gesunde Darmbakterien

Themen rund um die Gesundheit. Welche Erfahrungen habe ich mit der vitalstoffreichen Vollwertkost bei Allergien, Rheuma, Übergewicht gemacht? Wie wirkt sich die Ernährung aus? Welche Rolle spielen andere Lebensumstände? Hier hinein gehören auch die Themen "Haut und Haar" und "Homöopathie".

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

gesunde Darmbakterien

Beitragvon Cici » Mo 11. Jun 2018, 10:32

Hallo!
Ich hatte bis vor kurzem (und wahrscheinlich schon seit den letzten Antibiotika, die ich im Juli 2017 eingenommen habe) eine total gestörte Darmflora und einen Candida-Befall. Kurz vor der Diagnose Anfang des Jahres hatte ich schon meine Ernährung auf VWK umgestellt und habe dann die (schulmedizinische) Behandlung mit Tabletten gegen den Pilz und Darmbakterienstämmen (E. coli für den Dickdarm, Lactobacillus acidophilus für den Dünndarm) durchgeführt.
Die Kontroll-Stuhlprobe ergab nun, dass der Pilz zwar weg ist, die Bakterienflora aber immer noch dysreguliert ist.
Jetzt meine Frage: Reicht es für den Dünndarm aus, wenn ich selbst fermentiertes Gemüse esse? Und wenn ja, wie viel/häufig sollte man das in den Speiseplan einbauen? (Nach einer ersten Portion von zwei gehäuften Esslöffeln zum Abendessen hatte ich erstmal Durchfall und "dosiere" es jetzt sparsamer und nur ca. 1x/Woche.)
Und muss ich für den Dickdarm wieder irgendwelche Apotheken-Präparate mit E. coli-Stämmen kaufen oder gibt die VWK da auch etwas her?
Vielen Dank für eure Hilfe!
Gruß, Cici
Cici
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 16:26

Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste