Sauerteig und Hefe

Alles rund um die Küche, Kochen, Küchengeräte, Dekoration, Gäste, Bewirtung, usw. Bitte beachten: Für Rezepte gibts einen eigenen Bereich...

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Sauerteig und Hefe

Beitragvon fino » Do 7. Dez 2017, 09:16

Hallo!
Ich habe gerade einen neuen Sauerteig angesetzt, da ich nach längerer Zeit wieder mal ins Brotbacken einsteigen will. Jetzt bin ich mir nicht sicher. Da der frische Sauerteig am Anfang bei mir immer schwächelt und noch keine wirklich gute Triebkraft hat, möchte ich als Unterstützung etwas Hefe zugeben. Die Frage ist nun: Wann genau kommt die Hefe dazu? Bereits zum Vorteig am Abend oder erst am nächsten Tag zum Hauptteig? Es soll nur sehr wenig Hefe sein, da ich den Hefegeschmack eigentlich nicht im Brot haben will. Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit, die Gärung im Brot am Anfang etwas anzuschubsen? Nach ein paarmal Backen ist der Sauerteig ja in der Regel stark genug, um das alleine zu machen. So zumindest meine Erfahrung.
Für Tipps bin ich immer dankbar.
LG
Fino
fino
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 17:38

Re: Sauerteig und Hefe

Beitragvon Gänseblümchen » Do 7. Dez 2017, 17:16

am besten zum Hauptteig dazu geben.
Oder wie es auch Ute Olk in ihren Kursen schult - den Hauptteig ganz normal verarbeiten und dann kommt ja die Teigruhe.
Nach der Hälfte der Zeit schaut man dann ob er gegangen ist - wenn nicht kommen 20 gr. Hefe in 10 gr. Wasser aufgelöst noch mit dazu (unterkneten)
Ihre Rezepte sind immer so für die Verarbeitung von ca. 700gr Sauerteig ausgelegt, ggf. dann weniger Hefe nehmen wenn du nur die Hälfte verwendest
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 607
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen

Re: Sauerteig und Hefe

Beitragvon fino » Fr 8. Dez 2017, 09:18

Vielen Dank, Gänseblümchen, für die Antwort. Also die Hefe erst in den Hauptteig. Vielleicht werde ich dann beim ersten Brot mit dem neuen Sauerteig auf jeden Fall gleich vorsorglich ein kleines Stück Hefe in den Hauptteig geben, ohne erst abzuwarten, ob und wie er aufgeht. Ansonsten zieht sich das doch ziemlich in die Länge. Ich denk auch je später ich die Hefe zugebe um so mehr schmeckt man sie im fertigen Brot noch raus. Das ist das, was ich nicht so mag. Vielleicht probier ich es dann beim zweiten Mal erst ganz ohne Hefe.
Liebe Grüße
Fino
fino
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 17:38


Zurück zu Küche und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron