barfuß laufen

Alles rund um den Einstieg in die Vollwerternährung. Was soll ich kaufen, woher bekomme ich eine Mühle, was sagt meine Familie?

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: barfuß laufen

Beitragvon Gänseblümchen » Sa 13. Sep 2014, 06:35

SpecialK hat geschrieben:Hi Laurentia,

Allerdings hätte ich jetzt auch gerne was für den Winter, diese Stiefel sind nirgends lieferbar (außer in Gr. 36). Gibts denn sonst keine warmen Barfußschuhe?


ich bin mit diesen Schuhen im Winter unterwegs, nicht vom hohen Preis abschrecken lassen da gibt es hin und wieder Aktionen wo sich der Preis normalisiert, oder einfach mal Anfragen.
http://www.senmotic-shoes.eu/storm-barfussschuhe/


sowas wäre auch für mich interessant - aber Lammfell / Leder möchte ich nicht dabei haben.
Das ganze in Vegan wäre ideal...
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 622
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: barfuß laufen

Beitragvon Monika » Sa 13. Sep 2014, 10:36

HALLO JOACHIM;
ja ,das habe ich mittlerweile selbst herausbekommen, das die suche nach vivo bär ergenislos gelaufen ist.bin über deine info huaraches an die richtige adresse gelangt. genau das was du schreibst,nämlich Vivobarefoot.
meine kunde hat nicht viel gesagt, ich glaube sogar garnichts.
wenn die bei mir auf dem behandlungsstuhl sitzen reden die meistens über ihre sachen.
wenn ich ihn auf meine barfüßigkeit nicht aufmerksam gemacht hätte, hätte er es gar nicht gemerkt.
gestern abend,zur chorprobe hatte ich meine neuen schuhe angezogen und mir den ganzen abend das knie gerieben.
du mußt wissen das ich ende juni eine knie-op hatte.
meniskus und gelenkknorpel wurden abgeschliffen. nach einem skiunfall der mittlerweile 4 jahre zurückliegt.
erste mrt aufnahme zeigte meniskus einrisse und das kreuzband sah auch verletzt aus.richtung gerissen.
habe mich deshalb nicht operieren lassen weil es in kurzer zeit besser geworden war.
doch letzten sommer hatte ich einen dreher im knie sodaß ich nicht mehr gescheit auftreten konnte.
nun dachte ich mir würde ich um eine op doch nicht mehr herumkommen.deshalb habe ich mich unters messer gelegt.
der alte zustand vor der op ist jetzt so in etwa erreicht. ich sage mal noch nicht ganz.
vielleicht kommt mir das barfußlaufen jetzt zugute.
kann es sein das ich gestern durch die schuhe bedingt einen nachteil für mein knie bekommen habe. allerdings laufe ich auch ganz anders mit schuhen als ohne. nämlich mit der ferse zuerst.in schuhen geht das unglaublich schwer,für mich, mit dem ballen zuerst aufzutreten.
ich danke dir für deine antwort im voraus.
lg monika
Monika
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 08:21

Re: barfuß laufen

Beitragvon Monika » So 14. Sep 2014, 08:57

hallo,
an alle barfußläufer/innen,
was mir noch am herzen liegt ist das ich das gefühl nicht loswerde das mir die kälte von den füßen bis in den kopf steigt.
wie geht es euch mit eurem kopf?
ich freue mich auf eine antwort von euch.
bis bald
Monika
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 08:21

Re: barfuß laufen

Beitragvon Joachim » So 14. Sep 2014, 12:50

Hallo Monika,

meine kunde hat nicht viel gesagt, ich glaube sogar garnichts.


Das spricht sich bestimmt schnell herum. ;) Meine Frau ist auch schon beim Friseur angesprochen worden, weil ich immer beim Bäcker barfuß einkaufe... :mrgreen:

gestern abend,zur chorprobe hatte ich meine neuen schuhe angezogen und mir den ganzen abend das knie gerieben.
du mußt wissen das ich ende juni eine knie-op hatte.
meniskus und gelenkknorpel wurden abgeschliffen. nach einem skiunfall der mittlerweile 4 jahre zurückliegt.


Oha. Ich bin ja kein Freund von solchen Operationen, aber wenn sich das nicht vermeiden lies... Meine Frau hatte sich auch letztes Jahr das Knie vertreten und die Ärzte meinten auch gleich, dass man da das Kniegelenk ausschleifen sollte. Wir haben das dann dankend abgelehnt und stattdessen das tierische EIweiß aus der Ernährung gestrichen. Mittlerweile sind die Probleme weg. :)

vielleicht kommt mir das barfußlaufen jetzt zugute.


Es kann zumindest nicht schaden, wenn du auf dem Vorderfuß läufst.

kann es sein das ich gestern durch die schuhe bedingt einen nachteil für mein knie bekommen habe. allerdings laufe ich auch ganz anders mit schuhen als ohne. nämlich mit der ferse zuerst.in schuhen geht das unglaublich schwer,für mich, mit dem ballen zuerst aufzutreten.


Das würde die Probleme natürlich erklären. Wenn du mit der Ferse auftrittst, dann ist das einzige, was den Aufprall dämpft der Schuh und die Knorpelmasse der Gelenke. Und da die bei dir ja geschädigt ist, ist das natürlich ziemlich ungünstig und belastet dir die Gelenke noch mehr, gerade wenn du das in Minimalschuhen machst, die ja praktisch keine Dämpfung haben.

Wenn du auf dem Vorderfuß läufst, wird die Belastung von Muskeln, Sehnen und Bändern abgefangen, was für die Gelenke natürlich besser wäre.

In Schuhen auf dem Vorderfuß zu laufen, finde ich auch schwer. Bei Schuhen mit Absatz geht das überhaupt nicht und bei anderen nur dann, wenn sie eine flexible Sohne haben und auch im Knöchelbereich nicht einengen. Allein die Tatsache, dass überhaupt eine Sohle zwischen Fuß und Boden ist, macht es für den Organismus schwieriger, weil die Propriozeption beeinträchtigt ist. Ich kann auch nur in wenigen Minimalschuhen auf dem Vorderfuß laufen, bspw. Huaraches, Balettschläppchen und SoleRunner. Bei anderen muss ich aktiv darauf achten, bspw. in den Nibletoes und bei vielen geht es überhaupt nicht.

Du kannst dir das Laufen auf dem Vorderfuß erleichtern, wenn du keine ausfallenden Schritte nach vorne machst, sondern die Füße bewußt eher unter deinem Körperschwerpunkt aufsetzt und dich beim Gehen eher nach vorne beugst. Hier ist das ganz gut erklärt:



Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: barfuß laufen

Beitragvon karim » Di 16. Sep 2014, 06:57

Hallo

zu den kalten Füssen beim Barfußlaufen möchte ich mich mitteilen, wie ich Abhilfe schaffte:

Vlt wurde dieser Tipp auch schon abgegeben und ich habe ihn übersehen

Ich habe mir Beinstulpen in allen möglichen Farben gekauft

als modisches Accessoire finde ich sie Klasse, ich fühle mich richtig wohl damit
und sie helfen super gegen das Kältegefühl

liebe Grüße
Karin
karim
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 11. Dez 2008, 21:51
Wohnort: Unterallgäu

Re: barfuß laufen

Beitragvon Joachim » Di 16. Sep 2014, 07:23

Hallo Karin,

Kann ich bestätigen. Auch wenn sich das jetzt bitte keiner bildlich vorstellen sollte ;) : Ich habe sowas auch und ziehe sie an, wenn es sehr kalt wird. Allerdings dann natürlich unter den Hosen, da sieht das zum Glück keiner... :mrgreen: Ich musste nur eine Weile suchen, bis ich welche gefunden hatte, die nicht rutschen. Letzten Winter hatte ich sie allerdings nicht gebraucht, mal sehen, wie dieser Winter wird...
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: barfuß laufen

Beitragvon fliederduft » Di 16. Sep 2014, 09:30

Monika hat geschrieben:hallo joachim,
ich war bei dir am dienstag,den 2.9.14 auf dem vortrag" den schuh zieh ich mir nicht an.


Hallo Joachim,

Der Vortrag hätte mich auch interresiert, gibs denn die Möglichkeit den Vortrag auch zu lesen?
Liebe Grüsse
Helena

Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, dass es praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt.
Aldous Huxley, brit. Schriftsteller
fliederduft
 
Beiträge: 84
Registriert: So 30. Mär 2014, 16:51
Wohnort: Ostfriesland

Re: barfuß laufen

Beitragvon Joachim » Di 16. Sep 2014, 09:50

Hallo Helena,

Leider nein, es gibt kein Script zu diesem Vortrag. Es gibt aber ein Buch, das fast alle behandelten Themen ebenfalls aufgreift (und das ich witzigerweise eine Stunde vor dem Vortrag in Mainz entdeckt hatte):
Füße gut, alles gut: Ganzheitlich gesund ohne Einlagen, Medikamente und OP

Kann ich nur empfehlen... :)
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: barfuß laufen

Beitragvon fliederduft » Mi 17. Sep 2014, 09:48

Hallo Joachim,

schade das es kein Script zum Vortrag gibt.
Das Buch schein aber auch interresant zu sein, danke für den Tip.
Liebe Grüsse
Helena

Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, dass es praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt.
Aldous Huxley, brit. Schriftsteller
fliederduft
 
Beiträge: 84
Registriert: So 30. Mär 2014, 16:51
Wohnort: Ostfriesland

Re: barfuß laufen

Beitragvon Joachim » Mi 17. Sep 2014, 10:10

Hallo fliederduft,

schade das es kein Script zum Vortrag gibt.


Ein Script zu erstellen macht vom Aufwand her gesehen eigentlich nur dann Sinn, wenn man den Vortrag sowieso vorab vollständig schreibt und ihn dann vom Blatt abliest. Solche Vorträge mache ich aber nicht, weil ich genau das als Zuhörer überhaupt nicht mag. Die Folien dienen bei mir vor allem als roter Faden und um die Inhalte optisch zu verdeutlichen, die letztendlich bis auf Stichworte nur in meinem Kopf existieren.

Wir hatten das mal generell für unsere Vorträge angedacht, aber der Aufwand steht da wirklich in keinem Verhältnis zum Nutzen. Der Aufwand, einen Vortrag vorzubereiten, ist je nach Thema recht groß und da möchten die wenigsten nebenbei noch ein kleines Buch schreiben... ;)

Ich halte den Vortrag aber gerne jederzeit auch noch einmal woanders, wenn Interesse besteht.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: barfuß laufen

Beitragvon Cristina » Mi 17. Sep 2014, 18:16

Joachim, danke für den Buchtip! Das klingt sehr lesenswert, ich werde es mir kaufen. Willst du den Vortrag nicht mal in Hannover halten :) ?
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 1045
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: barfuß laufen

Beitragvon tigermilk » Mi 17. Sep 2014, 20:29

Oh ja, da würd ich auch hinkommen! Sogar barfuß! :thumpup:
Lieben Gruß,
Julia
tigermilk
 
Beiträge: 584
Registriert: Mo 6. Feb 2012, 14:05

Re: barfuß laufen

Beitragvon Joachim » Mi 17. Sep 2014, 21:05

Hallo Cristina,

Würde ich gerne machen, aber Hannover sind 400km einfach, das würde ziemlich teuer werden.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9864
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: barfuß laufen

Beitragvon Eleonore » Mi 17. Sep 2014, 22:16

abo
Eleonore
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 20:13

Re: barfuß laufen

Beitragvon Monika » Fr 19. Sep 2014, 07:54

hallo joachim,
habe gerade mit einer kundin von mir gesprochen die sich gerne einmal deinen vortrag anhören möchte.
sie wohnt so wie ich in hochheim.
habe ihr von meiner barfuß laufzeit erzählt und sie ist sehr interessiert mehr darüber zu erfahren.
ich ziehe momentan die leg warmers an und es geht mir gut damit.
ich habe eine frage an dich.auf welchem forum kann ich über ernährung sprechen.habe ein kleines problem mit meinem blutzuckerwert.
danke für deine antwort
liebe grüße monika
Monika
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 8. Sep 2014, 08:21

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste