schmand und Zwiebeln und auch einfach kalt zum mitnehmen.

Hallo Sula

Schön wieder von Dir zu hören und zu lesen :D

Also ganz Bio schaffe ich auch nicht aber manchmal brauche ich einfach etwas Abwechslung zu dem Standart Sachen die es im Supermarkt gibt. Und vor allem Rote Beete :mrgreen:

Kara
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon BrigitteH » Do 9. Feb 2012, 12:38

Dankeschön ihr beiden!
Das Rezept scheint sehr einfach, also wirds gemacht.

Liebe Ursula, alle schwärmen vom Farmersalat.
Ich glaube ich hole mir dieses Buch "Fantastisch frisch".

Liebe Kara!
du hast recht, ich werde in Zukunft einfach mehr Getreide nehmen und viel Obst.
:D
BrigitteH
 

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » Mo 13. Feb 2012, 00:52

Heute gab es Linsenbratlinge und ich war echt erstaunt wie viel Ähnlichkeit sie mit Fleisch haben - sie wurden nur etwas sehr trocken weil ich noch nicht genau wusste wie lange sie brauchen!

Dann hab ich mich noch mal mit dem Thema Zusatzstoffe beschäftigt und Fleischkonsum!
Angefangen hatte es ja im April wegen Gesundheit aber mir ist echt schlecht geworden.
Ich weiß auch nicht genau warum es diese Spaltung von Tierliebe und dann Fleischkonsum gibt und meine Entscheidung wird dadurch irgendwie noch mal stärker und eindeutiger und bestärkt.
Das Thema mit der Milch bzw Andren Milchprodukten ist für mich noch nicht ganz geklärt - wie ich da weiter umgehen will und werde?
Ich weiß das ganz Vegan für mich echt schwierig wäre zumindest jetzt noch aber ich hab mittlerweile einige Gerichte die Vegan sind und in der Kombination mit Tiereiweißfrei geht es mir ganz gut.
Diese Rückblicke tun mir immer mal wieder ganz gut um zu sehen wo ich grade stehe - ich hab das Gefühl das ich nach der Schwierigen Weihnachtszeit sehr viel mehr angekommen bin und viele Handgriffe sind jetzt viel einfacher geworden viel vertrauter.
Die Gerichte werden auch einfacher und ich glaube ich mochte noch nie so gerne Salat!
Ich hab da wirklich neue Vorlieben gefunden!
Wegen den Schmerzen werde ich ein neues Mittel versuchen das allerdings müde macht und nur für nachts geeignet ist - und wir haben über Wärme geredet!
Ich hab ja noch nicht mal eine Winterjacke und letzte Woche im Bus war es eisig - ich muss einfach einen Weg finden mich etwas wärmer an zu ziehen grade am Rücken.
Mein Fahrrad fehlt mir auch so sehr!
Irgendwie freue ich mich ja sogar darüber weil es einfach zeigt das ich es brauche!
Ich weiß nicht was jetzt grade los ist aber ich bin plötzlich so traurig - vielleicht hat es was mit den Filmen zu tun vielleicht auch nicht ich kann es grade nicht genau greifen!
Im Allgemeinen ist es nicht ganz einfach los zu lassen!
Es wird oft vermittelt das Gewicht verlieren so erstrebenswert ist und ich stimme dem auch in gewisser Weise zu meine Schmerzen sind trotz allem doch etwas weniger als letztes Jahr!
Auch wenn mein Gewicht sich vielleicht nicht so sehr verändert hat meine Beweglichkeit ist höher geworden.
Und meine Fressanfälle sind in der alten Form nicht mehr da - was auch wieder eine Art Verlustgefühl und Bedauern auslöst auch wenn ich ganz sicher nicht mehr zurück will!
Mein Denken ändert sich ich bin viel wacher geworden und ich kann mich nicht mehr so zurückhalten bei Konflikten - das reinfressen funktioniert nicht mehr ganz so gut.
Ich glaub ich geh jetzt schlafen - ich wünsche mir mal einen Traum dazu!
Kara
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon misty1607 » Mo 13. Feb 2012, 12:51

Hallo Kara,
aber so geht es ja vielen, dass sich mit der VWK auch Dinge verändern, mit denen wir vorher nicht gerechnet haben. Und das verwirrt und macht auch schon mal traurig - zu begreifen, dass man Teile seines alten Lebens und manche Gewohnheit hinter sich lassen muss/wird, wenn man dabei bleiben will. Ich bin auch manchmal hin und hergerissen zwischen weiter nach vorne stürmen ( diese radikalen Veränderungen kann ich aber meiner Familie nicht antun) oder wieder zurück wollen zum "alten Leben" und dann sitze ich da, schaue Löcher in die Luft und weiß nicht wo ich hin will. Dann schimpfe ich mit mir, weil ich doch eigentlich schon lange weiß, was ich will und was richtig ist. Warum man sich ab und zu so hängen läßt, weiß ich nicht. Vielleicht ist es auch die Sehnsucht nach Frühling.
Was ich bräuchte wäre auch eine große Portion Sonderurlaub. Ich möchte das Praxis-Seminar und das Aufbau-Seminar am liebsten dieses Jahr noch machen, aber dafür reicht mein Urlaub mal so grade und ich möchte auch mit der Familie ein paar Tage verreisen. Naja und kosten tut das alles ja auch......
Ich weiß noch nicht, was ich mache. Und wenn ich zu lange warte sind alle Plätze belegt. :-(
Aber es wird schon richtig werden.

LG Misty
Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden
http://www.krebsgegner.de/[/size]
misty1607
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 07:47
Wohnort: Vilsbiburg bei Landshut

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » Di 14. Feb 2012, 19:41

Heute war ein guter Tag!

Ich war ganz früh schon wach (naja im Kopf wach aber sonst noch müde) dadurch hatte ich heute eine echt gute Struktur!
Ich hab um 9 gefrühstückt - zur Zeit echt freiwillig FKB

Dann um 13 Uhr gab es Hirse arabisch gewürzten Spinat und etwas Weißkraut ( da war ich echt erstaunt wie mild das ist!)
Gelbe Beete Salat auch mal was ganz neues :) und noch etwas welligen Salat wo ich nicht weiß wie der heißt aber ich liebe die Kombination aus leicht Bitter und Rote Beete mit Knoblauch also irgendwie süß und scharf?
Und noch ein paar getrocknete Datteln ich kaufe sie zur Zeit offen und ich finde die irgendwie besser

Und Heute Abend auch Luxus !
Salat und Gemüsekuchen mit wirklich vielen Pilzen! etwas Lauch und Spinat der war wirklich gelungen ich hatte auch fast nur Roggen und auch das ist was neues!
Und gestern hab ich mein Luxusglas ausgepackt und irgendwie wird darin eine Orange zum Highlight!
Sah einfach schön aus! Mit Sahendeko und einer selbst geknackten Haselnuß :D

Nur mein Magen grummelt etwas vielleicht muss ich mich doch auch noch an den FKB gewöhnen
aber die Reaktion die ich KENNE bleibt absolut aus!
ich hab die Fehler von meiner Freundin damals übernommen und den FKB gar nicht vertragen!

Vorher kam der kleine Kater zu besuch und hat sich gewundert das ich da bin :D der ist einfach der HIT! :thumpup:
So ein Frechdachs!
Fühlt sich schon ganz wie zu Hause ich liebe es wenn er mich besucht!
Das macht er noch nicht so lang.
Ich war heute nicht mal beim Briefkasten! Ich hab mittlerweile echt ANGST davor -das was drin ist oder aber auch das wieder nichts drin ist!
Dieser Schwebezustand ist wirklich sehr anstrengend weil es 3 sehr wichtige Bereiche betrifft!
Und dazu kommt jetzt auch noch das eine wichtige Person nicht da ist und ich ab Donnerstag allein bin ohne irgend eine geplante Unterbrechung!
manchmal glaube ich nicht mehr daran das ich da je wieder raus komme!
Vielleicht muss ich mich einfach abfinden das ich nicht in der Lage bin Beziehungen zu leben - und das ich einfach mehr wie ein Einsiedler lebe .
Ist halt nicht irgendwo in einer Hütte sondern in einer Millionenstadt aber manchmal denke ich das erste wäre weniger einsam!
irgendwie mit der Natur zu leben mit Tieren und Pflanzen - ich hab ein ganz tolles Buch in dem es um die Seele der Natur geht!
Und das sie auch Gegenwart ist und vielleicht ist diese Form von Gegenwart einfach besser für mich oder ich für sie?
Daneben steht ja mein Wunsch in einem alternativen Wohnprojekt zu leben aber ich hab echt so meine Zweifel ob ich das kann!
Ob ich je meinen Platz finde?
Ich hab wirklich manchmal das Gefühl ich werde mich nie in dieser Welt zu recht finden!

Morgen bin ich wieder unterwegs und ich werde den Rest von heute Abend mitnehmen und noch Waffeln machen
Abends weiß ich auch schon was mich auch entlastet weil der Termin mich auch Kraft kostet und da ist es gut Abends nicht mehr viel überlegen zu müssen .
Ich stelle in den letzten Tagen fest das ich deutlich weniger Zeit brauche für s kochen.
Ich finde da so langsam meine Struktur .
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon BrigitteH » Mi 15. Feb 2012, 07:11

Liebe Kara,

hör auf sowas zu denken, niemand ist beziehungsunfähig. So wie du schreibst, so wie du dich hier zeigst kann ich mir das wirklich nicht für dich vorstellen. Vielleicht hast du eine ungünstige Basis. Wohnst so dass es schwer ist Beziehungen zu knüpfen. Hast schlechte Erfahrungen die immer wieder hochkommen. Du siehst dich anders als die anderen dich sehen. Du bist dein größter Kritiker. Kann ja sein. Vielleicht liege ich auch falsch Manchmal kommt DER Zufall in Leben. Plötzlich ist man raus aus dem Loch. Jetzt glaub an dich denn ich finde du bist ein wunderbarer Mensch.

Das mit dem Kater ist ja wunderschön!, genieße diesen Kontakt :D . Er kommt sicherlich immer wieder. Tiere haben so feine Antennen, sie können einem alle Wärme der Welt geben.

Liebe Kara, ich finde deine Beiträge immer so warmherzig und ehrlich.

Kara hat geschrieben:Ich hab wirklich manchmal das Gefühl ich werde mich nie in dieser Welt zu recht finden!
Doch das wirst du! Alles wird gut!
BrigitteH
 

Re: Neuanfang

Beitragvon smörrebröd » Mi 15. Feb 2012, 08:47

Kara hat geschrieben:Ich hab wirklich manchmal das Gefühl ich werde mich nie in dieser Welt zu recht finden!


Diese Welt macht es einem aber auch verdammt nicht leicht! - Suche bitte nicht nur bei Dir die Gründe.

Und alles, was Biggi geschrieben hat, sehe ich ganz genau so. - Auch, wenn ich Dich hier nur lese und nicht mit all Deinen Macken "erlebe" - ich mag Dich sehr und wundere mich gleichzeitig. Denn ich hätte nie geglaubt, dass ich so etwas jemals im Internet schreiben könnte...

Hier im Forum sind so einige "besondere" Menschen und auch in meinem Bekanntenkreis sehe ich das so. Je spezieller man ist, um so weniger Menschen passen zu einem. Aber wir haben uns nunmal (mehr oder weniger bewusst) entschieden, nicht "normal" zu sein. - Da sind die Menschen, die zu uns passen, eben auch immer seltener zu finden.

Hesse schreibt immer so gern von den "Herdenmenschen", zu denen auch er nicht gepasst hat. - Möchtest zu dazugehören? - Ich auch nicht, auch wenn´s eben manchmal anstrengender ist.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Neuanfang

Beitragvon tigermilk » Mi 15. Feb 2012, 10:26

Ist halt nicht irgendwo in einer Hütte sondern in einer Millionenstadt aber manchmal denke ich das erste wäre weniger einsam!


Diesen Gedanken kann ich gut nachvollziehen. Ich finde gerade in einer riesigen Stadt kann man sich sehr schnell sehr einsam vorkommen.

Und ich glaub die Zweifel, die du so hast, sind normal und ok, und auch ein Zeichen dafür, dass du dir Gedanken machst, wie Alternativen aussehen können, und wie du altes loslassen kannst. Neues macht ja immer auch unsicher. Ich wünsche dir jedenfalls für die nächste Zeit etwas Entlastung und Klarheit in den wichtigen Bereichen. :)
Lieben Gruß,
Julia
tigermilk
 
Beiträge: 584
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:05

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » Do 16. Feb 2012, 13:04

Hallo Brigitte H und Smörrebröd und Tigermilk

Ich bin grade etwas sprachlos!
Danke für die Antworten!
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » Do 16. Feb 2012, 22:41

Ich war heute erst spät zu Hause und ich bin froh das ich einen FKB Drink mitgenommen hab!
Und dann hab ich innen gemotzt das ich keine Lust hab noch Rote Beete Salat zu machen
Ich hab kurz Pause gemacht bis das Wasser gekocht hat und dann hab ich es doch hinbekommen Salat vorher zu machen!
Ich finde das ist ein richtiger Fortschritt genau wie ich zu manchem Verhalten NEIN sagen muss - muss ich zu manchem JA sagen .
Als der Salat fertig war hab ich mich gefragt warum ich so rum gemotz hab!

Am WE darf ich Katerchen etwas hüten :D
also ich genieße das so sehr!

Nach dem ich jetzt den FKB fast täglich esse hab ich irgendwie öfter Bauchweh und ich vermute das es am Kaffee liegt - und ich versuche da noch mal zu reduzieren.
Ich hab nämlich die ganze Zeit relativ wenig Obst gegessen und vor allem wenig Orangen und hatte kein Problem.

Heute finde ich war ein ganz guter Tag mit dem Essen.
Ich hatte heute eine Dinkelbutterbreze ( allerdings gekauft)

2 Äpfel
Dann Salat und Gemüsekartoffelpfanne Arabisch

eine Carobbananedrink

Und Dann Rote Beete und Nudeln

Allerdings gibt es ein neues Phänomen nämlich das mir der Salat nur noch bis Freitag reicht!
Ich glaube letztes Jahr um die Zeit hätte die Menge 2 Wochen gereicht
Ich finde es ja gut und ich versuche einen Weg zu finden das ich das auch kann!
Ich werde mein Honigexperiment noch etwas verlängern weil es mir richtig gut damit geht!
Und seit ich Nüsse in der Schale kaufe fehlt mir das Nussmus auch nicht mehr so!
Und durch den FKB ist irgendwie das Süße fast abgedeckt.

Ich möchte im April ein Klausurprogramm machen in dem Haus wird vegetarisch und regional und mit Biolebensmitteln gekocht und man kann mit der Küche auch Dinge absprechen wenn man was nicht verträgt
Ich hoffe ich finde einen Weg ich brauch so dringend Mal eine Auszeit!
Aber im Moment ist zu viel Instabil!
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon misty1607 » So 26. Feb 2012, 13:40

Hallo Kara,
lange nichts mehr von Dir gehört!
Was ist los?
Müssen wir uns Sorgen machen? :?

LG Steffi
Mut ist nicht, keine Angst zu haben, sondern die eigene Angst zu überwinden
http://www.krebsgegner.de/[/size]
misty1607
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 26. Sep 2011, 07:47
Wohnort: Vilsbiburg bei Landshut

Re: Neuanfang

Beitragvon Kara » So 26. Feb 2012, 13:53

Hallo Misty

Nein ich bin nur in den privaten Raum gewechselt :wink:
Du musst nicht immer einen Plan haben.
Manchmal brauchst Du nur zu Atmen, Vertrauen, Loslassen und sehen was passiert.

-Mandy Hale-
Benutzeravatar
Kara
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:00

Re: Neuanfang

Beitragvon gunilla23 » So 26. Feb 2012, 16:38

Kara hat geschrieben:Nach einer wirklich sehr langen Zeit in der ich im Bezug auf das Thema Essen und Gewicht völlig resigniert hab war ich wegen starker Schmerzen bei der Akkupunktursprechstunde.
Es ging auch um Ernährung allerdings mit viel KEIN KEIN KEIN .... und ich war erst Mal total orientierungslos.
Ich kenne die VWK schon länger ich hab auch einige Bücher und im Moment verstehe ich nicht wirklich warum ich davon so weit weg musste??

Also bin ich nach einer Woche mit SOJA und einem Diätforum (mit Schlaflosen Nächten!!) hier gelandet.
Und es geht mir viel besser.
Ich bin erstaunt wie leicht es mir grade fällt Zucker zu meiden obwohl das mein Hauptnahrungsmittel war.
Vielleicht sind es die ANFANGSGEFÜHLE aber ich hab grade ein Gefühl von ankommen.
Eine Freundin von mir hat sich massiv abgewendet da sie sehr viele Unverträglichkeiten hat und mich hat das sehr verunsichert.
Vielleicht musste so ein Tiefpunkt auch kommen um noch mal eine Entscheidung zu treffen und auch die Freundschaft ging auseinander (aus mehreren Gründen) und ich muss MEINEN WEG finden???
Was ich hier bis jetzt gelesen hab finde ich sehr bereichernd auch das es ein WEG ist und eben nicht so dieses DIÄTDENKEN - ich flippe da regelrecht aus!!
Es ist die einzige Form die ich kenne wo ich mehr Qualität und Lebensqualität bekomme und wo der MANGEL beim Essen weniger wird.
3 oder 4 Wochen sind jetzt auch keine so unglaublich lange Zeit :oops: aber irgendwas ist ANDERS geworden in der letzten Zeit.
Vielleicht kann ich es zum ersten Mal wirklich annehmen? Also nicht nur vom Kopf ?
Seit 2 Wochen genieße ich mein Essen wieder und ich kann aufhören wenn ich satt bin. Essen war nur noch eine ABHANDLUNG und eine Mischung aus Gier und auch Angst und Vermeiden wollen (die Themen sind ja nicht WEG) ich glaube ich kann immer auch ZUVIEL essen und im Moment ist es eben mal Anders.
Ich weiß Kaffee gehört jetzt auch nicht unbedingt dazu aber auch da bin ich grade verblüfft wie sehr ich den Kaffee schmecken kann .
Dazu kommt das wieder SELBER MACHEN.
Es ist wirklich ein ganz Andres GEFÜHL wenn ich Brot esse das ich selber gebacken hab.
Wenn ich mir die Mühe mache selber für mich zu sorgen - statt eine Tüte auf zu machen .

Kara

hallo
Ich mach keine Extreme also wenn ich Käse mag dann werde ich mir ein kleines Stück kaufen aber im Moment ist es genau so wie es ist in Ordnung.
Ich fühle mich wirklich besser ohne Zucker nach so kurzer Zeit schon!! Was ich aber auch merke ist das es mir GUT TUT grade Supermärkte zu meiden.
Also auch da eine Umgewöhnung.
lg gunilla23
gunilla23
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 24. Feb 2012, 22:53

Re: Neuanfang

Beitragvon Moony » Mi 29. Feb 2012, 21:54

Kara hat geschrieben:Hallo Misty

Nein ich bin nur in den privaten Raum gewechselt :wink:


Das versteh ich nun gar nicht, was meinst du damit? :?:

Unsere Gesellschaft macht es einem wirklich nicht leicht, wenn man etwas anders tickt als die Masse. :wink: Irgendwo stand mal: "Wenn man ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein will muss man in erster Linie ein Schaf sein" . Ich bin kein Schaf, ich bin ich. Und du bist du. Einzigartig, wunderbar. Bleib wie du bist, dir selber treu, alles andere gibt sich mit der Zeit. Alles was du brauchst ist Geduld. :wink:
LG
Margot

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Benutzeravatar
Moony
 
Beiträge: 529
Registriert: So 2. Mär 2008, 20:33
Wohnort: Bad.-Württemberg

Vorherige

Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast