Wieviel Roggen im Brot?

Alles rund um die Küche, Kochen, Küchengeräte, Dekoration, Gäste, Bewirtung, usw. Bitte beachten: Für Rezepte gibts einen eigenen Bereich...

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon moneo » Sa 4. Jul 2015, 13:57

Da ich etwas falsch bestellt habe habe ich nun zwei kg Roggen. Da ich normalerweise nur im Backautomaten Hefebrot backe weiß ich nicht, wie hoch der Roggenanteil sein darf.

Kann mir jemand helfen?
Liebe Grüße von moneo
moneo
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:00
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon sonnenkind » So 5. Jul 2015, 10:32

20-25% sollten kein Problem sein
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon moneo » Mo 6. Jul 2015, 09:57

Dankeschön! Dann weiß ich Bescheid und werde immer mal etwas Roggen einstreuen :)

Ist das mit Buchweizen genauso? Der lässt sich ja beispielsweise sehr fein vermahlen, was bei manchen Sachen vielleicht ganz schön ist.
Liebe Grüße von moneo
moneo
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:00
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon moneo » Mo 6. Jul 2015, 09:57

Dankeschön! Dann weiß ich Bescheid und werde immer mal etwas Roggen einstreuen :)

Ist das mit Buchweizen genauso? Der lässt sich ja beispielsweise sehr fein vermahlen, was bei manchen Sachen vielleicht ganz schön ist.
Liebe Grüße von moneo
moneo
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:00
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon sonnenkind » Mo 6. Jul 2015, 21:57

ja, würde ich auch nicht viel mehr als 20-25% rein machen, da er ja noch weniger(keinen) Kleber hat und sonst die Gefahr besteht, das das Backergebnis nicht zufrieden stellend ist (zu klitschig, bröselig, nicht gut aufgegangen...). aber den kannst Du auch gut für Kuchen+Kleingebäck nehmen. Ich hab schon oft bei Muffins ca 1/3 Buchweizen genommen und war vom Ergebnis immer begeistert :-D
Es kommt nicht darauf an, zu erkennen, sondern das Erkannte zu tun

Weisheit von einem Yogiteebeutelpapierchen ;-)
Benutzeravatar
sonnenkind
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 16. Mai 2010, 12:49
Wohnort: Gießen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon moneo » Mi 8. Jul 2015, 08:43

Prima, vielen Dank.
Liebe Grüße von moneo
moneo
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 13:00
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon Grinsekatze » Di 15. Aug 2017, 07:32

Ich habe gelesen, dass man ein Sauerteigbrot machen muss, wenn man Roggen verwenden möchte. Ist das so???? Das ist ja deutlich aufwändiger als ein Hefebrot, wenn ich das richtig sehe?
Benutzeravatar
Grinsekatze
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:36

Re: Wieviel Roggen im Brot?

Beitragvon Gänseblümchen » Di 15. Aug 2017, 17:26

Grinsekatze hat geschrieben:Ich habe gelesen, dass man ein Sauerteigbrot machen muss, wenn man Roggen verwenden möchte. Ist das so???? Das ist ja deutlich aufwändiger als ein Hefebrot, wenn ich das richtig sehe?


Roggen ist alleine nicht backfähig, daher muss ein teil in Form von Sauerteig mit in den Teig.
Ist schon etwas aufwendiger, da man ja den Starter braucht der ggf. noch aufgefrischt werden muss, es lohnt sich aber auf alle Fälle und ist sehr lecker.
Viele Grüße vom Gänseblümchen

"Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (I. Kant)
Gänseblümchen
 
Beiträge: 622
Registriert: Do 18. Apr 2013, 11:56
Wohnort: Nordhessen


Zurück zu Küche und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste