Welche Pflanze ist das?

Alles zum Thema Selbstanbau von Lebensmitteln, Hochbeete, Kräuterspiralen, bienenfreundliche Gartengestaltung usw.

Moderator: Bienchen

Welche Pflanze ist das?

Beitragvon ElkePfalz » Mo 29. Mai 2017, 16:42

Hallo in die Runde,

ich war zu Ostern auf dem Biomarkt in Pezenas (Südfrankreich) und habe mich mit Pflanzen eingedeckt.
Eine war dabei wo man mir sagte, dass es Spinat sei...was ich sehr bezweifle :-)
Ich habe mal ein Bild angehängt, kennt jemand diese Pflanze?
Im Moment ist sie ca. 70 cm hoch und es sieht aus als ob sie noch weiterwächst.
Stengel und die Unterseite der Blätter ist rot, wie auf dem Bild.
Bild


Vorab schon mal lieben Dank :-)
Liebe Grüße, Elke

"Wenn man etwas haben will, was man noch nie gehabt hat,
so muss man etwas tun, was man noch nie getan hat."

Urlaub in Cap d'Agde - Südfrankreich
Benutzeravatar
ElkePfalz
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:59
Wohnort: SüdPfalz

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon Katjacorgi » Di 30. Mai 2017, 06:44

Das ist die rote Gartenmelde! :-)
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1000
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon smörrebröd » Di 30. Mai 2017, 15:41

Ja, absolut! Das ist sie.
Witzig, weil ich von einer Freundin vor einigen Jahren Samen bekommen habe, und sie meinte, das sei eine alte Spinatsorte. Als solche habe ich sie gezüchtet, gegessen und Saatgut weitergegeben.
Bis diesen Frühling jemand zu mir sagte, das sei gar kein Spinat, sonder Gartenmelde (allerdings habe ich die grüne).

Macht aber nix, beides essbar, beides auf gleiche Weise zuzubereiten, beides lecker. Die Gartenmelde ist vielleicht nur noch nicht so verzüchtet wie Kultursorten.
Behalt sie in Ehren, und nehm im Spätsommer Saatgut ab, dann kannst Du sie viele Jahre nutzen!

Ach, und sie wächst tatsächlich noch weiter - meine wird zwischen 1,50 m und 2,0 m hoch ;)
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon ElkePfalz » Di 30. Mai 2017, 20:43

Vielen Dank!
Ihr seit SUPER!!!!!

Könnt Ihr mir noch sagen wie ich die verwende und ab wann ich davon ernten kann?
Also ganz intuitiv würde ich die als Rohkost verzehren...wenn ich davon ernte treibt die wieder aus?

Fragen über Fragen...
Liebe Grüße, Elke

"Wenn man etwas haben will, was man noch nie gehabt hat,
so muss man etwas tun, was man noch nie getan hat."

Urlaub in Cap d'Agde - Südfrankreich
Benutzeravatar
ElkePfalz
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:59
Wohnort: SüdPfalz

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon smörrebröd » Mi 31. Mai 2017, 08:45

Verwenden: Genau wie Spinat, also auch roh.

Du hast nur diese eine Pflanze? Dann ernte sie nicht ratzekahl ab, Du willst ja den oberen Teil stehen lassen für´s Saatgut, oder?

Ich würde nach und nach ernten, ab sofort und die Blätter nicht zu alt werden lassen.

Habe für liebe Freunde mal eine Spinatquiche damit gemacht, und die war etwas bitter im Geschmack, hüstel. Gut, dass es Vollwertler waren, die sind hart im Nehmen haha.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon ElkePfalz » Mi 31. Mai 2017, 08:50

Guten Morgen Sandra,

danke Dir!
Ja, ich habe nur diese eine Pflanze.
Saatgut möchte ich wenn möglich davon haben - und heute Abend kommen die ersten Blätter in den Salat rein :-)
Liebe Grüße, Elke

"Wenn man etwas haben will, was man noch nie gehabt hat,
so muss man etwas tun, was man noch nie getan hat."

Urlaub in Cap d'Agde - Südfrankreich
Benutzeravatar
ElkePfalz
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 340
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:59
Wohnort: SüdPfalz

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon Teirra » Do 8. Jun 2017, 11:41

Ist das auch Gartenmelde? da war ganz viel wild gewachsen und ich dachte es ist unkraut, daher steht jetzt leider nur noch eine. Die anderne mußten Platz für die Tomaten machen.
Bild
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon smörrebröd » Fr 9. Jun 2017, 09:26

Teirra, Dein Bild kann wohl niemand sehen. Leider.
Man bekommt eine Aufforderung von Google, sich einzuloggen. Kannst Du nicht Dropbox oder was Ähnliches nutzen?
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon Teirra » Di 13. Jun 2017, 08:07

Ich habe es extra im Browser getestet, in dem ich nicht mit meinem Google-Account angemeldet war. Komischerweise konnte ich das Bild da sehen. Okay, jetzt nochmal die Dropbox-Variante, die hoffentlich funktioniert:
https://www.dropbox.com/s/2c7ymwie5fux3z5/pflanze.jpg?dl=0
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon smörrebröd » Di 13. Jun 2017, 08:16

Ja, jetzt ging es. Schau mal unter

weisser Gänsefuß

Auch ein Fuchsschwanzgewächs wie die Gartenmelde, auch essbar.
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon Teirra » Mi 14. Jun 2017, 09:22

Danke, du kennst dich ja richtig gut aus. Ich hätte da auch gern deutlich mehr wissen. Vielleicht sollte ich mal nach einer Kräuterwanderung Ausschau halten.
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Welche Pflanze ist das?

Beitragvon smörrebröd » Mi 14. Jun 2017, 10:29

Ja, sowas würd ich auch noch gern machen.

Ich habe ein Fotoverzeichnis und eine Excel-Tabelle in drei Sprachen, weil ich herausfinden wollte, was alles auf unserem Land wächst, finde das total spannend.

Bin in einer Facebook-Gruppe, die auch "Welche Pflanze ist das" heisst. Hier stellst Du Fotos ein uns alle raten mit. Dann weiss ich den schwedischen Namen und gehe über den lateinischen, um den deutschen herauszufinden ;) Macht mir total Spass und so nach und nach baut sich ein ganz schönes Wissen auf. Manchmal kann ich mir sogar die Namen merken :roll: - Auf jeden Fall merke ich mir, ob´s essbar ist und integriere diese Pflanzen dann in unsere Ernährung oder futtere sie direkt, wenn ich über die Wiesen gehe. Mein Freund verdreht dann immer die Augen - Wenn der wüsste, was er so alles im Salat hat :D
Viele Grüsse,
Sandra

"Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!"
Voltaire
Benutzeravatar
smörrebröd
 
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 20:33
Wohnort: Värmland, Schweden


Zurück zu Rund um den Garten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast