Teilprodukte

Alles rund um den Einstieg in die Vollwerternährung. Was soll ich kaufen, woher bekomme ich eine Mühle, was sagt meine Familie?

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Teilprodukte

Beitragvon Laurentia » Di 30. Aug 2016, 19:14

caliburn hat geschrieben:Wenn du jetzt die Kerne von z.B. Kirschen anführst, stellt sich mir glatt doch eine Frage: wie soll ich die essen? Um an das im Inneren enthaltenen B17 heranzukommen, muss man die knacken - aber wie? Und bitter sind die bestimmt ordentlich.

Das frage ich mich eigentlich bei allen Kernen. Selbst Apfelkerne müsste man ja richtig zerkauen und nicht nur runterschlucken. Die einzige Möglichkeit ist es dann wohl, die ganzen Äpfel im Smoothie zu mixen.
Oder wie macht ihr das? Kaut ihr auf den Kernen herum?
Laurentia
 
Beiträge: 755
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Teilprodukte

Beitragvon Gänseblümchen » Di 30. Aug 2016, 19:21

Apfelkerne zerkaue ich richtig, das ist kein Problem.
Ich hab hier so einen Fleischhammer, den nehm ich für die anderen Kerne z.B. die Mirabellen und Zwetschgen die letztens in den FKB gewandert sind zusammen mit dem weichen Innenkern wenn
die harte Schale aufgeknackt ist..
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 622
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: Teilprodukte

Beitragvon morro » Di 30. Aug 2016, 22:14

Im Grunde sind solche Kerne für den Verzehr nicht vorgesehen. Das hat schon seinen Grund, warum die so hart und robust sind. Ein einfacher Mechanismus der Natur: Er dient der Vermehrung und Verbreitung der Pflanze/des Baumes. Nämlich dann, wenn der Kern von seiner harten Schale geschützt den Verdauungstrakt übersteht, über den Kot wieder ausgeschieden wird und sich dann an Ort und Stelle fruchtbar fortpflanzen kann ;-)
Mein neues eBook: Durianriders Lean Body Bible
VOLLWERTGUERILLA
#forksoverknives #highcarb #ausdauersport #chinastudy #tacklingdiabetes #govegan #friendsnotfood
"Wer im Leben immer den gleichen, alten Weg geht, wird auch immer nur das Gleiche erreichen."
Benutzeravatar
morro
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 2. Mai 2006, 01:09
Wohnort: Niederbayern

Re: Teilprodukte

Beitragvon smörrebröd » Mi 31. Aug 2016, 09:12

morro hat geschrieben:Im Grunde sind solche Kerne für den Verzehr nicht vorgesehen.


Siehst Du das bei allen Kernen / Nüssen so?
Sind z.B. Mandeln auch nicht für den Verzehr vorgesehen? Sonnenblumenkerne? Kürbiskerne?
Eigentlich sind das ja alles Saaten.
Es gibt auch Vögel, die Nüsse / Kerne knacken, um ans Innere zu gelangen.
Und wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Kernen und Nüssen?

Fragen über Fragen... Das passt zu dem, was Hanno neulich schrieb:

Hanno hat geschrieben:Schwierig ist halt immer die Grenze zu ziehen, wo das Teilprodukt anfängt.
Ist der Aprikosenkern ohne das Fruchtfleisch ein Teilprodukt, ist es das Getreidekorn ohne die Randschichten und den Keim oder ist es gar das volle Getreidekorn ohne den Rest der Pflanze wie Spelz und Stängel?
Gleiches bei Olivenöl ohne den Trester oder Wurzelgemüse ohne Blätter.
Da hab ich noch keine klare Linie gesehen, je nach Ernährungsideologie wird hier mal so oder mal so die Grenze gezogen. Was mir teilweise sehr willkürlich vorkommt.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1227
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Teilprodukte

Beitragvon smörrebröd » Mi 31. Aug 2016, 09:16

Laurentia hat geschrieben:Oder wie macht ihr das? Kaut ihr auf den Kernen herum?


Wenn ich einen Apfel kleinschneide, drücke ich einmal die Klinge von oben auf alle Kerne, teile sie also entzwei. Im Moment habe ich Äpfel direkt vom Baum, da sind die Kerne noch weiss, also haben diese Samenhülle noch gar nicht gebildet.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1227
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Teilprodukte

Beitragvon morro » Mi 31. Aug 2016, 10:01

Die typischen Kern- und Nussesser haben in der Regel auch das passende Kauwerkzeug (Schnäbel etc.) dazu, um diese harten Schalen aufzubrechen.
Sonnenblumenkerne etc. sind von der Schale her so weich, dass wir sie selbst mit den Händen öffnen können. Für Nüsse benötigen wir schon wieder Werkzeuge, und selbst da sind die größeren Exemplare einfach deutlich interessanter, da mehr Inhalt/Ausbeute. Kleine, superharte Fruchtkerne sind für den Menschen eigentlich uninteressant. Da müsste theoretisch schon gar nix mehr wachsen, als dass man darauf dann zurückgreifen würde. Wer käme schon bei einem Baum voller reifer Zwetschgen, Kirschen, Mangos, Pflaumen etc. auf die Idee sich von den harten Kernen, statt dem Fruchtfleisch sattessen zu wollen. Das wäre einfach nicht effektiv. Deswegen sind das ja Früchte und keine Nüsse.
Mein neues eBook: Durianriders Lean Body Bible
VOLLWERTGUERILLA
#forksoverknives #highcarb #ausdauersport #chinastudy #tacklingdiabetes #govegan #friendsnotfood
"Wer im Leben immer den gleichen, alten Weg geht, wird auch immer nur das Gleiche erreichen."
Benutzeravatar
morro
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 2. Mai 2006, 01:09
Wohnort: Niederbayern

Re: Teilprodukte

Beitragvon smörrebröd » Mi 31. Aug 2016, 10:13

Ja, stimmt.

Und im Winter, wenn im Schlimmstfall nur noch die Kerne übrig sind? Greif ich dann nicht lieber zu einem Stein (Werkzeug), bevor ich verhungere?
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1227
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Teilprodukte

Beitragvon morro » Mi 31. Aug 2016, 10:30

Du sagst es ja schon selbst, das sind Alternativen für Not- und Extremsituationen und nicht für den Alltag gedacht.
Mein neues eBook: Durianriders Lean Body Bible
VOLLWERTGUERILLA
#forksoverknives #highcarb #ausdauersport #chinastudy #tacklingdiabetes #govegan #friendsnotfood
"Wer im Leben immer den gleichen, alten Weg geht, wird auch immer nur das Gleiche erreichen."
Benutzeravatar
morro
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 2. Mai 2006, 01:09
Wohnort: Niederbayern

Re: Teilprodukte

Beitragvon Joachim » Mi 31. Aug 2016, 11:13

Hallo Cali,

Wenn du jetzt die Kerne von z.B. Kirschen anführst, stellt sich mir glatt doch eine Frage: wie soll ich die essen? Um an das im Inneren enthaltenen B17 heranzukommen, muss man die knacken - aber wie? Und bitter sind die bestimmt ordentlich.


Tja, dafür gibts leider keine guten, schnellen Nußknacker, jedenfalls habe ich noch keinen brauchbaren gefunden. Aber die braucht man auch nicht unbedingt, denn eine Kombizange funktioniert auch recht gut, Eine Grip-Zange ist ebenfalls prima, weil man da einstellen kann, wie weit sie zugeht, so dass man den Kern nicht beschädigt. Zur Not eben die klassische, naturverbundene Methode: Zwei Steine. ;)

Und ja, die sind bitter. Das haben wohl alle Steinfrüchtesamen gemeinsam, man vermutet, um Fraßfeinde abzuwehren.

Wegen der Hirse: zzt. habe ich manchmal einen richtigen Yieper darauf, allerdings in gekochter Form. Inwiefern ist in gekochter Hirse usw. noch B17 enthalten?


Das B17 ist hitzeresistent, das Spaltenzym (Beta-Gluscosidase) nicht. Das ist im Grunde sogar ein Vorteil, weil dadurch beim Verzehr kein Cyanid freigesetzt wird. Die Freisetzung beim Verzehr merkt man an der pelzigen Zunge, das ist die betäubende Wirkung des Benzaldehyds (das auch als Schmerzmittel verwendet wird und der Grund dafür ist, weshalb Patienten unter Laetril-Therapie oft eine deutliche Schmerzlinderung erfahren).
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9840
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Teilprodukte

Beitragvon Katjacorgi » Mi 31. Aug 2016, 11:17

Die Hunzas genießen ihre Aprikosenkerne als Dessert, zu welchem wir zum Kuchenstück greifen.
Sie gehörten, bis die Zivilisation sie erschloss, wie selbstverständlich zu ihrer Nahrung hinzu.
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1014
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Vorherige

Zurück zu Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron