Weihnachtslebkuchen

Hier hinein gehören tiereiweißfreie Rezepte. Diese Rezepte verzichten zusätzlich auf die folgenden Produkte: Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Milch.

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura

Weihnachtslebkuchen

Beitragvon DaniPa » Do 27. Nov 2014, 20:47

Ich habe so ein kleines schwedisches Kochbuch, "Vegetarische Jul", das ist zwar nicht vollwertig aber leicht abzuwandeln.
Heute habe ich daraus die Weihnachtslebkuchen gebacken, sind super geworden. Ich werde sie noch mit selbstgemachter Schokolade überziehen. :D
Im Büchlein steht:"Pfefferkuchen werden in Schweden den ganzen Dezember über gegessen. Zu Glögg oder Kaffee. Oder mit Gorgonzola und Feigenkonfitüre. Der Legende nach wird man freundlich vom Pfefferkuchenessen!" Also, God Jul!!

Julpepparkakor

Für 100 bis 150 Stück
250 g Butter
200 g Honig
125 g Datteln + 125 g Wasser
100 ml Wasser
100 ml Sahne
1 EL gemahlener Zimt
1 EL gemahlener Kardamom
1 EL gemahlene Gewürznelken
1 EL abgeriebene Orangenschale
2 TL Ingwerpulver
720 g Dinkel, fein gemahlen
1 EL Natron

Datteln mit dem Wasser zu einer cremigen Masse pürieren.

Butter, Honig, Dattelcreme, Wasser und Sahne in einem Topf erwärmen und gut vermischen.

Alle Gewürze dazugeben und verrühren.

Mehl und Natron mischen und in die geschmolzene Butter-Honig-Masse rühren.

Den Teig in einem Gefrierbeutel für mindestens 8 Stunden kalt stellen.

Dann den Teig portionsweise dünn ausrollen (den übrigen Teig jeweils im Kühlschrank lassen) und Lebkuchen ausstechen.

Auf einem gefetteten Blech im vorgeheizten Ofen bei 200°C 6 bis 7 Minuten backen.

Achtung! Nie ungebackene Honigkuchen auf ein heißes Blech legen, sonst können sich in den Honigkuchen Blasen bilden.
DaniPa
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon sonnenkind » Fr 28. Nov 2014, 21:11

schön, mal ein Lebkuchenrezept wo nicht so ein extrem hoher Anteil Süßungsmittel verwendet wird :thumpup:
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon karim » Di 9. Dez 2014, 17:25

Hallo

ich habe die Lebkuchen gemäß dem Rezept gemacht
Der Teig war wunderbar fürs Ausstechen geeignet und die Plätzchen sind schön aufgegangen

ich backe schon viele Jahre im
Holzbackofen vom HÄussler und nach dem Backen hatten die Kekse einen undefinierbaren Rauchgeschmack - sie sind ungeniessbar
Die anderen Sachen Brot, Stollen, Früchtekuchen schmecken gut so wie immer

Jetzt grübele ich woran das liegen könnte.
ich habe noch nie etwas mit Natron gemacht, ob da wohl eine Reaktion ausgelöst für diesen undefinierbaren Geschmack ?

Hat jemand mit Natron ähnliche Erfahrungen gemacht oder was könnte wohl der Grund sein?

liebe Grüße
Karin
karim
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 11. Dez 2008, 21:51
Wohnort: Unterallgäu

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon sonnenkind » Di 9. Dez 2014, 18:32

hallo karin!
ich backe fast nur noch mit natron statt backpulver. wobei natron eigentlich auch bestandteil von backpulver ist- daran kann es nicht liegen! hast du evtl pottasche verwendet? das gibt ein etwas "spezielles" aroma- ist eigentlich mit für den "Pfefferkuchengeschmack" verantwortlich (habe ich gerade festgestellt)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon karim » Mi 10. Dez 2014, 08:23

Hallo Sonnenkind
interessant, dann kann es also am Natron nicht liegen
danke für deine Info
karim
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 11. Dez 2008, 21:51
Wohnort: Unterallgäu

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon DaniPa » Di 10. Feb 2015, 22:00

Hallo Karin,
das ist ja eigenartig. Hast du den Teig vor dem Backen roh gekostet? Vielleicht lag es auch am Gewürz? Ich habe nach diesem Rezept jetzt schon 3 "Chargen" gebacken, immer war alles lecker.
Viele Grüße, Daniela
DaniPa
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 3. Jun 2008, 19:13
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon mare » Fr 9. Dez 2016, 02:45

vielen dank für das rezept
ich werde es ausprobieren sobald mein bewerbungsstress am 14. vorbei ist,
ich hab schon jedem einen lebkuchen versprochen,
weil ich selber so gerne welchen esse, zum glück kann mensch die auch vollwertig herstellen!

vor drei jahren noch, hab ich tatsächlich jeden morgen einen lebkuchen aus der packung gegessen mit einem kaffee zum frühstück
und eine halbe stunde später hab ich mich gewundert, warum ich sodbrennen bekam!
nun weiß ich es, ich bin so froh, dass ich die vwk gefunden hab
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: Weihnachtslebkuchen

Beitragvon mare » Mi 21. Dez 2016, 20:52

habe heute zum kürzesten tag im jahr den teig zubereitet
und werde morgen welche backen
bin mal gespannt, ob sie mir gelingen
danke für das rezept
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04


Zurück zu Tiereiweißfreie Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste