Knabberstangen

Hier hinein gehören tiereiweißfreie Rezepte. Diese Rezepte verzichten zusätzlich auf die folgenden Produkte: Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Milch.

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura

Knabberstangen

Beitragvon Joachim » Fr 5. Okt 2007, 06:57

Knabberstangen

Zutaten:

750 g Weizen fein mahlen
40g Hefe
2 TL Vollmeersalz
450 - 500 ml warmes Wasser

Füllung:

185g Tomatenmark
5 EL Olivenöl
6 Knoblauchzehen. fein geschnitten oder gepreßt
1/2 TL Oregano
1/2 TL Thymian
1/2 TL Basilikum
2 TL Kräutersalz
1/2 TL Pfeffer oder 1 MS Harissa
200g Schmand
1 TL Vollmeersalz
1/2 TL Bockshornklee

Mohn und Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken.
Zerbröselte Hefe darin mit einem Teil des Wassers auflösen und mit einem Teil des Mehls zu einem dicklichen Brei verrühren.
30 Minuten Teigruhe (Schüssel abdecken)
Währenddessen die Kräuter in warmen Händen zerreiben und alle Zutaten der Füllung verrühren.
Teig gut durchkneten.
Teig halbieren und jedes Stück mit dem Teigroller quadratisch ausrollen (40x40 oder 30x30cm)
Die untere Hälfte jedes Teigstücks mit Wasser besprühen / bepinseln und gut mit Mohn bestreuen. Den Mohn festdrücken.
Jetzt den Teig mit beiden Händen fassen und umdrehen, so daß die Mohnseite auf der Tischplatte liegt.
Die unterer Hälfte (also die Oberseite des bestreuten Mohnteils) mit Füllung bestreichen,
Die obere freie Hälfte auf die untere Füllungshälfte klappen.
Teigoberfläche mit Wasser besprühen und diese nun mit Sesam bestreuen und andrücken.
Teigplatten in ca. 3cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen wie ein Seil dreimal umeinanderdrehen, so daß Mohn und Sesam im Wechsel erscheinen.
Auf ein gefettetes Backblech legen und mit Wasser besprühen.

In einem auf 200°C vorgeheizten Backofen 15-20min hellbraun backen. Zum Auskühlen auf ein Gitter legen.

Quelle: Der Gesundheitsberater, 10/07. Aus: "Noch mehr Streicheleinheiten" von Ilse Gutjahr und Erika Richter (ab Ende Oktober)
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9865
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Beitragvon Diätmuffeline » Mo 8. Okt 2007, 14:39

Hallo Joachim,

das klingt supi lecker - scheinen aber ja ganz schön viele zu werden. Als Single ist das bei mir immer ein Problem mit dem Aufbewahren, ich kann die unmöglich alle frisch verdrücken, wenn ich mal welche machen sollte. Habe mich deshalb bislang an noch überhaupt keine Knabberstangen herangetraut. Weisst Du wie lange diese haltbar sind oder kennst Du ein Rezept für "lagerfähige"?

Danke im Voraus :P
Petra
Diätmuffeline
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 10:07
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Joachim » Mo 8. Okt 2007, 15:04

Hallo Petra,

> das klingt supi lecker - scheinen aber ja ganz schön viele zu werden.

Die sind auch Superlecker. Es werden zwei Bleche, aber das erste haben wir gleich nach dem Backen verputzt... Wir haben noch einen großen Teller zusammengeschnippeltes Gemüse dazugestellt und fertig das das Abendessen. :)

Die Füllung war von der Menge her fast passend, die kleinen Reste, die übrig blieben, haben wir gleich als Brotaufstrich verwendet.

> Als Single ist das bei mir immer ein Problem mit dem Aufbewahren,
> ich kann die unmöglich alle frisch verdrücken, wenn ich mal welche
> machen sollte.

Du könntest das Rezept halbieren und nur ein Blech machen. Ich denke aber, daß man die auch sehr gut einfrieren kann.

> Weisst Du wie lange diese haltbar sind oder kennst Du ein
> Rezept für "lagerfähige"?

Ich glaube nicht, daß ein Blech so lange halten wird, daß da etwas verdirbt.. ;) Wir haben die letzten noch drei Tage später gegessen und die waren immer noch prima - wenn auch etwas weicher als frisch aus dem Ofen. Ich denke, im Kühlschrank halten sie sich problemlos eine Woche. Ich würde sie dann nur in einer dicht schließenden Dose aufbewahren, sonst trocknen sie aus.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9865
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Beitragvon Diätmuffeline » Mo 8. Okt 2007, 15:21

Danke für die schnelle Antwort - jo - 3 Tage bis eine Woche ist i.O., die Idee das als Abendessen zu machen ist gut - bin ich noch gar nicht darauf gekommen - hätte das so für zum Knabbern gedacht und da ich nicht (mehr) viel knabbere - die berühmten 3 Mahlzeiten - ...

Die gibt es diese Woche mit Salat *freu*

Liebe Grüße
Petra
Diätmuffeline
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 10:07
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Stephanie » Mo 26. Nov 2007, 14:39

Die Knabberstangen möcht ich am Mittwochabend zu unserem allwöchentlichen Filmabend backen. Die kommen bestimmt gut an.

Eine Frage: Was genau ist Schmand? Was kann ich stattdessen verwenden?
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon Joachim » Mo 26. Nov 2007, 14:59

> Was genau ist Schmand?

Ein Sauerrahm mit höherem Fettanteil (>20%), den bekommt man mittlerweile eigentlich fast überall. Der Vorteil ist, daß er relativ fest und cremig ist, so daß dir die Füllung nicht gleich herausläuft.

> Was kann ich stattdessen verwenden?

Geschmacklich würde auch Creme fraiche (ohne Zuckerzusatz) funktionieren, aber sie ist etwas dünner. Das könnte beim Zusammendrehen ein wenig problematisch werden.

Was ich mir auch vorstellen könnte, wäre Ricotta, aber dann ist es nicht mehr tiereiweißfrei. Wenn du auf tiereiweißfrei keinen Wert legst, noch ein Tip: Geriebenen Käse in die Füllung mischen... :)
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9865
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Beitragvon Stephanie » Mo 26. Nov 2007, 15:07

Danke für die Tipps, damit komme ich klar weiter. Ich schau mir mal den Sauerrahm bei uns im Supermarkt an und ansonsten steig ich auf nicht ganz tiereiweissfrei um. Das würd mich nicht stören. Geriebener Käse in der Füllung klingt sogar sehr verlockend. :D
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon Edith » Di 27. Nov 2007, 10:44

Hallo Stephanie

Ich wohne auch in der Schweiz und ich hatte dasselbe Problem wie du. In der Schweiz kann man nirgends Schmand kaufen. Ich verwende daher ausschliesslich Creme fraiche und diesen kann man überall kaufen (Coop, Migros, Volg etc.); und die Rezepte funktionieren einwandfrei auch mit Creme fraiche.

Liebe Grüsse

Edith
Benutzeravatar
Edith
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 28
Registriert: Mo 19. Feb 2007, 14:10
Wohnort: Brunnadern / CH

Beitragvon Stephanie » Di 27. Nov 2007, 11:29

Wunderbar, dann kann ich mich ja morgen getrost ans Backen machen und muss nicht bibbern, dass das Resultat ungeniessbar werden könnte.
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon Gaby » Di 27. Nov 2007, 13:12

Ich hatte am Wochenede die Knabberstangen gemacht und sie sind auch gut gelungen. Vom Gesachmack her fand ich sie etwas zu tomatig-herb. Beim nächsten Mal nehm ich etwas weniger Tomatenmark und mehr Schmand, aber das ist Geschmackssache :)
Gaby
 

Beitragvon Stephanie » Mo 3. Dez 2007, 07:26

Die Knabberstangen waren ein voller Erfolg. Die schmecken nicht nur herrlich sondern sehen auch wunderschön aus. Meine Freundin hat geschmaust. Und weil die Dinger gut ankamen, hab ich gestern meine Eltern zu einem Adventsapéro eingeladen und nochmals die Knabberstangen gebacken. Somit wäre das Thema Vollwerternährung in einem gemütlichen Rahmen thematisiert und meine Eltern waren echt interessiert und verständnisvoll. Das war eine echte Wohltat nachdem am Abend vorher meine Schwester bei mir zu Besuch war und sich wann immer möglich über Bio, Vollkorn, Oeko... etc. mokierte.
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon Christiane » Mi 26. Dez 2007, 01:05

Vielen Dank für das Rezept, Joachim. Super!!!!!

Meine Familie, der ich das zu Weihnachten mitgebracht habe war schwer beeindruckt und hat mir schon 'Großaufträge' angekündigt.
Außerdem sehen die ja wirklich SOWAS von appetitlich aus, obwohl ganz einfach zu machen!
Das nächste mal werde ich weniger Kräuter nehmen, es hat mir zu stark nach Oregano/Thymian geschmeckt.
Aber ein absolutes Superrezept, das ich in Zukunft sicherlich häufger machen werde!

Lieben Gruß
Christiane

Nachtrag heute: Ich habe sie gleich noch mal gemacht, weil sie so lecker und einfach sind. Diesmal aber kaum Oregano und Thymian genommen, weil sie mir zu pizza-würzig wären sonst. Kööööööööööööstlich!!!!
Christiane
 
Beiträge: 796
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 20:57

Beitragvon sandihau » Sa 5. Jan 2008, 17:06

Hallo Joachim,

ich lese seit einiger Zeit die tollen Rezepte und Beiträge im Forum hier. Nun wird es mal Zeit dass ich auch etwas ausprobiere... und dein Knabberstangen-Rezept hört sich superlecker an!

Ich habe aber nur Trockengerm zu Hause, Muss ich denn nach dem Kneten den Teig gar nicht mehr ruhen lassen?

Und noch eine Frage zum Bockshornklee: Ich habe das als Gewürz nicht gefunden im Reformhaus, nur die Samen. Wo kriegt man das? Und welchen Geschmack hat dieses Gewürz? Wofür kann ich es sonst noch verwenden?

Naja, werds erst mal ohne probieren.

LG,
Sandra
sandihau
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 14:41
Wohnort: Österreich (Salzburg)

Beitragvon Gast » Sa 5. Jan 2008, 19:28

Hallo !
@Sandi

Herzlich willkommen hier im Forum :-)

Auch mit Trockenhefe sollet der Teig 30 Min ruhen.

lieeb Grüße
Greta
Gast
 

Beitragvon Dea » So 6. Jan 2008, 00:49

Hallo Greta :D

vielleicht hat sich das Häkchen in Luft aufgelöst, welches das dauerhafte einloggen gewährleistet.

Setz den Haken einfach noch mal neu beim einloggen, dann dürfte es wieder funktionieren.

Lg

Dea
Dea
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 473
Registriert: Di 27. Dez 2005, 19:59
Wohnort: Taunusstein

Nächste

Zurück zu Tiereiweißfreie Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron