Zimtschnecken

Hier hinein gehören Rezepte zur veganen Vollwertkost. Diese Rezepte enthalten keine tierischen Produkte wie Milch, Butter, Sahne, Honig, Eier, etc. Sie müssen dennoch vollwertig sein!

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura, Rapunzel

Zimtschnecken

Beitragvon Laurentia » So 12. Feb 2017, 10:12

Hallo,

wir haben so Lust auf Zimtschnecken, aber kein Rezept. Kennt ihr ein gutes?
Laurentia
 
Beiträge: 755
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Zimtschnecken

Beitragvon smörrebröd » Mo 27. Feb 2017, 10:38

Ist schon etwas her :D
Aber vielleicht tauchen Eure Gelüste ja mal wieder auf....

Habe gestern etwas mega-Leckeres gezaubert - Vegane Zimtschnecken (ohne Backofen ;) )

Bild
Zimtschnecken, nicht gebacken
Rezept von Lina und Mia (Food Pharmacy, Schweden)

Für den Teig:
55 g Haferflocken und
125 g Cashews im Backofen bei 80/90°C etwa 10 min. rösten, bis sie schwach duften. (Kein Muß, man kann auch ein Rohkost-Konfekt daraus machen!)
Zusammen mit
45 g Kokosflocken und
1 Prise Salz
in der Küchenmaschine fein mahlen.
75 g Datteln und
4 EL Wasser hinzugeben, alles zusammen mixen, bis eine Teigkugel entsteht.

Für die Füllung (Ich könnte mir vorstellen, nächstes Mal die 1,5- oder 2-fache Menge zu nehmen - Es war nicht zu wenig, aber sooo toll):
70 g Mandeln mit
2-3 TL Zimt fein mahlen
75 g Datteln und
4 EL Wasser hinzufügen und zu einer Creme mixen.

Den Teig zwischen 2 Bögen Dauerbackfolie (oder Frischhaltefolie oder Backpapier)
zu einem Rechteck ausrollen. (Das ging einfacher als ich dachte, ich habe diese schwarze Dauerbackfolie verwendet.)
Dann die Füllung darauf verteilen (am besten mit feuchten Händen oder einem feuchten Teigschaber - das war schon etwas schwieriger ;) )

Mithilfe der unteren Backfolie das Ganze zu einer Rolle formen.
Eine Weile im Kühlschrank ruhen lassen (die Rolle wird dort auch etwas fester), dann kann man sie in Scheiben schneiden und die Zimtschnecken auf einen mit Kokosflocken bestreuten Teller legen (oder gleich in den Mund stecken).

Hier noch das schwedische Originalrezept: http://foodpharmacy.se/2016/10/kanelbullar-som-smakar-prick-som-mitten-av-kanelbullen/
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Mo 27. Feb 2017, 13:02

Interessantes Rezept!
Mich würde grad die Dauerbackfolie interessieren: bist du damit zufrieden? Welches Material, welche Marke?
Bin immer skeptisch, aber bei jedem Backen Papier wegwerfen ...
Danke für Infos dazu, die birgit :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon smörrebröd » Mo 27. Feb 2017, 13:47

Es ist die hier, von LIDL: https://www.lidl.de/de/ernesto-dauerbackfolie-33-x-40-cm/p214984

Ich habe sie bisher nur bei "trockenen" Sachen genutzt, wie z.B. Brötchen oder Baguette. Da habe ich die Folie vorher auch bemehlt. So kann ich sie danach trocken abreinigen.
So klebrige Sachen wie Pizzateig mit Tomaten, da nehm ich weiter das Wegwerf-Papier. Denn das Reinigen mit Spüli ist mir doch zu aufwendig, und dann am Ende auch nicht umweltfreundlicher :)

Aber gestern hat sich das gelohnt (trotzdem ich´s nachher spülen musste). Denn ich stell mir vor, wie Wegwerf-Backpapier wellig wird, und die Feuchtigkeit zieht ein, und dann klebt der Teig daran, und es reisst. Das wär ein ganz schönes Generve geworden.

Also Du siehst, ich nehm instinktiv mal das eine, mal das andere.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Laurentia » Di 28. Feb 2017, 13:27

Mh, die sehen lecker aus, deine Zimtrollen!

Ich hatte dann letztlich ein normales Rezept vollwertisiert :wink: also einfach ein Hefeteig mit Zimt-Honig bestrichen, aufgerollt, geschnitten, gebacken. Das war schon ganz gut, nur zu wenig Füllung.

Ich habe übrigens auch so eine Dauerbackfolie, so eine ganz dünne braune. Sie hält ewig, meist bis irgendeine ahnungslose Omi den Kuchen darauf schneidet. :roll:
Laurentia
 
Beiträge: 755
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Di 28. Feb 2017, 13:52

... mit der Folie bin ich immernoch skeptisch. Die Schadstofffrage ist für mich noch nicht genügend beantwortet. Bleibe erstmal beim ÖkoBackpapier. Manchmal wäre eine Folie schon elegant, da nicht so wellig ... Ich schau mal weiter ... :thumpup: :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Laurentia » Di 28. Feb 2017, 14:08

müllerin hat geschrieben:... mit der Folie bin ich immernoch skeptisch. Die Schadstofffrage ist für mich noch nicht genügend beantwortet. Bleibe erstmal beim ÖkoBackpapier. Manchmal wäre eine Folie schon elegant, da nicht so wellig ... Ich schau mal weiter ... :thumpup: :thumpup:

Das Problem ist doch, dass das Backpapier auch irgendwie beschichtet ist, damit es nicht klebt. Weiß nicht mehr ganz genau, was da drauf gemacht wird, aber vor einer Weile hatte ich das mal gelesen. Es ist nicht einfach nur Papier. :?
Laurentia
 
Beiträge: 755
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Di 28. Feb 2017, 16:08

Ja? Dann muss ich nochmal nachschauen bei dem das ich verwende.
War mir eigentlich sicher, melde mich, kann aber ein bisschen dauern .. :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Di 28. Feb 2017, 16:17

Eine gute Ablage ist doch was Wert ...
https://www.prodana.de/backpapier-zusch ... postierbar

Mit Slikonbeschichtung aus Sand und Quarz, ungebleicht.
Tja ist das nun OK?? :shock:
fragt sich die birgit :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Teirra » Mi 1. Mär 2017, 11:27

Die Dauerbackfolie vom Lidl ist teflonbeschichtet, da wäre ich erstmal sehr skeptisch.
Ob es jetzt einen Unterschied macht, ob man silikonbeschichtetes Backpapier verwendet oder einen reine Silikonmatte, kann ich nicht sagen. Ich verwende eine Silikonmatte. Wenn man das ganz verhindern will, hilft wahrscheinlich nur das Backblech gut zu fetten.

LG Teirra
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Katjacorgi » Mi 1. Mär 2017, 12:45

Ich teste gerade diese hier und bin außerordentlich zufrieden!
http://www.direktnatur.de/backpapier-silikonfrei.html
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1016
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Mi 1. Mär 2017, 14:21

Oh danke, für den Link, da schau ich doch mal durch. Klingt besser als meins :thumpup:
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Joachim » Mi 1. Mär 2017, 15:47

Hmm, habt ihr den kleinen Nebensatz gelesen, bzw. den zugehörigen Blogeintrag?

-> http://direktnatur.de/naturblog/backoef ... gt-werden/

Wenn da etwas ausdünstet, das einen Sensor beschädigen kann, dann ist das auch im Backwerk zu finden. Soviel zur Unbedenklichkeit von Silikon...
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9861
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Zimtschnecken

Beitragvon müllerin » Mi 1. Mär 2017, 16:40

:cry: würg ...
>>Live is Mountain not a Beach<<
müllerin
 
Beiträge: 677
Registriert: Mo 17. Nov 2008, 16:06

Re: Zimtschnecken

Beitragvon Katjacorgi » Do 2. Mär 2017, 07:55

Das ist so typisch Geschlechterrolle Joachim :mrgreen: ... ich begrenze mich aufs Shoppen und du findest auf der Seite die Sachinformationen. GRINS!
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1016
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Nächste

Zurück zu Vegane Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron