endlich konsequent zur VWK gefunden

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

endlich konsequent zur VWK gefunden

Beitragvon manumaus99 » Do 25. Aug 2011, 19:39

Hallo,

ich wollte einmal kurz meine heutige Erfahrung mitteilen. Seit dem 20.07.11 ernähre ich mich konsequent vollwertig d.h. keinen Zucker, keine Fertigprodukte oder Zusatzstoffe, selbstgebackenes Brot/Brötchen. Da ich mich in einem seelischen Tief befand und ich dadurch auch enorm an Gewicht zugelegt hatte durch maßloses Essen von fetten/süßen Sachen hatte ich den Drang wieder in die VWK einzusteigen. Dieses mal halte ich es auch durch und falle nicht wieder in alte Gewohnheiten. Das erste Resultat ist das es mir schon viel besser geht, ich mit bedeutendt weniger Nahrung auskomme, keinen Heißhunger habe und schon 5,5kg weg sind.
Jetzt war ich heute Abend das erste mal inkonsequent. Ich hatte noch Hunger und nicht mehr so viel essbares hier (muß morgen erstmal wieder einkaufen). Für meinen Sohn habe ich noch 1 Paket Bauernschnitten aus dem Discounter liegen und dachte mir das ich ausnahmsweise mal eine Scheibe davon essen könnte. Das Ergebnis ist nun das mir das Brot überhaupt nicht geschmeckt hat. Irgendwie so komisch sauer oder bitter, irgendwie undefinierbar. Jetzt hab ich seitdem diesen blöden Geschmack im Mund - bäh, pfui. Sonst hat mir das Brot eigentlich immer geschmeckt. jetzt weiß ich aber für mich das dieses Brot nicht mehr in Frage kommt. Werde morgen wieder selber backen, das schmeckt wenigstens.

schönen Abend

Manuela
manumaus99
 
Beiträge: 16
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 15:41
Wohnort: 21706 Drochtersen

Re: endlich konsequent zur VWK gefunden

Beitragvon meme04 » Mo 29. Aug 2011, 21:53

Hallo Manuela,

sowas ähnliches habe ich heute auch erlebt!

Ich habe die VWK auch einige Zeit schleifen lassen und nur das Nötigste (FKB und möglichst viel Gemüse) gemacht, aber sonst viele Ausnahmen... seit 2 Wochen bin ich jetzt wieder relativ konsequent dabei.

Heute hatte ich dann einen mega-Hunger, als ich vom Einkaufen nach Hause kam. Also schnell Spaghetti (immerhin Vollkorn) ins Wasser geworfen. Aber was dazu? Da habe ich noch eine fertig-Pesto von Bar***a aus dem Regal gekramt. Wg. Hunger habe ich das gegessen. Und was muss ich sagen? Es hat nicht gut geschmeckt. Die Pesto war so künstlich.... igitt. HAt nach vielem geschmeckt, aber nicht nach Basilikum. Naja, als ich mir die Zutatenliste anschaute, wusste ich auch, warum... Und den Rest PEsto habe ich weggeworfen. Sowas kommt mir nicht mehr ins Haus.

Jetzt werde ich mir einen kleinen selbstgemachten Pesto-Vorrat anlegen. Dann kann auch der Hunger schnell befriedigt werden, aber mit guter, leckerer VWK-geeigneter Pesto.

LG Meme
meme04
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 19:30
Wohnort: Landkreis Tübingen

Re: endlich konsequent zur VWK gefunden

Beitragvon Alex7873 » Mo 29. Aug 2011, 21:57

das tolle am selber gemachten pesto ist, dass es trotz "vollwert" und "ohne konservierungsstoffe" etc. eeeeewig im kühlschrank haltbar ist. habe mehrere gläser bärlauchpesto im kühlschrank stehen - davon gönn' ich mir ab und zu einfach so mal ein löffelchen pur, einfach genial! :)
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: endlich konsequent zur VWK gefunden

Beitragvon BrigitteH » Di 30. Aug 2011, 15:23

Alex7873 hat geschrieben:das tolle am selber gemachten pesto ist, dass es trotz "vollwert" und "ohne konservierungsstoffe" etc. eeeeewig im kühlschrank haltbar ist. habe mehrere gläser bärlauchpesto im kühlschrank stehen - davon gönn' ich mir ab und zu einfach so mal ein löffelchen pur, einfach genial! :)

Noch dazu geht es ratz fatz im Mixer.
Ich sammle im Frühjahr Bärlauch und ein Bärlauchpesto ist schnell hergestellt sowie sehr aromatisch
Ein Asia-Pesto auf hab ich auf Vorrat mit Zitonengras, Chilli, Koriander und Ingwer angemacht
Ein Petersilienpesto, das passt in jedes Gemüse.
Man kann sicherlich alle seine Lieblingskräuter verwenden und schönste an selbstgemachten Pestos ist, man kann seinen eigenen Geschmack voll ausleben
BrigitteH
 


Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast