Schlafstörungen

Themen rund um die Gesundheit. Welche Erfahrungen habe ich mit der vitalstoffreichen Vollwertkost bei Allergien, Rheuma, Übergewicht gemacht? Wie wirkt sich die Ernährung aus? Welche Rolle spielen andere Lebensumstände? Hier hinein gehören auch die Themen "Haut und Haar" und "Homöopathie".

Moderatoren: Bienchen, Joachim, Dea

Schlafstörungen

Beitragvon Lerta » Mo 2. Dez 2019, 12:34

An die Schlafgestörten: Denkt ihr, es hat etwas mit Vollmond zu tun? Ich hab das Gefühl, bei mir ist es immer regelmäßig alle paar Wochen so, "zufälligerweise" immer um den Vollmond. Davor, währenddessen und danach auch. Zum "Zenit" erreicht es seinen Höhepunkt.
Meine Freundin meint ich spinne, aber das ist doch bewiesen und bekannt, dass der Vollmond Probleme bereitet?
Lerta
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 10:17

Re: Schlafstörungen

Beitragvon morro » Di 3. Dez 2019, 20:47

Hallo Lerta,

wenn ich das richtig in Erinnerung habe, meinte Bruker zum Thema Schlafstörungen, dass dem auch ein fehlendes Geborgenheitsgefühl bzw. ein fehlendes Sicherheitsgefühl zugrunde liegen kann. Hast du schon seit längerer Zeit Stress und Belastung oder Sorgen im Leben, die dich einfach nicht loslassen und buchstäblich nicht in den tiefen Schlaf sinken lassen?

2. Punkt wäre auch eine gute Schlafhygiene. Also ein paar Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr essen oder TV, Internet etc. schauen aka alles was die Psyche aufreibt und die Melantoninproduktion stoppt. Evtl. lieber ein gutes Buch lesen, Tee trinken, sanfte Musik hören oder anderen beruhigenden Tätigkeiten nachgehen, z.B. Bügeln :wink: :thumpup:

Regelmäßige frühe Bettgehzeiten einzuhalten ist auch sehr wichtig und jeden Tag auch wieder zur gleichen Zeit früh raus. Am besten noch nach draussen an die frische Luft und eine Runde um den Block gehen, damit dich das Sonnenlicht oder zumindest etwas Tageslicht wieder wach macht und deinen inneren Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert. Abends wirkt so ein kurzer, kleiner Spaziergang dagegen beruhigend und schlaffördernd. Und du kannst dann auch gedanklich besser abschalten und durchatmen!
VOLLWERTGUERILLA
#12RulesforLife #forksoverknives #highcarb #ausdauersport #chinastudy #tacklingdiabetes #govegan #friendsnotfood
"Clean your room! – Jordan B. Peterson" :wink:
Benutzeravatar
morro
 
Beiträge: 4494
Registriert: Di 2. Mai 2006, 01:09
Wohnort: Niederbayern

Re: Schlafstörungen

Beitragvon Betzi » Do 5. Dez 2019, 13:46

Hallo Letra!
Ich muss zugeben, ich habe es gelesen und meinte das war ein Witz, dass man wegen des Vollmondes Schlafstörungen haben kann. Wie das ableiten lässt, habe absolut keine Schlafstörung, wenn es Vollmond ist. Ich denke, es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür. Es klingt mir einfach nach einem Aberglaube oder einer Einbildung und nicht nacht einer Tatsache, dass für alle Menschen gelten würde. Vielleicht du sollst -wie Morro es dir vorschlägt- eine gewisse Routine entwickeln, die dir ermöglicht, eine ruhige Schlafphase zu haben.
Wenn du dir aber sicher bist, dass es einen gewissen Zusammenhang zwischen Vollmund und Schlafstörung gibt, kannst du beispielsweise hier mehrere diesbezüglich Information finden.
Betzi
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 15:30

Re: Schlafstörungen

Beitragvon eleni24 » Sa 7. Dez 2019, 09:13

Hallo Letra,
ich habe leider auch Schlafstörungen. Im September habe ich 4 Wochen lang nur 2-3 Stunden pro Tag geschlafen.Es war die Hölle. Helfen konnte mir nur ein TCM Heilpraktiker mit einer speziellen Teemischung in Kombination mit Homöopathie und früh Knaeipp Armbad, abends Unterschenkelbad sowie 3-4 mal pro Woche Waldspaziergänge. Dazu versuche ich zu meditieren.
Liebe Grüße,
Eleni
eleni24
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 810
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 17:15

Re: Schlafstörungen

Beitragvon Rainer » Mi 11. Dez 2019, 00:49

Klinghardt: Elektrosmog wichtigste toxische Belastung heutzutage

http://www.homeopathy.at/klinghardt-ele ... heutzutage

WLAN und Handy zumindest nachts komplett ausschalten.
Oder den WLAN Router ganz weit weg von Schlafplatz.
Rainer
 
Beiträge: 476
Registriert: Di 20. Dez 2005, 20:29


Zurück zu Gesundheit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste