Kleinkind schreit andauernd

Ein Anlaufpunkt für alle, die Mama (oder Papa) werden wollen oder es schon sind. Thema dieses Forums ist die vitalstoffreiche Vollwertkost in Schwangerschaft, Stillzeit und den ersten Jahren bis zur Kindergartenzeit. Natürlich können auch mit der Schwangerschaft verbundene Themen wie Erfahrungsaustausch zu Voruntersuchungen, Kindergarten, Wohlfühlen, Nestbau, Erziehung, usw. diskutiert werden.

Moderator: Bienchen

Kleinkind schreit andauernd

Beitragvon eleni24 » Mo 12. Jun 2017, 08:03

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe ein paar Fragen dazu, wie ich mit meiner Tochter umgehen soll oder wie ihr das macht.
Sie ist jetzt 21 Monate alt.
1. Gestern hat sie 2 Std Mittagsschlaf in ihrem Bett gemacht. Als sie aufgewacht ist, hat sie bestimmt 20 Minuten am Stück geschrien, sich gewunden und sich nicht von mir nehmen oder beruhigen lassen. Sie hat sich immer aus meinen Armen rausgedreht. Ich wusste mir nicht mehr zu helfen und hab sie dann gelassen und musste auch raus aus dem Raum, weil mich das selbst so fertig gemacht hat. Wie am besten mit so einer Situation umgehen?
2. Nachts schläft sie bei mir im Bett. Um halb 5 schreit sie meistens. Dann stille ich sie. Sie würde am liebsten dauerstillen, aber das mag ich nicht. Sie schreit dann oft voll, heute konnte ich sie beruhigen, indem ich ihr etwas erzählt habe. Sie ist dann nochmal eingeschlafen bis halb 6 oder so, dann wieder stillen und um 6.40 Uhr war es dann vorbei. Bin dann aufgestanden und hab Rollo hochgemacht. Sie schreit dann aber erst mal eine Weile....Warum?
3. Heute morgen habe ich mich fertig gemacht-Creme ins Gesicht usw. Sie wollte unbedingt auch in die Cremdose fassen und hat sich was ins Gesicht geschmiert. Das hab ich sie paar Mal machen lassen und dann gesagt: "Jetzt reicht es, die Creme ist zu teuer." Sie hat dann voll das schreien angefangen, weil sie unbedingt weitermachen wollte. In den Lidschatten und die Abdeckcreme habe ich sie nicht reinlangen lassen und sie hat die ganze Zeit geschrien. Mich hat das total genervt, sie hat sich auch nicht beruhigen lassen.
4. In der Küche dann hab ich ihr Maisstangen zum Essen hingelegt, die hat sie dann runtergefegt. Ich war dann echt sauer, weil ich ihr das schon oft gesagt habe, dass sie die nicht auf den Boden schmeißen soll. Scheint ihr piepegal zu sein. Ich hab ihr das dann auch gesagt, dass mich das ärgert.
5. Sie zieht mich an den Haaren. Auch andere Leute, Tante, Oma, Babysitterin. Ein Nein ist ihr egal und sie lacht.
Kennt ihr das und wie würdet ihr am besten reagieren?
Liebe Grüße
eleni24
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 794
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 17:15

Re: Kleinkind schreit andauernd

Beitragvon Rainer » Mo 12. Jun 2017, 20:22

Gibt es denn etwas, dass sie beruhigt?
Rainer
 
Beiträge: 458
Registriert: Di 20. Dez 2005, 20:29

Re: Kleinkind schreit andauernd

Beitragvon eleni24 » Di 13. Jun 2017, 06:56

Wie ich schon schrieb, manchmal beruhigt es sie, wenn ich ihr etwas erzähle/Buch vorlese, aber eben in den genannten Situationen oft nicht.
eleni24
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 794
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 17:15

Re: Kleinkind schreit andauernd

Beitragvon Laurentia » Fr 16. Jun 2017, 14:07

Liebe Eleni,

kennst du diesen Blog? http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/ Ich finde ihn manchmal wunderbar augenöffnend, bestimmt findest du auch den ein oder anderen Beitrag, der zu deinen Fragen passt.

Deine Tochter ist halt in einem Alter, wo sie vieles noch gar nicht verstehen kann und einfach so ausprobiert. Das Haare ziehen z.B. würde ich überhaupt nicht überbewerten, sie kann noch nicht verstehen, dass dir das weh tut.

Oder hier über den Umgang mit Wutanfällen - hilft dir das? http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/05/trotzphase-umgang-mit-wutanfallen-in.html
Laurentia
 
Beiträge: 741
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36


Zurück zu Schwangerschaft und Stillen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast