Suppeneinlagen

Hier hinein gehören Rezepte zur veganen Vollwertkost. Diese Rezepte enthalten keine tierischen Produkte wie Milch, Butter, Sahne, Honig, Eier, etc. Sie müssen dennoch vollwertig sein!

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura, Rapunzel

Suppeneinlagen

Beitragvon Katjacorgi » Mi 8. Feb 2017, 11:37

Ja, gebt ihr in eure Suppen Einlagen hinein?
Klößchen oder ähnliches?

In vielen konventionellen Gerichten sind ja meist Fleisch oder eben Tofu enthalten. Der Tofu geht sicher auch mal. Aber wir mögen schon gerne Suppe, daher gibt es sie bei uns oft. Manchmal "fehlt" uns aber etwas drin. Oft gebe ich Croutons dazu, aber... vielleicht hat hier ja jemand noch einen Tipp?
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1013
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon smörrebröd » Mi 8. Feb 2017, 17:59

Nö, fehlt uns absolut nicht. Tofu würd mir nicht im Traum einfallen. Wir essen meist ne Scheibe Brot dazu, dann hat man ja auch was zu beissen.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon smörrebröd » Mi 8. Feb 2017, 18:33

Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Laufsemmel » Mi 8. Feb 2017, 19:02

Ich esse Suppe auch gerne mit Brot oder geröstetem Vollkornbrot. Manchmal gibt es auch Körner rein, z. B. Sonnenblumen oder Kürbis. Was auch Lecker schmeckt sind Grünkerne in die Suppe rein, mit kochen, echt lecker
Grüsse
Laufsemmel

Ich habe keine Macken. Das sind Spezialeffekte.
Laufsemmel
 
Beiträge: 2234
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:10

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Ute » Do 9. Feb 2017, 09:23

Hallo Katja,

ich habe schon oft Buchweizenklößchen in die Suppe gegeben. Ein richtiges Rezept habe ich nicht mehr. Buchweizen mahlen und mit soviel Wasser verrühren, dass es eine schöne Masse ist, würzen, etwas stehen lassen und dann in die Suppe mit 2 Teelöffeln Klößchen abstechen und 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen. Hier im schwäbisch/allgäuerischen Raum ist auch die Flädlesuppe sehr beliebt. Da gibt man klein geschnittene Pfannkuchenstreifen in die Suppe. Das könnte ich mir auch mit Vollkornpfannkuchen vorstellen.

Viele Grüße

Ute
Ute
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 327
Registriert: Di 10. Jun 2008, 18:50
Wohnort: Ostallgäu

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Lizzy » Do 9. Feb 2017, 21:15

Hallo,
als Suppeneinlage mag ich Gemüse-Juliennestreifen aus Sellerie und Karotte, die ich in der Pfanne in wenig Öl anbrate, sie sollen noch bissfest sein.

Lg
Lizzy
Lizzy
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Aug 2014, 20:18

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Moony » Sa 18. Feb 2017, 18:17

Bei uns gibts Vollkornsuppennudeln als Einlage.
LG
Margot

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Benutzeravatar
Moony
 
Beiträge: 523
Registriert: So 2. Mär 2008, 20:33
Wohnort: Bad.-Württemberg

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Sendi » Mo 4. Sep 2017, 13:49

Ist vielleicht schon etwas spät für eine Idee, aber könnte man nicht einfach etwas Hirse in der Brühe mitgaren? Oder evtl. in einem zweiten Topf und dann in die fertige Suppe geben. Das müsste doch eigentlich gehen. Auch Reis schmeckt mir so als Suppeneinlage gut. Wird z. B. in Kroatien immer als Einlage in eine Fischsuppe gegeben. Ist also als Einlage gut geeignet. Nur so als kleiner Tipp, falls jemand noch eine Idee braucht.

Ich finde es sehr schade, dass hier nicht mehr so viel gepostet wird. Liegt sicher auch an den vielen Facebookgruppen zur VWK...
Sendi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 16:59

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon Cristina » So 17. Sep 2017, 12:46

Das mit der Hirse mache ich auch. Wenn ich zuviel Hirse habe wird die eingefroren und bei Bedarf in Gemüsesuppen gegeben. Was auch gut passt sind weiße Bohnen, finde ich. Die mache ich auch in größeren Portionen und friere die Reste ein, so ist immer was zur Hand.

Sendi hat geschrieben:Ich finde es sehr schade, dass hier nicht mehr so viel gepostet wird. Liegt sicher auch an den vielen Facebookgruppen zur VWK...

Also, ich bin nicht bei facebook und möchte das auch nicht... am Anfang habe ich sicher mehr geschrieben, als alles noch neu war, aber mittlerweile ist viel Routine geworden... werde jetzt öfter wieder hier reinschauen :)
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 982
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon naturpower » Do 11. Jan 2018, 15:07

Kommt drauf an was für eine Suppe es ist, mal kommen Vollkornnudeln rein (ich ernähre mich nicht komplett VWK) es kommen bei mir auch Grießklößchen rein, aber das ist jetzt nicht die Antwort die du willst. Reis mache ich auch in manche Suppen.
naturpower
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 4. Jan 2018, 13:31

Re: Suppeneinlagen

Beitragvon naturpower » Do 11. Jan 2018, 15:07

Kommt drauf an was für eine Suppe es ist, mal kommen Vollkornnudeln rein (ich ernähre mich nicht komplett VWK) es kommen bei mir auch Grießklößchen rein, aber das ist jetzt nicht die Antwort die du willst. Reis mache ich auch in manche Suppen.
naturpower
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 4. Jan 2018, 13:31


Zurück zu Vegane Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste