Immer dieser FKB

Hier hinein gehören Erlebnisse und Geschichten rund um die Vollwerternährung. Lustige und nachdenkliche Begebenheiten beim beim Einkaufen, in der Familie, in Beruf und Freundeskreis oder auch beim Arzt. Aber auch eure Erfahrungsberichte und Erfolge sind hier willkommen! Beschreibt doch mal, wie ihr zur Vollwerternährung gefunden habt und welche Veränderungen das mit sich brachte. Macht bitte für jede neue Geschichte auch ein neues Thema auf!

Moderator: Bienchen

Re: Immer dieser FKB

Beitragvon SpecialK » Mi 24. Okt 2012, 19:45

...da frage ich mich was an der Alnatura Bio Hirse anders ist als an der Spreewälder, die erste bekomme ich nicht zum keimen, beide sind geschält :?:
Vielleicht eine andere Sorte?
Es ist gut wenn uns die Zeit, die verrinnt, nicht als etwas erscheint was uns verbraucht, sondern als etwas was uns vollendet. Antoine de Saint-Exupéry
SpecialK
 
Beiträge: 1480
Registriert: Do 25. Nov 2010, 12:23

Re: Immer dieser FKB

Beitragvon Schnittchen » Do 25. Okt 2012, 14:14

SpecialK hat geschrieben:...da frage ich mich was an der Alnatura Bio Hirse anders ist als an der Spreewälder, die erste bekomme ich nicht zum keimen, beide sind geschält :?:
Vielleicht eine andere Sorte?

Vielleicht deswegen:
DVor allem im Keimling und in den äußeren Schichten des Hirsekorns konzentrieren sich Eiweiße, Vitamine, die Mineralstoffe und die Fette. Die äußeren Kornschichten sind fester Bestandteil des Korns und werden beim Abtrennen der Spelzen nicht vom Korn abgerieben, sondern verbleiben an diesem. Beim Schälen können nur durch Verletzung des Keimlings austretende Fette oder oberflächlich lagernde Fette beeinträchtigt werden, die dann schnell oxidieren und dem Korn einen leicht herben Geschmack verleihen.
Text von der Homepagegeklaut.
Schnittchen
 

Re: Immer dieser FKB

Beitragvon SpecialK » Do 25. Okt 2012, 16:07

@Schnittchen

das erklärt natürlich die Keimfähigkeit des Spreewälder Hirse, danke für den Hinweis, jeden Tag ein wenig mehr Aufklärung :thumpup:
Es ist gut wenn uns die Zeit, die verrinnt, nicht als etwas erscheint was uns verbraucht, sondern als etwas was uns vollendet. Antoine de Saint-Exupéry
SpecialK
 
Beiträge: 1480
Registriert: Do 25. Nov 2010, 12:23

Re: Immer dieser FKB

Beitragvon sonnenkind » Do 25. Okt 2012, 17:55

Toll auch diese Aussage von der Homepage

"Zu den Angaben von Inhaltsstoffmengen ist zu sagen, dass diese (wenn) nur gemittelte Messwerte sind und im Einzelfall erhebliche Abweichungen von den angegebenen Mengen auftreten können. Auch ist jede Kornernte anders beschaffen. Die verschiedenen Bedingungen des Klimas, des Bodens sowie der Anbautechnik sind Umwelteinflüsse die die Aufnahme und Anreicherung von Stoffen durch die Pflanze stark variieren lassen.
So wird bei Hirse z.B. eine Schwankungsbreite beim Fettgehalt von 2,0 g – 5,0 g angegeben, beim Gesamtmineralstoffgehalt kann eine Variation von 0,75 g – 2,40 g auftreten.
Eine Nahrungsmittelzusammenstellung auf Basis von materialistischen Inhaltsstoffangaben ist also höchstbedenklich und sollte als Orientierung für die Ernährung nur bedingt angewendet werden. Es gilt die alte Binsenweisheit, dass eine gesunde, ausgewogene Ernährung auf einem vielfältigen und vollwertigen Lebensmittelspektrum beruht!"

:thumpup:
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1958
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Immer dieser FKB

Beitragvon Viridus » Mo 29. Okt 2012, 14:24

Hallo Schnittchen,
das kenne ich sehr gut, nur umgedreht. Im Sommer hatte ich dann irgendwann den Wildkräuter-FKB über. Der bestand aus einer Getreidemischung, 2-3 EL Leinöl, fast immer Brennessel und dann noch was gerade so an Kräutern zu finden war. Irgendwann hatte ich dann wieder Apetit auf etwas Süßes am Morgen.
Jetzt bei den reifen Birnen freue ich mich schon auf meinen ganz simplen aber Mega-leckeren Obst-FKB aus: sehr reife Birnen (da wo nur noch Birnenmatsch in der Schale ist ;-)), Getreide, viiiel Zimt oder ab und zu noch etwas geriebene Vanilleschote und jetzt im Winter noch Keimlinge, aber keine scharfen oder pikanten. Das ist die einfache und schnelle Variante am Morgen.
Das die Geschmäcker sich ab und zu ändern bringt doch Abwechslung. Vielleicht kannst du es von dieser Seite positiv betrachten :-).
Viele Grüße - Viridus.
Viridus
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 19. Jul 2012, 23:42

Vorherige

Zurück zu Vollwert-Erlebnisse, Erfahrungsberichte und Erfolge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast