Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Hier hinein gehören tiereiweißfreie Rezepte. Diese Rezepte verzichten zusätzlich auf die folgenden Produkte: Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Milch.

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura

Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Laufsemmel » Mo 26. Aug 2013, 14:46

Hallo allerseits,

ich bin auf der Suche nach einem Randlosen tiereiweißfreier "Käsekuchen". Hat da jemand eine Idee? oder noch besser ein Rezept für mich? :mrgreen: Meine Suche war bisher leider erfolglos.
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon SpecialK » Mo 26. Aug 2013, 14:54

Hallo allerseits,

ich bin auf der Suche nach einem Randlosen tiereiweißfreier "Käsekuchen". Hat da jemand eine Idee? oder noch besser ein Rezept für mich? :mrgreen: Meine Suche war bisher leider erfolglos.


Hi Laufsemmel,

ist das eine Scherzfrage?

Ich würde mal sagen wenn Dich der Rand stört dann schneide ihn doch einfach ab, oder wie ist das gemeint? :mrgreen:
Es ist gut wenn uns die Zeit, die verrinnt, nicht als etwas erscheint was uns verbraucht, sondern als etwas was uns vollendet. Antoine de Saint-Exupéry
SpecialK
 
Beiträge: 1439
Registriert: Do 25. Nov 2010, 12:23

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Laufsemmel » Mo 26. Aug 2013, 15:48

ich würde ihn direkt ohne Rand backen. Ich hatte früher ein Rezept mit Quar, der einfach ohne Mürbteig gerührt und gebacken wurde. Und hat super geschmeckt... Sowas suche ich halt wieder. :mrgreen: Und ich weiß nicht, wie sich Mehl in der Füllung auswirkt.
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon SpecialK » Mo 26. Aug 2013, 15:56

Laufsemmel hat geschrieben:ich würde ihn direkt ohne Rand backen. Ich hatte früher ein Rezept mit Quar, der einfach ohne Mürbteig gerührt und gebacken wurde. Und hat super geschmeckt... Sowas suche ich halt wieder. :mrgreen: Und ich weiß nicht, wie sich Mehl in der Füllung auswirkt.


Ah, mit Rand meinst Du den kompletten Kuchenteig, ich würde die Quarkmasse mit Reismehl oder Hirse vermischen das sollte zumindest eine stabile Form geben die man schneiden kann.

100g Reis/Hirse sollte für den Kuchen ausreichen.
Es ist gut wenn uns die Zeit, die verrinnt, nicht als etwas erscheint was uns verbraucht, sondern als etwas was uns vollendet. Antoine de Saint-Exupéry
SpecialK
 
Beiträge: 1439
Registriert: Do 25. Nov 2010, 12:23

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Laufsemmel » Di 27. Aug 2013, 06:11

Ah, also ein Mißverständnis bei meiner Frage :D :mrgreen:
Gute Idee, Ich werde es mal mit gemahlenem Reis als Verdickungsmittel probieren. Denn beim letzten Kuchen, den ich gemacht habe, war das schon superlecker. Die Füllung war mit meinem Zitronenaroma ein Gedicht. Und da ich eben die kleine Form mache, hätte ich gerne mehr Innereien und weniger Rand / Teigmasse. :D
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Onilla » So 19. Jan 2014, 01:11

Hallo laufsemmel,

Hast du inzwischen ein praktikables Rezept für einen "Boden- und randlosen" Käsekuchen gefunden?
Würde mich nämlich auch total interessieren.
Bisher habe ich immer aus Quark verschiedener Fettstufen, Vanillepuddingpulver und (Industrie)Zucker was zusammengemischt, brauche jetzt aber natürlich ein vollwertiges, tiereiweissfreies (zumindest nahezu) Rezept, am besten für 'ne kleine Form (20 cm).
Onilla
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 07:48

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Laufsemmel » So 19. Jan 2014, 01:18

Hi Onilla, nein leider nicht. Ich mache den Kuchen mit Schmand statt Quark und da muss er eine Nacht stehen, damit ich ihn bruchsicher aus der Form nehmen kann. Da mache ich trotzdem einen dünnen Mürbteig. Ich traue mich nicht, den ohne Rand zu machen, weil ich einfach befürchte, dass ich ihn nicht unbeschadet aus der Form bekommen. Und das obwohl ich Reismehl in die Schmandmasse mit rein gebe.
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Joachim » So 19. Jan 2014, 09:06

Den Gute-Laune Kuchen hier im Forum kann man mit Sicherheit auch randlos backen...
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9837
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Laufsemmel » So 19. Jan 2014, 10:23

Der Kuchen, den ich mache ist der Gute Laune Kuchen. Aber ich habe halt Bedenken, dass er auseinander bricht, ohne Rand. Wäre vielleicht mal einen Versuch wert. Das Schlimmste, was passieren kann ist, dass ich dann halt Käsestückchen esse :mrgreen:
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2238
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Joachim » So 19. Jan 2014, 17:58

Solange er einen Boden hat, wird er schon halten. Eventuell würde ich den Anteil an Bindemittel etwas erhöhen, damit die Füllung etwas fester wird.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9837
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Onilla » Mo 20. Jan 2014, 10:54

Ich werd' einfach den gute Laune-Kuchen mal ausprobieren, evtl. dann mit halbem Rezept für die kleinere Form.

Jetzt nochmal 'ne Frage zum Schmand: welchen nehm' ich da am besten? Der ist doch garantiert auch fast immer ultrahocherhitzt oder wärmebehandelt etc.
Welchen habt ihr bisher verwendet?
Onilla
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 07:48

Re: Randloser tiereiweißfreier "Käsekuchen"

Beitragvon Sonny5936 » Fr 31. Okt 2014, 14:36

hab letztens einen Käsekuchen ohne Boden gebacken ...der wurde mit Gries gemacht
Sonny5936
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 31. Okt 2014, 12:46


Zurück zu Tiereiweißfreie Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste