meine Umstellung :-)

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Mo 30. Jul 2012, 17:08

Hallo ihr alle,

ich bin ja die neue hier, und auch noch recht neu, was die Umstellung der Nahrung angeht. Aber! Ich habe schon ganz wundervolle Erfolge und die wären:

ich bin jetzt seit dem 3.07 am Umstellen, mach nur 1 Mio falsch, weil ichs nicht besser weiß- so hab ich zB bis Samstag jeden Tag ein paar Korinten in meinen FKB gemacht, obwohl es ja FRISCHkornbrei ist :roll: - also hab ich die jetzt natürlich NICHTMEHR reingegeben...und doch, fühl ich mich wirklich so gut.
Ausgedrückt in Worte gefasst heißt dies: ich hab 5kg abgenommen...ich halte mich an drei Mahlzeiten, zwei davon ausschließlich aus Rohkost und eine aus Rohlost vorneweg und dann noch was gekochtes....Buchweizenpfannkuchen, Linsen mit Kamutspätzle( bin ja schwäbli), Gemüsecouscous...also sagen wir es im Klartext, mit ganz leckeren, aber teilweis auch völlig neuen, gigantischen Gerichten. Und das find ich wirklich genial!
Erfolg Nr.2: ich habe vorher im Monat gut und gern 10- 15!!! Kopfschmerztabletten gebraucht- und seit ich nun umgestellt habe, habe ich lediglich 2 genommen- und das, dass ist wirklich wirklich SUPER! Ich bin ganz außer mir vor lauter Freude. (Ihr haltet mich vermutlich für völlig überdreht...aber, wenn ihr wüßtet wie schlecht es mir ging, und mir kein Arzt je geholfen hat...dann würdet ihr meine überschwengliche Freude verstehn...und das schon nach soo kurzer Zeit! Es ist wirklich unglaublich)
Erfolg Nr. 3 ich habe meine letzte Periode völlig ohne Probleme bekommen...ich war völlig überrascht, als sie da war, denn auch dies ging immer mit Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und eine verschlimmerung meiner Haut einher...und auch das ist wirklich für mich ein kleines Wunder und schon fast unfassbar!
Ich bin so froh, dass ich diesen neuen Weg gehn kann..mein Kühlschrank gleicht dem der Riesenschildkröten der Wilhelma, vollgestopft mit frischem Obst und Gemüse- Gemüse von dem ich bis vor 5 Wochen noch nicht mal wußte, dass man es roh essen kann (rote Bete- Pastinaken)- und ich esse jede Mahlzeit wie eine Medizin. Mir tut die Umstellung richtig gut. Ich bin auch richtig gut drauf, nach all dem Mist, was ich schon mit Ernährung durch hab..von Kindheit an irgendwelche Diäten gemacht, Shakes getrunken, Fertiggerichte von Treffpunkt Wunschgewicht....WeightWatchers...Trennkost...LowFad...LowCarb...und noch bestimmt 1000 andere Mülldiäten, ist das jetzt für mich die erste Ernährungsform, wo es mir wirklich sofort besser geht, und bei der ich mir vorstellen kann, sie auch in 20 Jahren noch so zu betreiben. Und das macht mich ganz glücklich!


Das wollt ich einfach mal gesagt haben...

lieber Gruß

Nina
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon caly » Mo 30. Jul 2012, 17:32

Nina hat geschrieben:... Gemüsecouscous...

Ich trau mich ja kaum sagen, aber Couscous ist nicht vollwertig, da Grieß... Es sei denn, du meinst damit eh selbst grob gemahlenes Getreide. ;)

Freu mich aber für dich über all die Erfolge, liest sich toll! :)
There are no strangers. Only friends you haven't met yet.
Benutzeravatar
caly
 
Beiträge: 1957
Registriert: Fr 5. Mär 2010, 13:57

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Mo 30. Jul 2012, 17:44

hahahaa...siehst Caly, diese Fehler mein ich...ich dachte jetzt, Couscous sei toll und kein Problem...ach, ich denke was diese Thematik angeht, lernt man NIE aus. Also wird Couscous wieder vom Speiseplan gestrichen- obwohls echt lecker war..lach

Lieber Gruß!
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon greenapple » Mo 30. Jul 2012, 19:07

Statt Couscous würde ich mal Hirse oder Quinoa versuchen, ist so ähnlich ;)

Glückwunsch zu deinen Erfolgen!
Liebe Grüße, Lena

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen... [K. Marti]

http://rawgreenkitchen.blogspot.de/
greenapple
 
Beiträge: 679
Registriert: So 1. Jan 2012, 12:23

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Laurentia » Mo 30. Jul 2012, 19:45

Hach, herzlichen Glückwunsch, das lies sich toll! Und das bereits nach so kurzer Zeit! :thumpup:

Ich muss zugeben, ich bin etwas neidisch. Meine Umstellung ist jetzt schon über ein Jahr her und meine Haut sieht so schlecht aus wie eh und je, die Regelschmerzen werden immer schlimmer und fitter fühle ich mich auch nicht. *seufz*

Will auch! :lol:
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Do 2. Aug 2012, 08:21

Liebe Laurentia,

dein Beitrag hat mich ganz schön getroffen...aber vor allem hat er mich beschämt- ist es doch ein leichtes einen neuen Weg zu gehn, wenn man sich bei selbigen so wohl fühlt und man gleich viel gutes dabei erfährt...wieviel schwerer ist es da, wenn man einen neuen Weg geht, und es einem nicht besser, vielleicht sogar noch schlechter geht und man trotzdem dabei bleibt!!! Da kann ich dir nur meinen größten Respekt zollen, denn...letztendlich hast du dann für dich einfach begriffen, dass dies der richtige Weg ist, ungeachtet der Umstände! Laurentia ich zieh meinen Hut vor dir, und wünsche dir wirklich den Durchbruch...wobei, wenn man krank ist, kann man ja wohl auch ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Davor würd ich mich nicht scheuen. Wie äußern sich denn deine Regelbeschwerden? Krampfartige Bauchschmerzen? Vielleicht bringt es dir ja was, wenn du vor/wärend deiner Regel drauf achtest, Lebensmittel mit einem hohen Magnesiumanteil zu dir zu nehmen. Magnesium wirkt ja krampflösend, vielleicht hilft es dir ja.
Einen ganz lieben Gruß und einen schönen Tag- Dir und allen anderen hier!

~Nina
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Waldmeister » Do 2. Aug 2012, 09:08

Hallo,
Die Probleme mit Haut und Regelschmerzen (bis hin zum Umfallen durch Kreislaufkollaps ) kenn ich auch. Letzter Verdacht des Frauenarztes war bei mir Endometriose. Was nur durch eine schlüsselloch-OP herausgefunden werden kann und durch Ausschabung und hormonelle Gaben 'behandelt'. Werde mich daher nicht auf diesen diagnostischen Weg machen und meine Schmzmittel weiterhin nehmen. Meine Haut wurde geringfügig durch die Oil cleansing Methode besser (fettglänzend verschwunden), jedoch periodenabhängig trotzdem diverse Pickel. Ich hab insgesamt noch hohen Zusammengang mit Stress festgestellt, das wollte ich lange nicht wahrhaben, denn "es macht mir überhaupt nix aus, alles Mögliche parallel zu managen"... Nun, an dem Thema arbeite ich noch (Abgrenzung). Merke, dass wenn meine Periode ganz aus dem Rhythmus ist (Regel zu Vollmond statt Neumond) ich etwas mehr Schmerzen habe als umgekehrt und versuche nun, mit Zyklustee meinen Rhythmus zu unterstützen. Auf der anderen Seite ist er auch nur dann aus dem Rhythmus, wenn ich Stress habe... Vielleicht sind in meiner Schilderungen Dinge dabei, die Dich weiterbringen, ich wünsch es Dir!
Liebe Grüße vom Waldmeister

„Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzen kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.“ Albert Einstein
Waldmeister
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 11:45
Wohnort: Bergstraße/Baden-Württemberg

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Do 2. Aug 2012, 10:51

Es ist einfach ein Jammer mit der Menstruation. Ich weiß ja nun nicht, wie alt ihr beiden- Waldmeister und Laurentia seit, ich werd dieses Jahr 41 und bin mir sicher, auch wenns meine Gyn nicht so sieht, dass ich schon am Beginn der Wechseljahre bin. So viel Zeichen, die darauf hinweisen, von herzrasenden Nächten, über Stimmungsschwankungen über übermäßiges Schwitzen und auf eins ist verlass, meine Periode kommt...jeden Monat, was meine Gyn eben dazu veranlasst mir zu sagen, ich sei NICHT am Anfang der Wechseljahre. Im Sommer hatte ich mir ernsthaft überlegt die Spirale einsetzen zu lassen, denn alle Frauen die ich kenn, bekommen mit dieser ihre Periode nicht mehr. Wobei ich bei meinem Glück sicher weiter lustig und fidel und regelmäßig beglückt werden würde.
Waldmeister, was sind dass denn für Tees? Kenn ich gar nicht, als blutige Vollwertanhängerin ja sowieso nicht. Ich werd mal googlen, oder aber, du schreibst noch was dazu. Wär nett! :-)

Liebe Grüße

~Nina
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Monchen » Fr 3. Aug 2012, 09:05

Hallo, Nina,

als ich damals eine Spirale hatte, war meine Periode wesentlich stärker als vorher, so dass ich sie nach einem Jahr wieder habe entfernen lassen.
Also Vorsicht, man weiss vorher nicht, wie man darauf reagiert. :?

Mit lieben Grüßen
Monchen
Monchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 12:18
Wohnort: Niedersachsen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Indeego » Fr 3. Aug 2012, 11:45

Nina hat geschrieben:Es ist einfach ein Jammer mit der Menstruation. Ich weiß ja nun nicht, wie alt ihr beiden- Waldmeister und Laurentia seit, ich werd dieses Jahr 41 und bin mir sicher, auch wenns meine Gyn nicht so sieht, dass ich schon am Beginn der Wechseljahre bin. So viel Zeichen, die darauf hinweisen, von herzrasenden Nächten, über Stimmungsschwankungen über übermäßiges Schwitzen und auf eins ist verlass, meine Periode kommt...jeden Monat, was meine Gyn eben dazu veranlasst mir zu sagen, ich sei NICHT am Anfang der Wechseljahre. Im Sommer hatte ich mir ernsthaft überlegt die Spirale einsetzen zu lassen, denn alle Frauen die ich kenn, bekommen mit dieser ihre Periode nicht mehr. Wobei ich bei meinem Glück sicher weiter lustig und fidel und regelmäßig beglückt werden würde.
Waldmeister, was sind dass denn für Tees? Kenn ich gar nicht, als blutige Vollwertanhängerin ja sowieso nicht. Ich werd mal googlen, oder aber, du schreibst noch was dazu. Wär nett! :-)

Liebe Grüße

~Nina


Wenn es eine Spirale ist, die die Periode verhindert, kann es eigentlich nur die Hormonspirale sein und dann kannst Du im Prinzip auch die Pille nehmen...
Und ob Du am Anfang der Wechseljahre stehst, könnte man durch einen Hormonstatus abklären lassen; wieso macht Deine Gyn das nicht?
Vielleicht könnte sie ja doch falsch liegen? :wink:
Aber wenn Du es wissen möchtest, lass doch einen Test machen; die Frage ist nur, was ändert sich für Dich, wenn Du es weisst?
Kennst Du das Bruker-Buch "Reine Frauensache"?
Viele Grüße,
Indeego

***Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun***
Benutzeravatar
Indeego
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1214
Registriert: Sa 29. Jul 2006, 15:29

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Laurentia » Mo 6. Aug 2012, 20:15

Liebe Nina,

habe mich sehr gefreut über deine Worte. :) Allerdings muss ich gleich sagen: meine Umstellung ist ja nun nicht "toller", weil ich davon nicht direkt profitiere. Dass ich keine direkte Wirkung merke, hat aber dazu geführt, dass ich mehrere Jahre gebraucht habe, um tatsächlich dabei zu bleiben. Ich habe oft in der Fastenzeit zuckerfrei gelebt und bin dann irgendwann im Sommer wieder umgekippt (Eis, Kuchen...). Letztes Jahr hat es dann geklappt - ich wollte einfach die Umstellung geschafft haben, bevor meine Tochter am Familientisch mitisst. Das war die Motivation! Ich möchte nicht, dass sie von klein auf Zucker isst...

Lebensmittel mit Magnesium? Könnte ich tatsächlich mal drauf achten, danke für den Tipp! @Waldmeister, ein bisschen Endometriose hatte ich, die wurde entfernt. Ob sie wiedergekommen ist? Wer weiß... ich hatte diese schlimmen Schmerzen aber schon als Teenie, was eigentlich dagegen spricht, dass es daher kommt. Angeblich ist es ja "einfach nur Veranlagung", wenn man die Schmerzen von Anfang an so hat. Einzig wirksame Therapie war bisher die Pille. :?
Frauenmanteltee habe ich auch mal getrunken, der steht momentan in der Ecke. Könnte ich auch mal wieder rausholen... letztlich glaube ich aber nicht mehr, dass sich in diesem Punkt durch meine Ernährung irgendetwas ändern wird.

LG, Lauri
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Sa 11. Aug 2012, 18:47

Hallole,
wollt mich auch noch einmal melden. Diese Woche gings mir nicht so prikelnd...meine Haut war am Sonntag wieder richtig schlimm, mit Fieber und allem drum und dran, und die Waage steht lustigerweise auch völlig still, mit leichten Schwankungen von mal ein paar hundert Gramm nach Oben oder Unten. Haut ist wieder besser- zum Glück. Was nach wie vor besser ist, sind meine Kopfschmerz. Ich habe eigentlich keine Kopfschmerzen mehr. Ich denke, dass ich vielleicht wegen des verzichts des Zuckers keine mehr hab. Da bin ich schon wirklich glücklich. Und die Wassereinlagerungen in den Beinen die sind auch nahezu weg! (Ich pass sogar abends noch bequem in meine Schuhe!!!). Das mit dem Gewicht, das beunruhigt mich nicht. Meine Mutter hat eine Gesundheitsberaterin gefragt, und die meinte, dass es nach den ersten gepurzelten Kilos durchaus erst einmal zum stillstehn der Waage kommen kann (hat jemand die Erfahrung gemacht?). Was auch nicht so toll war, die Zeit vom Eisprung- schlimme Schmerzen in den Schienbeinen und ziemliche Unterleibsschmerzen. Aber ich bin nach wie vor Feuer und Flamme von diesem neuen Weg, und ich bin überzeugt davon, dass er mir mit meinen Krankheiten Linderung...vielleicht sogar völlige Heilung bringen wird! Das glaub ich jetzt einfach so für mich :mrgreen:

Ich dachte, ich muss euch das schreiben!
So, ich wünsche noch ein schönes Wochenende
liebe Grüße

~Nina
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Mi 15. Aug 2012, 06:57

Ich bin ganz im Glück...hab ich mich eben gewogen...sind 2kg runter...bin ich jetzt also bei 8 kg insgesammt...wenn man bedenkt, dass ich die Nahrung meiner Krankheiten wegen umstellen wollte, und nach all den ganzen Diäten, die ja doch nichts gebracht haben, wirklich...wirklich nicht damit gerechnet habe, dass diese Umstellung was an meinem Gewicht ändert....boah...da könnt ich Purzelbäume schlagen vor Freud! :thumpup:
Gruselig find ich schon fast, das ich keine Kopfschmerzen mehr hab...(ironie* die fehlen mir ja schon fast...ironie*)

Corinnsche im Glück!

Ich könnt euch alle umarmen und wünsch euch alle einen schönen superschönen Tag!
:)
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon BrigitteH » Mi 15. Aug 2012, 07:15

Hi Nina!
Da rutsch ich doch mal ganz kurz rein in deinen Thread um dir zu gratulieren!
Super wenn es so mit dem Abnehmen klappt.
Es gibt ja immer mal wieder einen Stillstand dazwischen, wichtig ist die Tendenz.
Das ist ja toll bei dir!

Dann freu dich noch richtig :thumpup:
BrigitteH
 

Re: meine Umstellung :-)

Beitragvon Nina » Mi 22. Aug 2012, 08:30

Liebe Brigitte,

ich freu mich auch...mittlerweile sind es knapp 10 kg...was mir aber im Moment wirklich noch viel positiver auffällt ist, das ich wirklich keine Kopfschmerzen mehr habe. Ich kann das gar nicht fassen. Ich schrieb ja eingangs wieviel Schmerztabletten ich so gebraucht hab, und jetzt sind meine Kopfschmerzen wirklich völlig runter.
Ob das am Zucker liegt, den ich konsequent vom ersten Tag der Umstellung an weglies, einschließlich ALLER Lebensmittel die wir zuhause hatten, in denen Zucker erhalten war, die in die Tonne gewandert sind. (Das war immer nett, mein Mann las abends das Bruker Buch: unsere Nahrung...und danach ging er allabendlich in die Küche und räumte aus :mrgreen: . Töchterchen die seit bald 4 Wochen Urlaub bei ihrem Freund macht und dieses WE nach Hause kommt, hab ich schon vorgewarnt, dass die Schränke völlig ausgetauscht wurden, wo früher Nahrung mit Zucker war stehn heute Getreide, Samen, Nüsse...das wird ein Spaß wenn sie heim kommt...*kicher, dazu steht unsere Mühle bei der Post, die hol ich nachher ab...dann bin ich ab heute auch stolze Besitzerin einer Mühle :thumpup: , was mein Leben sicher vereinfacht- ich schreib ich das noch eben, denn mit dem gemahlenen Korn verhielt es sich die letzten Wochen so: Corinnsche fuhr in die Mühle einen Ort weiter, legte alle Artikel auf die Theke, lies dann ihr Korn mahlen, und fuhr mit selbigen wie der Henker hinterm Lenker nach Hause, damit ja nicht zu viel gutes Verlustig wird....da hab ich dann schon alles für mein Backvorhaben vorbereitet, da dass ja aber immer ein kg Mehl war, hab ich gebacken bis mir die Socken gequalmt haben...wie relaxt wird das ab jetzt sein!!! :lol: )
Also auf jeden Fall freu ich mich wie Bolle das meine Kopfschmerzen weg sind, und mein Gewicht sich reduziert, ohne dass ich hunger leide oder mir tausende von Litern Wasser zuführen muss. Meine Haut ist leider noch nicht so viel besser, aber...ich geb die Hoffnung nicht auf! Ich bin noch keine 12 Wochen dabei, das wird schon noch werden. Fleisch esse ich seit knapp 4 Wochen nicht mehr, das hatte ich anfangs so garnicht geplant, es schmeckt mir einfach nicht mehr- und ich finde es total schön zu wissen, dass die letzten Wochen wegen MIR kein Tier mehr sterben musst!

Ihr alle, ich wünsch euch einen schönen Tag!
Grüßle
Nina
„Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein"
Hippokrates
Nina
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 25. Jul 2012, 16:39
Wohnort: nahe Göppingen

Nächste

Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste