leichte sportarten und ballett

Ein gewisses Maß an regelmäßiger Bewegung ist ein wichtiger Faktor zur Gesunderhaltung. In diesem Forum diskutieren wir, wie wir Bewegung in den vollwertigen Alltag integrieren können, welche Sportarten wir ausüben und welche hoffentlich positiven Effekte das auf unsere Gesundheit hat.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

leichte sportarten und ballett

Beitragvon mare » Di 7. Feb 2017, 00:18

hallo leute,
ich wollt einfach mal erzählen, was ich so für sport treibe
und zwar hab ich mit spaziergängen angefangen, als ich noch 97 kg gewogen hab (bei einer größe von 153cm sehr kritisch, hab ich aber leider erst mit dreißig realisiert)
dann hab ich meinen freund dazu bewegt mit mir wandern zu gehen (was wir nun regelmäßiger machen)

schwimmen hab ich schon immer versucht einmal die woche (klappt eine lange zeit und ist nun leider wieder eingebrochen)
nun hab ich ein fahrrad mit dem ich soviel fahr wie es eben möglich ist (zum markt, zur arbeit, zum jazzdance, ausflüge im sommer)
seit einem jahr mache ich tatsächlich ballett und es macht mir wahnsinnig viel spass (einmal die woche und bei einer aufführung durfte ich auch schon mitmachen!)
seit einem halben jahr tanze ich bei einer gruppe mit die jazz dance tanzt (auch einmal die woche)
und jetzt hab ich mich auch noch bei einem zumba kurs eingeschrieben (den mach ich nun aber nur für die nächsten drei monate, auch einmal die woche)
und es hat sich bei mir so entwickelt, dass ich jeden tag rausgehen will, auch wenn ich frei habe und wenn es nur um den block ist (teilweise jogge ich dann auch)

ich schreibe das nur mal so auf, weil ich es selber kaum glauben kann, dass ich so ein aktives leben führe, was ich vor drei jahren nicht habe und meine depressionen wirklich besser geworden sind
ich kann das jede/m nur empfehlen und wenn es nur raus laufen ist eine runde um den block das ist so wichtig für den körper, das haben wir zivilisierten menschen total verlernt! leider
garten arbeit zählt nicht wirklich zum sport, aber damit fang ich diese woche auch noch an... dabei bewegt mensch sich ja auch gut und für mich zählt das fürs wohlbefinden

mich würden eure erfahrungen interessieren, was für sport treibt ihr und wie seit ihr dazu gekommen?
lg mare
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon Joachim » Di 7. Feb 2017, 08:48

Hallo Mare,

Wow, das ist beeindruckend, was du alles machst! :)

Ich komme leider im Winter nicht mal ansatzweise dazu nennenswert Sport zu machen, weil mir schlicht die Zeit dazu fehlt. Ich gehe um 6:15 aus dem Haus komme abends um 18:30 heim, dann ist es schon fast dunkel. Samstag ist für Wocheneinkäufe und anderes verplant - bleibt nur der Sonntag. Und da ist dann meistens auch noch etwas. Ich kann also nur versuchen, Sport in den Alltag einzubauen, bspw. die Treppen zu nehmen, statt den Aufzug oder möglichst viel zu Fuß zu gehen. Aber wenn es wieder wärmer wird, fange ich wieder an, abends eine Runde zu laufen oder am See schwimmen zu gehen, dann ist das einfacher.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9834
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon potato » Di 7. Feb 2017, 10:20

Hallo mare,

bei mir war es eher der Rücken der mich zu regelmäßigen Sportattacken trieb. Ich mache regelmäßig Pilates (entweder die langsamen Bodenübungen oder Standing Pilates oder Power Pilates). Jeden zweiten Tag werden das Theraband oder die 1,5 Kilo Hanteln strapaziert. Es ist wichtig nicht nur zu dehnen oder die Kondition zu trainieren, sondern auch die Muskeln :wink:
Ich laufe eh viel und habe gar kein Auto (nicht mal einen Führerschein). Mehr mache ich eigentlich nicht.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1351
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon mare » Mi 8. Feb 2017, 16:23

es ist wie von alleine passiert, dass ich nun so viel mache
aber jetzt hab ich einen richtigen bewegungsdrang entwickelt

wenn ihr so unterwegs seit den ganzen tag, dann reicht das ja vllt auch aus
wobei so übungen eine abwechslung sind als nur in der stadt rumspringen...
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon mare » Di 21. Feb 2017, 20:20

am wochenende hab ich piloxing ausprobiert
das ist mal ein drill, aber ohne so eine trainerin
würde ich nie so richtigen sport machen
alleine watschel ich nur durch die gegend
und dehne mich ein wenig

das zumba ist zu empfehlen für diejenigen die zu salsa latino modern musik gerne tanzen
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon Tappancs » Mi 22. Feb 2017, 07:59

Ich kenne das :-)

Jahrelang habe ich null Sport gemacht. Dann habe ich mit dem Rauchen aufgehört und 30 Kilo zugenommen.
Also habe ich angefangen zu joggen und das mit Asthma.

Die Strecken wurden immer länger und länger und heute laufe ich 5 x die Woche Strecken zwischen 4 und 15 km. Ich kann ohne das nicht mehr leben, ich bin unzufrieden, wenn ich nicht raus kann. 2 x im Jahr nehme ich an Laufveranstaltungen teil, um mein Training zu nutzen.

Schwimmen und Radfahren sind meine Baustellen...schwimmen da ist immer das Wasser zu kalt bbbrrrr und Radfahren dazu habe ich irgendwie keine richtige Lust. Aber Laufen und Wandern geht immer.

LG Martina
Tappancs
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 12. Feb 2015, 10:51

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon mare » Mi 22. Feb 2017, 18:02

hallo martina
ja krass
das du das hinbekommen hast so zu joggen
ich weiß nicht ob sich das bei mir so entwickelt
aber ich bin mal für alles offen
hauptsache, ich werde nicht mehr so wie früher
ich war lange genug mangelernährt und dadurch übergewichtig
naja die zivilisation hat mich eben auch erwischt!
manchmal wünsche ich mir, dass ich gar nie in ihr aufgewachsen wär.
aber gut mensch macht es sich so schön es geht
herzlichen glückwunsch zu deinem erfolg das ist wirklich klasse,
dass du vom rauchen lassen kannst

mein schwiegervater hat wegen rauchen nun seine tötliche chemotherapie bekommen,
es ist nur noch eine frage von tagen (vllt. noch wochen), morgen kommt er in die paliativmedizinische abteilung
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon Tappancs » Do 23. Feb 2017, 09:23

Oh je.... ja leider mein Mann raucht immer noch. 7 Jahre hat er geschafft ohne zu sein, dass kam sein bester Kumpel und bot ihm ständig eine an. Da hat er wieder angefangen...heute hat er COPD ...heul. Sein Kumpel hat jetzt aufgehört mit rauchen, mein Mann kommt nicht los.

Ich dagegen bin gesund, Leider habe ich nicht abgenommen, die 30 Kilo kleben an mir wie die Pest. Trotz VWK, trotz tiereiweißfrei. Ich mache die Woche über immer Frischkost.

Hier schau mal:
Mein erster Marathon....

http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-s ... 25292.html

Das Bild ist schrecklich...es waren 26 Grad und nach 42 Kilometern sieht man halt etwas schiexxe aus :-)

LG Martina
Tappancs
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 12. Feb 2015, 10:51

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon mare » Do 23. Feb 2017, 23:26

nicht schlecht
blöd das bei dir die kilos bleiben
irgendwie musst du das vllt auch psychisch lösen
irgendeine sache hängt noch fest an dir

bei mir funktionieren die regeln vom bruker aus seinem "idealgewicht ohne hungerkur"
es geht zwar langsam, aber stetig runter und sobald ich den schnupfen los hab mach ich auch wieder sport
hab mich ja für drei monate beim zumba angemeldet, also zieh ich die auch durch

und das mit dem rauchen ist leider auch eine starke gewöhnungssache,
irgendwie muss mensch verstehen lernen, das er/sie es einfach nicht braucht

mir hatte es geholfen, als ich erkannt hab, dass ich morgends immer einen schleim abhusten musste,
wenn ich am abend davor/den tag über geraucht hatte
solche zusammenhänge sind wichtig zu verstehen.

ich hoffe mal, dass dein mann durch die diagnose nun was ändern kann

meiner verliert seinen vater deswegen und wenn er bis september nicht aufgehört hat auch seine freundin!
Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist. Simone de Beauvoir
mare
 
Beiträge: 101
Registriert: Di 1. Nov 2016, 22:04

Re: leichte sportarten und ballett

Beitragvon Helmut81 » Fr 8. Jun 2018, 08:00

Ich finde Ballet cool!
Helmut81
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 21. Apr 2018, 10:48


Zurück zu Sport und Bewegung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste