[Brot] Dinkel-Knäckebrot

Hier hinein gehören Rezepte zur veganen Vollwertkost. Diese Rezepte enthalten keine tierischen Produkte wie Milch, Butter, Sahne, Honig, Eier, etc. Sie müssen dennoch vollwertig sein!

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura, Rapunzel

Beitragvon Back-Wahn » Mi 16. Mai 2007, 16:47

Huhu Lydia! Biste noch da???

Neues von Back-Wahn-Gabi!

Ich habe Deinen Knäckebrotteig für Plätzchenteig "mißbraucht" und das ist mir auch sehr gut gelungen.

Den Teig habe ich im Prinzip incl. Sesam übernommen.
Im Einzelnen habe ich nur die Hälfte Salz genommen, dafür Honig nach meinem Geschmack sowie Vanille und Zimt hinzugefügt.

Den Teig habe ich ebenfalls zu einer dünnen Platte ausgerollt und dann mit dem Teigrädchen kleine, quadratische Plätzchen ausgerädelt. Nach ca. 10 Minuten im Backofen waren meine Knäcke-Kekse fertig.

Klasse Sache! Nochmals vielen Dank für das Rezept!
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:37

Beitragvon lydia » Mi 16. Mai 2007, 18:44

Hallo Gabi,

klar bin ich noch da, hatte nur in den letzten Tagen viel zu tun und war deshalb mal wieder "nur" stiller Leser. Bin aber noch auf dem Laufenden.

Interessant, was man aus dem Grundrezept so alles machen kann. Ich bin nicht sooooo experimentierfreudig. Wenn ich ein Rezept habe, was dann auch von der Familie akzeptiert wird, werde ich den Teufel tun und groß abwandeln. Denn wenn es mir mißlingt, dann essen sie am Ende die ursprüngliche Version auch nicht mehr. Ich "verwöhne" meine Familie ja noch nicht soooo lange mit Vollwertkost, da will ich sie nicht gleich überfordern......
Aber trotzdem die süße Version werde ich auch mal ausprobieren, denn nach einem vollwertigen einfach Keks bin ich noch auf der Suche. Ich habe zwar schon allerhand ausprobiert, aber DAS eine richtige war noch nicht dabei.

Gruß
Lydia
lydia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 259
Registriert: So 22. Apr 2007, 16:01
Wohnort: Monreal

Beitragvon Back-Wahn » Do 17. Mai 2007, 21:49

hatte nur in den letzten Tagen viel zu tun und war deshalb mal wieder "nur" stiller Leser. Bin aber noch auf dem Laufenden.


Yo, das kenn' ich auch! Da möchte man sich sooo gerne mitteilen.... aber es geht leider nicht....

Aus der Back-Wahn-Versuchsküche:

Hihi! .....mit frischem, klein gehacktem Ingwer geht's auch...!

Das werden total leckere Kekse!
Back-Wahn
Gabi
Bild
Back-Wahn
 
Beiträge: 479
Registriert: Di 28. Mär 2006, 20:37

Beitragvon sklein » Mo 27. Aug 2007, 11:56

Hab das Knäckebrot gebacken um es am Wochenende als Knabberei mitzunehmen.
Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt und war ein super Snack für zwischendurch.
Das werd ich bestimmt öfters backen wenn ich vorhabe unterwegs zu sein.
sklein
 

Beitragvon Stephanie » Do 27. Mär 2008, 15:00

Das Knäcke ist echt lecker. Allerdings ist es jetzt nach zwei Tagen nicht mehr ganz knusprig. Ich hab es anscheinend falsch gelagert oder doch nicht lange genug gebacken? Was meint ihr?
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon lydia » Do 27. Mär 2008, 15:32

Hallo Stephanie,

war es möglicherweise nicht komplett ausgekühlt, als Du es weggepackt hast? In einer Plastikdose hält es sich bei mir wunderbar knackig, falls ich schnell genug bin, um was wegzupacken, bevor es weggegessen ist.

Gruß
Lydia
lydia
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 259
Registriert: So 22. Apr 2007, 16:01
Wohnort: Monreal

Beitragvon Stephanie » Do 27. Mär 2008, 15:42

Ich hab's erst am nächsten Morgen in die Dose gepackt. Es war also total ausgekühlt. Vielleicht war's wirklich zu wenig lang gebacken. Ich werd in den nächsten Wochen ein wenig herumexperimentieren.
Stephanie
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 24. Okt 2007, 06:55
Wohnort: CH

Beitragvon Sourire » Fr 9. Mai 2008, 14:26

Vielen Dank für das Rezept! Das Knäckebrot ist echt total lecker. :D

Ein Tipp für alle, die nicht gern so dünn ausrollen: Ich habe den Teig in kleinen Portionen durch die Nudelmaschine gedreht. Erst auf dickster Stufe, dann nochmal etwas enger gestellt. Klappt super, Knäcke recht gleichmäßig gebacken, allerdings bei mir so dünn, dass es sich zum Schluss beim Backen leicht gewellt hat. Form auch nicht eckig, sondern mehr schuhsohlenmäßig. Aber schmeckt klasse!

Backstein: Wenn man nach dem Brotbacken (der Stein ist dann ja schon auf 200 °C herunter "gekühlt") das Knäcke noch auf den Stein schiebt, sollte es klappen. So lohnt sich das Wärmen des Steins mehr. Allerdings würde ich auch den Ofen nicht ausschalten, bevor es gebacken ist.
Sourire
 

Re: [Brot] Dinkel-Knäckebrot

Beitragvon sula5156 » So 10. Feb 2013, 08:18

Na das hört sich so lecker an... das werde ich heute mal testen als pikantes Gebäck...
liebe Grüße
Ursula

Weg der Amazone- Weg der Mutterkraft - Weg der alten Weisen
Foto der Aufstellung
Benutzeravatar
sula5156
 
Beiträge: 1626
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 13:04
Wohnort: Rietberg LGS-Stadt 2008

Vorherige

Zurück zu Vegane Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste