Unser (Rohkost)-Essen

Roh- und Frischkost sind Sonderformen der vitalstoffreichen Vollwertkost, die auf erhitzte Lebensmittel verzichten. Manches, was mit der vitalstoffreichen Vollwertkost nicht erreichbar ist, kann man mit einer reinen Frisch- bzw. Rohkost erreichen. Eine solche Ernährung ist ungewöhnlich, erfordert andere Zubereitungsmethoden und mitunter auch andere Geräte. Die Frischkost ist dabei eine Untermenge der Rohkost, bei der keine getrockneten Lebensmittel verwendet werden.

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Fr 20. Apr 2018, 07:04

Ich schließe mich der Vermisstenmeldung mal an!

Hauptanteil roh läuft im Moment eigentlich ganz gut. Was hilft, ist Dressing zu Hause im Kühlschrank zu haben, so kann ich an stressigen Tagen einfach im Büro einen Salat bestellen (vor ein paar Wochen war das aber nix - am Feldsalat Sand und dazwischen etliche matschige Blätter, war diese Woche besser).

Zu Kürbis fallen mir noch Kürbisspaghetti ein, wobei ich die bisher glaube ich nur 1x mit so einem Julienne-Schneider gemacht habe, weil Kürbis nicht so wirklich mit dem Spiralschneider funktioniert... Geraspelt als Salat finde ich Hokkaido auch lecker. Oder in ganz dünnen Scheiben als Bandnudeln. Ich hoffe, Du hast ein paar Ideen gefunden :)

Ich denke hoffentlich heute abend dran, mir Linsen zu keimen für den abgewandelten Ananas-Linsen-Salat... Die Ananas steht nämlich schon zu Hause :) Rotkohl habe ich auch noch, da überlege ich zwischen Krautsalat und Sauerkraut, oder von beidem etwas. Mal schauen. Nur erst mal Zeit finden :lol:
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2937
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Fr 20. Apr 2018, 17:41

Isabelle hat geschrieben:ch denke hoffentlich heute abend dran, mir Linsen zu keimen

Hatte ich auch schon lange nicht mehr :oops:

Heute Morgen gab es meinen Buchweizen-Hirse, Hafer FKB mit Banane und Kiwi, Mandeln, Vanille und einer Cashewsahne. Bulgursalat zu Mittag. Abends esse ich Pellkartoffeln, grünen Salat, Avocadocreme und leicht gedünstete Möhren mit Erbsen.
Zwischendurch ein Eis und viiiiel Wasser :mrgreen:

Morgen ist EInkaufstag im Bioladen. Cashews, Tomatenmark und Senf steht schon mal drauf. Mal sehen was ich noch brauche oder möchte :lol:
Mein Fenchel müsste weg. Da muss ein Smoothie her...
Also kaufe ich mir evtl. Blattspinat.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Cristina » So 22. Apr 2018, 11:47

Hallo,

den Ananas-Linsen-Salat hatte ich auch machen wollen, dann gabs keine Ananas. So ziemlich das einzige was sie gerade nicht hatten; dann hoffentlich demnächst mal.
Linsen mag ich auch sehr gern gekeimt. Mein FKB bestand aus Hafer, SB-Kernen, Apfel, Banane, Sahne und Kakaonibs.
Jetzt gibts grünen Salat mit Radieschen, Möhre, SB-Kernen und Joghurt-Dressing, danach Brot mit Käse und Zwiebeln.
Heute abend sind Pellkartoffeln dran mit Kräuter-Radieschen-Joghurt.
Gestern habe ich den ersten frischen Basilikum auf den Balkon gestellt, vielleicht mache ich noch Pesto.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 982
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Mo 23. Apr 2018, 06:58

Mittlerweile ist die Ananas versmoothiet, weil ich die Linsen immer wieder, wenn ich mal zu Hause war, vergessen habe... Die letzten beiden Tage waren mir eigentlich für meine April-Challenge nicht roh genug (Samstag beim Fußball Pommes und abends zu Hause noch Nudeln mit Bärlauchsosse und gestern Smoothie und abends Bärlauch-Kartoffelpüree). Könnte ich dabei im Moment gebrauchen, ich glaube, ich habe mich am Samstag verkühlt... Hätte ich bei den Temperaturen nicht für möglich gehalten, aber der Hals kratzt schon seit gestern und heute ist die Nase etwas zu...
Für heute Mittag habe ich eine mit Avocado-Mus gefüllte Paprika mit und noch den Rest vom Smoothie für wann auch immer... Im Moment mag ich jedenfalls noch nichts, aber ich bin ja auch nicht so ein frühstücker ;)
Die Woche hab ich noch mal ganz gut Programm, dürfte aber ganz gut passen, dass ich mir abends jeweils zu Hause was rohes zubereite und mir für den nächsten Mittag was mit mache. Außer Donnerstag zumindest. Durch die Feiertage nur noch 2x Nähkurs vor dem Urlaub und ich hatte noch so viele Ideen, was ich mir zum Anziehen nähen wollte. Wenigstens habe ich den Kleiderschrank gestern abend noch durchsortiert, was alles weg kann - nachdem beim Nähen das Bügeleisen durchgebrannt ist und mir - zum Glück nur - den Träger eines noch nicht zusammengenähten Tops eingeschmolzen hatte... Danach hatte ich irgendwie keine Lust mehr ;)
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2937
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Mo 23. Apr 2018, 09:52

Isabelle hat geschrieben: Bügeleisen durchgebrannt

Glück gehabt!

Am Samstag habe ich meinen Augen nicht getraut. Die Preise im Bioladen waren diesmal astronomisch.

Heute morgen gab es ein Hirsefrühstück mit Banane und Kiwi (Heidelbeeren hatte ich vergessen aufzutauen), Mandeln, etwas Sanddornsaft und Zimt. Ich habe gerade ein wenig Frischkost genascht und liebäugle mit einem Tee. Gestern saß ich noch im Bikinioberteil auf dem Balkon bei 27 Grad und heute friert es mich leicht bei max. 20 Grad :?
Es hat geregnet wie verrückt als ich weg musste. Jetzt kommt gerade die Sonne raus. Trotzdem trage ich heute Halstuch und dünne Jacke über einem dünnen langärmeligen Oberteil, Socken und Halbschuhe. Unglaublich! Gestern waren es noch Sandalen.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Sa 28. Apr 2018, 11:53

Endlich hatte ich mal Spargel :wink:
Erst grün, dann weiß. In beiden Fällen mit Pellkartoffeln und Sauerrahm aus Cashews hergestellt. Frische Kräuter dazu und einmal eine Weizenbratwurst. Super! Gestern Abend ein Avocadobrot (Brot belegt mit Avocadoscheiben und Tomatenscheiben.

Heute Morgen gab es Hafer und Obst. Mittagessen eifreie Nudeln mit Tomatensoße.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Mi 2. Mai 2018, 07:03

Hoppla, der April ist schon vorbei :) Bewusst viel Rohkost einzubauen hat insgesamt gut funktioniert und wird auch beibehalten :) Heute habe ich zum Spätstück Mango mit Maracuja und Heidelbeeren mit und ein paar Möhren zum Knabbern. Und mir eben an der Kaffeetheke noch eine Banane mitgenommen. Heute abend gibt's bestimmt bei meiner Mutter was leckeres :)

Gestern war ich laufen - und staune immer noch über mich selbst. Null Vorbereitung habe ich die 5km dennoch in 32:34 geschafft (und sage, dass die 4 Sekunden für's Naseputzen unterwegs draufgingen ;) ). Die fast überstandene Erkältung ist zum Glück nicht wieder mehr geworden, ganz frei ist die Nase die meiste Zeit noch nicht wieder... Mein Fuß zwackt heute wieder etwas, aber das liegt doch garantiert daran, dass ich die empfohlenen Einlagen schon wieder nicht getragen habe :twisted: Ich habe aber auch kaum bewusst darauf geachtet, wie ich laufe, insgesamt aber denke ich schon vieles von dem inzwischen automatisch gemacht, was ich im letzten Jahr beim ab und zu auf's Laufband gehen (bei so gut wie immer langsamerem Tempo...) bewusst gemacht habe :) Und die Temperaturen waren für mich optimal - kurzes Sportshirt war vor dem Start noch richtig frisch, aber nach dem ersten kleinen Stück genau richtig - außer 2x kräftiger Gegenwind habe ich das Wetter quasi nicht wahrgenommen :)

Für Mai habe ich mir nun vorgenommen, jeden Tag eine halbe Stunde draußen in irgendeiner Form in Bewegung zu sein - hat gestern schon mal geklappt :lol:

Ich hoffe, ich bin heute abend früh genug zu Hause, um mir aus den im Kühlschrank wartenden Zucchini für morgen noch Zoodles zu machen. Ich habe noch eingelegte Kirschtomaten / Oliven / Kapern gefunden, die weg müssen und da gut zu passen würden :)
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2937
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Cristina » Do 3. Mai 2018, 08:07

Hallo,
Isabelle hat geschrieben: Null Vorbereitung habe ich die 5km dennoch in 32:34 geschafft

super :)
Habe gerade Urlaub und bin auch mehr draußen als sonst. Diese 8 Stunden Sitzen im Büro müssen ja irgendwie ausgeglichen werden... nehme jetzt schon immer den Fahrstuhl und fahre nur noch mit dem Rad zur Arbeit, das macht schon viel aus.
Heute gibts auch Spargel, einfach mit Pellkartoffeln und Butter.
Mein Frühstück besteht gerade aus Hafer, Hirse, Banane, Birne, Apfel und Mandeln, garniert mit Kakaonibs :) . Mittags gibt es Apfel.Möhren Frischkost mit Kernemix und Käsebrot.
Im neuen Gesundheitsberater ist ein Nudelauflaufrezept mit grünem Spargel, das gibt es dann morgen, allerdings etwas abgewandelt.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 982
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Do 3. Mai 2018, 10:48

Das hört sich alles wieder lecker an :) Die Zucchini wartet immer noch im Kühlschrank und heute abend bin ich schon wieder unterwegs... Gleich gibt es aufgetaute Pizza (hoffentlich ist die dann nicht mehr ganz so kalt...). Morgen werde ich wohl Pellkartoffeln mit Gemüsepfanne bestellen, außer ich gehe nachher noch einkaufen und schaffe es, mir einen Salat zusammenzuwerfen, bevor ich abends noch mal unterwegs bin... Am Wochenende war ich irgendwie gar nicht einkaufen und habe mich eher so durch Reste gefuttert, die noch da waren.
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2937
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Cristina » Fr 4. Mai 2018, 18:26

Naja, die Reste müssen ja auch gegessen werden. Ich bin immer froh, wenn ich wenig Zeit habe und noch was vorbereitetes da ist.
Bei mir heute: FKB aus Hafer, Apfel, Birne, Erdbeeren, Mandeln und Vanille, ein Käsebrot.
Mittags den ersten regionalen Eichblattsalat, dazu den restlichen Apfel-Möhren-Frischkost mit Zitronendressing. Dazu ein Brot mit Senfcreme, aus dem "Vegan und vollwertig". Ging einfach und schnell :thumpup:
Eben Nudelpfanne mit grünem Spargel, Tomaten, Schuß Sahne und Parmesan. Ist eigentlich ein Auflaufrezept, aber da ich Schmand und Mozzarella nicht plastikfrei bekomme, habe ich es abgewandelt. Ist auch so sehr gut.
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 982
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Sa 5. Mai 2018, 18:24

Cristina hat geschrieben:Eben Nudelpfanne mit grünem Spargel, Tomaten, Schuß Sahne und Parmesan.

Spargel gab es heute auch bei mir. Ich habe den doch glatt geschenkt bekommen. Wow!
Ich kenne die gute Frau kaum. Das war eine schöne Überraschung als sie mich zu ihrem Stand gewunken hat. Ein paar Kartoffeln dazu, Soße und fertig war ein leckeres Essen.

Habe mir endlich mal wieder Rohkostcracker hergestellt. Mit einem bunten Salat und einem Aufstrich gab es sie heute Abend. Eine schöne Trinkkokosnuss musste dran glauben und ein alkoholfreies Bierchen :lol:
Rohe Schoki und eine Birne. Zum Frühstück gab es Haferbrei mit Bananenmus.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Cristina » Mi 9. Mai 2018, 12:46

Spargel geschenkt, wow, ist ja nett :) Bei den Preisen... im Biomarkt um 14 €... da muß ich gestehen, dass ich den vom Vortag am regionalen konventionellen Stand kaufe. Schmeckt genauso wie der frisch gestochene, ist aber deutlich günstiger.
Bei mir gab/gibt es: FKB aus Hafer, Netzmelone, Apfel und Mandeln mit Kakaonibs und Sahne. Eben Kohlrabi-Tomaten-Rucola-Frischkost mit Bärlauch. Der restliche Bund wird gleich zu Pesto verarbeitet :D . Dazu Brot mit Senfcreme, Butter und Bergkäse.
Heute abend dann VK-Penne mit Gorgonzolasoße und Brokkoli.

Genießt noch die Sonne!
Liebe Grüße
Cristina
Cristina
 
Beiträge: 982
Registriert: So 26. Feb 2012, 07:43
Wohnort: Hannover

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 10. Mai 2018, 09:52

Hallo ihr Lieben,

heute ist Kopfwehtag :(
Habe Hafer, Hirse, Buchweizen, SB-Kerne und Mandeln mit Banane, Mandelmus und Kiwi mit einem Teelöffel Sanddornsaft gefrühstückt. Basentee und Wasser helfen nicht gegen die Kopfweh, Augen sind schlecht heute. Magnesium geschluckt, mal sehen. Inzwischen einen Apfel und ein paar Pekanüsse gegessen. Gestern hatte ich ein leckeres Eis aus Banane, Kokosmilch, Avocado und Haselnussmus. Getestet und für essbar befunden.

Cristina hat geschrieben:Eben Kohlrabi-Tomaten-Rucola-Frischkost mit Bärlauch.
Klingt sehr lecker! Ich muss mir mal den Zettel für den Biomarkt schreiben.

Schönen Feiertag!
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon Isabelle » Mo 14. Mai 2018, 07:51

Ich habe nun "kurz" vor dem Urlaub noch ein bißchen Obst und Gemüse im Kühlschrank - aber das müsste ich mal zubereiten ;) Im Moment nutze ich quasi jede freie Minute zum Nähen :mrgreen: Zumindest esse ich aber im Moment von den Mengen her wirklich nur nach Hunger und mache viel Sport - gut und fit fühlen tu ich mich :) Im Urlaub gibt es dann auch wieder FKB, ich werde extra die Handkaffeemühle (so eine kleine, ähnlich wie eine Pfeffermühle) und ein Päckchen Einkorn mitnehmen. Obst und Gemüse gibt es vor Ort und wenn ich ankomme, werde ich noch eine kleine Runde durch den Bioladen drehen und gucken, was ich ggf. noch brauche. Aber dauert noch eine gute Woche, jetzt muss ich erst mal was tun ;)
Viele Grüße
Isabelle

http://www.p-o-n-y.de
Benutzeravatar
Isabelle
 
Beiträge: 2937
Registriert: So 17. Sep 2006, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Unser (Rohkost)-Essen

Beitragvon potato » Do 17. Mai 2018, 16:11

Heute habe ich mir unter meinen Hafer etwas Kakaopulver, Zimt und Mandelmus gemischt. Dann kurz gezögert, ob ich die Banane in Stücken drauf gebe oder zermatsche. Letzteres kam dabei heraus. War lecker!

Mittags gab es Gemüsehirse und zwischendurch einen Apfel und ein Stück Kuchen vom Bio-Bäcker (Vollkorn aber mit Zucker). Puh, ich fühle mich wie im 9. Monat! Ist mir nicht bekommen :(
Heute Abend etwas Tomatensalat mit viel Zwiebel und Kartoffeln mit Gemüse. Mir will nicht so recht warm werden heute.
Medicus curat
Natura sanat
(aus den hippokratischen Schriften)
potato
 
Beiträge: 1328
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 15:05

VorherigeNächste

Zurück zu Vollwertig leben - Rohkost und Frischkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast