Karorttenbrot

Hier hinein gehören tiereiweißfreie Rezepte. Diese Rezepte verzichten zusätzlich auf die folgenden Produkte: Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Milch.

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura

Karorttenbrot

Beitragvon Rene » Fr 4. Feb 2011, 23:36

Karottenbrot

500 g Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
290 ml Lauwarmes Wasser
30 ml Olivenöl
3-4 EL Apfelessig
1 Würfel Hefe
1 ½ TL Salz
1 TL Honig (oder Agavendicksaft wenn es Vegan sein soll)
50 g Sesam
etwa 1 Handvoll Sonnenblumenkerne (messe ich nie ab, das geht immer frei Schnauze)
1 große Karotte


Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Hefe hineinbröckeln, und mit Honig (oder Agavendicksaft) und etwas von dem Wasser vermischen und etwa 10-15 Minuten stehen lassen.
Dann nach und nach das restliche Wasser, Öl, Essig und Salz zugeben und etwa 10-15 gut durchkneten. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Dann die Karotte fein reiben und zusammen mit dem Sesam und den Sonnenblumenkerne dazugeben und alles noch mal gut durchkneten. Wer will kann auch noch etwas frisch geriebenen Ingwer dazugeben.
Eine Kastenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig einfüllen und noch mal ruhen lassen bis sich das Volumen etwa die hälfte vergrößert hat. Mit Wasser bestreichen/besprühen und bei 200 Grad eine Stunde backen (Nadelprobe).

Das Brot aus der Form befreien und abkühlen lassen.


Bild
Rene goes Raw - Rohkostexperiment

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.
~*~ Sebastian Kneipp ~*~
Benutzeravatar
Rene
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 16:59
Wohnort: Nähe Passau

Zurück zu Tiereiweißfreie Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste