Geräteempfehlung Pizza

Alles rund um die Küche, Kochen, Küchengeräte, Dekoration, Gäste, Bewirtung, usw. Bitte beachten: Für Rezepte gibts einen eigenen Bereich...

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Micha » So 12. Jul 2009, 22:44

Hier hab ich noch ein interessantes Video gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=45kWX2xQnxE

Na toll ... und jetzt hab ich mächtigen PIZZA-HUNGER :twisted:
Fotos deiner vollwertigen Gerichte der ganzen Welt präsentieren: https://www.facebook.com/groups/467235016689485/
Benutzeravatar
Micha
 
Beiträge: 941
Registriert: So 20. Jan 2008, 18:43
Wohnort: Kreuztal im Siegerland

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon morro » So 12. Jul 2009, 22:46

Micha hat geschrieben:PS: Langsam wird mir dieses Forum hier echt zu teuer :oops:


Hi Micha,

nimm doch alternativ einen schönen Schamottstein für deinen Ofen.
Die nennen sich Pizzabackstein bzw. Brotbackstein, wobei letzterer um 1 cm breiter ist, da Brote mehr Ofentrieb benötigen.
Pizzen wie Brote werden damit einfach nur toll - wie ausm Steinofen.
Und der ganze Spaß kostet dich nur ein Drittel dessen, was du für diesen Alfredo ausgeben müsstest. In welchem du halt "nur" Pizzen machen kannst...
Mein neues eBook: Durianriders Lean Body Bible
VOLLWERTGUERILLA
#forksoverknives #highcarb #ausdauersport #chinastudy #tacklingdiabetes #govegan #friendsnotfood
"Wer im Leben immer den gleichen, alten Weg geht, wird auch immer nur das Gleiche erreichen."
Benutzeravatar
morro
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 2. Mai 2006, 01:09
Wohnort: Niederbayern

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Micha » So 12. Jul 2009, 23:10

morro hat geschrieben:
Micha hat geschrieben:PS: Langsam wird mir dieses Forum hier echt zu teuer :oops:


Hi Micha,

nimm doch alternativ einen schönen Schamottstein für deinen Ofen.
Die nennen sich Pizzabackstein bzw. Brotbackstein, wobei letzterer um 1 cm breiter ist, da Brote mehr Ofentrieb benötigen.
Pizzen wie Brote werden damit einfach nur toll - wie ausm Steinofen.
Und der ganze Spaß kostet dich nur ein Drittel dessen, was du für diesen Alfredo ausgeben müsstest. In welchem du halt "nur" Pizzen machen kannst...


Aber ich dachte, gerade die hohe Temperatur im Pizzaofen wäre so vorteilhaft gegenüber dem Backofen. Jetzt bin ich total verwirrt?!?
Fotos deiner vollwertigen Gerichte der ganzen Welt präsentieren: https://www.facebook.com/groups/467235016689485/
Benutzeravatar
Micha
 
Beiträge: 941
Registriert: So 20. Jan 2008, 18:43
Wohnort: Kreuztal im Siegerland

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Gerli » Mo 13. Jul 2009, 14:23

hallo, micha!

also, vielleicht kann ich ein bisschen licht ins dunkel bringen....

das gerät von amazon ist der originale pizzaofen alfredo.

ich hatte anfangs einen neuen, war aber sehr unzufrieden. er ist von der höhe her um eineinhalb zentimeter flacher, d.h., meine pizzen konnte ich oft vom oberen heizstab abschaben und verbrannten leicht, obwohl ich sehr spärlich belegte.
Die ober- und unterhitze braucht man eigentlich nicht, und das sichtfenster ist von der hitze ohnehin beschlagen, sodass man das gerät öffnen muss, wenn man sehen will, ob die pizza schon fertig ist.

dann kaufte ich mir das alte modell (bei amazon scheint das falsche bild drinzusein, denn ich habe bei meinem nachgesehen: der alte ist der mit der nr. 9016) und jetzt bin ich rundum glücklich.
günstiger ist der 9016er auch noch...

das mit dem stein ist geschmackssache. der stein, der dabei ist, kann nicht abgewaschen werden, d.h., er sieht durch die flecken vom käse ect., nach einiger zeit nicht mehr schön aus. (lässt sich aber angeblich durch eine pyrolyse bessern).
der cordieritstein ist dagegen abwaschbar; der geschmack ist aber von dieser schamottplatte um eine spur besser, bilde ich mir ein.

und zum "teuer kommen" möchte ich dir nur sagen: ich habe die erfahrung gemacht, dass ich oft fehlkäufe getätigt habe; seit ich von der erfahrung anderer profitieren darf, passiert mir das nicht mehr. da gebe ich lieber vorab etwas mehr aus und bin dann auch zufrieden....


also, ich wünsch dir, dass du für dich die richtige entscheidung triffst.

(...und hüte dich vor dem thermomix-tread *g*! ich bin um 1096,-- euro ärmer - in österreich kostet er nämlich noch mehr als in deutschland.....aber ich liebe ihn und möchte ihn nicht mehr hergeben :lol: )
Lieben Gruß!

Gerli
Gerli
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 22:06
Wohnort: Graz/Österreich

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Alex7873 » Mo 13. Jul 2009, 14:57

Mal eine Frage zum "Alfredo": ist es nicht aus Vollwertsicht kritisch, Nahrungsmittel auf über 300 Grad zu erhitzen? Womöglich mitsamt dem verwendeten kalt gepressten Olivenöl usw.... :?
Allgemeine Frage: was ist schonender, längere Erhitzungsdauer bei niedrigerer Temperatur oder nur kurze Erhitzung bei hoher Temperatur?
Liebe Grüße,

Alex
Alex7873
 
Beiträge: 2415
Registriert: Di 12. Dez 2006, 13:30
Wohnort: Regensburg

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon filou » Di 14. Jul 2009, 13:22

Hallo,
vor knapp einem Jahr habe ich mir einen Schamottstein für den Backofen gekauft, den ich auch sehr gut finde.man kann darauf prima Brot backen und natürlich auch Pizza. Beides mit sehr guten Ergebnissen.

Dennoch hatte ich mich von sehr vielen positiven Urteilen über den Alfredo an verschiedenen Stellen im I-Net für den Kauf dieses Gerätes zusätzlich zum Backstein überzeugen lassen. Ich habe auch das ältere Modell (ohne Sichtfenster) bestellt.

Die Gründe hierfür waren:
Meine (fast) erwachsenen Töchter essen gern zwischendurch mal eine TK-Pizza, ich selbst als Alternative zu Weißmehlbaguette, -ciabatta etc. einfach mal ein VK-Pizzabrötchen, gern auch mal einen VK-Flammkuchen für 2 Personen, wenn „die lieben Kleinen“ ausgeflogen sind etc. Im Kühlschrank vor sich hin gehender Pizzateig wird als Alternative zum „das-mag-ich-nicht-so-gern-Essen“ von einem einzelnen Familienmitglied schnell mal belegt und gebacken oder als kleines Fladenbrot, das dann aufgeschnitten mit Rohkost zur Veggi-Pita wird (für die Kids dann + Gyrosfleisch).

Hierfür jedes Mal den Ofen mit dem dicken Stein eine halbe bis eine Stunde bei 250° vorzuheizen halte ich für ökologisch und ökonomisch nicht sinnvoll. Der Alfredo ist ratz-batz heiß und backt mit seiner hohen Temperatur die Pizza noch schneller als der Stein und der Geschmack ist meines Erachtens auch noch besser. Jedenfalls kann man bei beiden Varianten nur eine Pizza gleichzeitig backen und eben schneller bei 450°. Ob ich das Leben in den Lebensmitteln nun mit 250° oder mit 450° beende, ist für mich persönlich in diesem Fall nicht so entscheidend, wirklich gesund ist ja sowieso nur, das Getreide der Pizza als FKB und den Belag als Salat zu essen. Aber ab und zu muss es eben Pizza sein :oops: . Was aber nicht heißt, dass die Frage von Alex nicht durchaus angebracht ist und auch mich grundsätzlich interessiert, ob es hier eine Art „schlimmer“-Grenze bei 300° gibt?! Vielleicht weiß das ja jemand.

Noch etwas spricht für den Alfredo: Für den nicht ganz so geschickten Pizza-in-den-Ofen-Einschießer wie mich ist das nette kleine Bastelset mit den 2 dünnen halben Pizzabrettchen, von denen man dann das fertig belegte Objekt nur noch von oben auf den heißen Alfredo-Stein flutschen lassen muss viel einfacher zu bedienen :wink: . Da mein Backofen keine Teleskopauszüge hat, tu ich mich beim Einschießen einer Pizza immer etwas schwer. Außerdem ist das Alfredo-„Steinchen“ auch leichter zu säubern.

Der Backstein für den Ofen ist zum Brot backen immer sinnvoll und zur Pizzazubereitung, wenn man ausreichend Zeit hat, zuerst ein paar Brote und im Anschluss daran auf dem sowieso schon heißen Stein auch noch eine oder mehrere Pizze (Is dat so richtich?) zu backen. Leider lässt sich bei meinem/unserem Tagesablauf – auch am WE – nicht so leicht planen, das Brot wird meistens auf abends später verschoben (um Mitternacht will dann niemand mehr Pizza).

Der langen Rede kurzer Sinn: Für die Pizza zwischendurch, den spontanen Appetit und natürlich sowieso den kleinen Haushalt ist der Alfredo absolut klasse. Für den durch und durch organisierten Haushalt mit super Zeitmanagement tut es auch der Backstein allein. Der Geschmacksunterschied kann dann evtl. vernachlässigt werden.

LG Filou
filou
 

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon lebo » Fr 17. Jul 2009, 12:16

Hallo filou,

zu Deinen Erfahrungen mit Brotbacken auf dem Schamottstein habe ich mal eine Frage:

heizt Du den Stein dafür auch auf die "Pizzatemperatur" von 250°C auf oder doch eher weniger? Und heizt Du den Stein dann auch eine Stunde vor?

Das waren dann doch zwei Fragen..... :lol:

Vielen Dank schon mal

Daniela
lebo
 
Beiträge: 73
Registriert: Di 17. Apr 2007, 07:35
Wohnort: Hamburg

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Micha » Sa 18. Jul 2009, 22:00

Also ich habe mir jetzt mal den DLD 9016 bestellt und freue mich schon auf die erste Pizza aus nem "echten" Pizza-Ofen :-)
Fotos deiner vollwertigen Gerichte der ganzen Welt präsentieren: https://www.facebook.com/groups/467235016689485/
Benutzeravatar
Micha
 
Beiträge: 941
Registriert: So 20. Jan 2008, 18:43
Wohnort: Kreuztal im Siegerland

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Isabelle » Mi 29. Jul 2009, 18:10

Juhuuuu, ich hab jetzt auch einen, und sogar den 9016 ;) Am Montag hatte ich ihn bei einem Haushaltsauflösungsladen im Fenster gesehen, der heute wieder auf hatte - und bei einem Preis von 10 Euro mußte ich einfach zuschlagen - zumal der noch neu und unbenutzt ist 8) Aber nicht mehr lange, habe eben direkt Pizzazutaten eingekauft und bin nun schon gespannt.
Einen Backstein habe ich zwar auch, aber "nur" für Pizza mag ich gerade jetzt im Sommer nicht immer erst den Backofen so lange vorheizen, da dauert das Vorheizen ja doch recht deutlich länger als die Pizza braucht, wenn ich nicht gerade genau dann auch noch Brot backe...
So, ich mußte mich hier mal ne Runde freuen, vor allem über den Tip hier - sonst hätte ich den Alfredo sicher nicht direkt so interessiert im Schaufenster bemerkt :lol:

Grüße
Isa
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2933
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Gerli » Mi 29. Jul 2009, 19:26

Ja, super, Isabelle, so ein Glück muss frau mal haben....
Gratuliere!
Lieben Gruß!

Gerli
Gerli
 
Beiträge: 77
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 22:06
Wohnort: Graz/Österreich

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Isabelle » Mi 29. Jul 2009, 21:10

Und die Pizza vorhin war wirklich genau richtig :) *njam* Bestellte Pizza hätte definitiv nicht besser sein können :) Ich werd nur mein Teigrezept mal noch etwas anpassen - Menge für 1 Blech reicht nicht ganz für 4 Pizzen (habe aus Gewohnheit direkt 2 für morgen mitgemacht, schmecken ja auch kalt noch gut zum Salat, wenn mein Mann seine nicht schon zum Frühstück auffuttert)... Also auch von mir 100% Empfehlung für den Alfredo :)
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2933
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Micha » Mi 29. Jul 2009, 21:41

Ich werde meinen Alfredo wohl wieder verkaufen ... die Pizza schmeckt einfach so geil, dass ich heute gleich 2 Stück davon hintereinander gegessen habe.
Dieser Pizza-Ofen ist für meine Figur überhaupt nicht gut :oops:

Vermutlich muss ich mich erst noch daran gewöhnen, dass VW-Pizza kein Dickmacher ist. Etwas VK-Mehl (wie beim Brot), ein Klecks Olivenöl, und ansonsten nur Gemüse wie Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Ananas usw. Da ist die Pizza ja schon fast so gesund wie Obstsalat (vom Erhitzen natürlich mal abgesehen, und der Käse oben drauf ist wohl auch nicht so ganz VW, aber was soll's).

Darum auch von meiner Seite nochmal vielen Dank für diesen Tipp. Das ist kein Vergleich zu den schlapprigen Pizzen aus dem Backofen!
Fotos deiner vollwertigen Gerichte der ganzen Welt präsentieren: https://www.facebook.com/groups/467235016689485/
Benutzeravatar
Micha
 
Beiträge: 941
Registriert: So 20. Jan 2008, 18:43
Wohnort: Kreuztal im Siegerland

Re: Geräteempfehlung Pizza

Beitragvon Gita » Sa 20. Jan 2018, 20:58

Hallo zusammen,

wir haben den Alfredo endlich auch und es gab die letzten Tage ziemlich viel Pizza :wink: Es ist das neuere Modell mit der Nummer 9070, das alte gibt es nicht mehr. Die Pizza ist super lecker aber 2 Dinge möchten wir gerne noch verbessern.

Es ist uns bisher nicht gelungen, den Boden nicht so kross zu backen, da bei kürzerer Backzeit der Belag nicht ganz gar wurde. Dabei waren es nur dünne Champignon- und Bananenscheiben über dem Käse.
Und wir hatten gehofft, daß der Teig Blasen wirft, wie beim Italiener eben, hat aber nicht geklappt. Lecker aber platt wie ne Flunder. Liegt das generell am Vollkornteig oder habt ihr das mit den Blasen schon mal hingekriegt?

Danke für Eure Ideen :)
Lieben Gruß
Gita
Gita
 
Beiträge: 447
Registriert: Do 12. Mär 2009, 21:52
Wohnort: Köln

Vorherige

Zurück zu Küche und Kochen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste