Schwangerschaftsaustausch

Ein Anlaufpunkt für alle, die Mama (oder Papa) werden wollen oder es schon sind. Thema dieses Forums ist die vitalstoffreiche Vollwertkost in Schwangerschaft, Stillzeit und den ersten Jahren bis zur Kindergartenzeit. Natürlich können auch mit der Schwangerschaft verbundene Themen wie Erfahrungsaustausch zu Voruntersuchungen, Kindergarten, Wohlfühlen, Nestbau, Erziehung, usw. diskutiert werden.

Moderator: Bienchen

Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Nadine » Do 30. Mai 2013, 21:19

Hallo alle!
Bei mir wurde heute meine 1. Schwangerschaft bestätigt. Alles noch ganz frisch, gerade 4. Woche und aufregend schön :) Ich hatte es schon geahnt, irgendwie gefühlt, dass es gleich geklappt hat.

Ich wollte mal fragen, ob vielleicht noch jemand hier im Forum aktuell schwanger ist und Lust hat, über diesen Thread Erfahrungen, Meinungen etc. zu teilen?
Ich würde mich freuen.

Beim Frauenarzt wurde ich heute gleich mit lauter Werbung und wichtigen Informationen über alle möglichen Risiken informiert ... und natürlich gefragt, ob ich denn schon Folsäure einnehme? Ich hatte schon mal in einem anderen Bereich geschrieben, dass ich mich dagegen entschieden habe, da ich voll und ganz der Natur und meinem Körper vertraue. Ich hatte der Schwester gesagt, dass ich auf eine ausgewogene Ernährung achte und gefragt, ob es denn je einen Test gibt, bei dem sie einen evtl. Mangel feststellen würden, um dann die Extragabe zu verordnen. Natürlich nicht...

Ich bin gespannt, was da noch alles auf mich zukommt. Jetzt lehne ich mich erst einmal zurück und freue mich weiter!
Liebe Grüße, Nadine
Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt, die meisten Menschen existieren nur.
(Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Nadine
 
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2011, 16:45
Wohnort: Berlin

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Erdbeerkekschen » Do 30. Mai 2013, 22:03

Herzlichen Glückwunsch!
Es grüßt das Erdbeerkekschen <3

Die Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst. Die Liebe besitzt nicht, noch will sie Besitz sein. Denn die Liebe ist der Liebe genug.

Khalil Gibran
Benutzeravatar
Erdbeerkekschen
 
Beiträge: 282
Registriert: So 18. Nov 2012, 08:49

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Micha » Do 30. Mai 2013, 22:23

Herzlichen Glückwunsch und willkommen bei der "Krankheit" Schwangerschaft :-)
Fotos deiner vollwertigen Gerichte der ganzen Welt präsentieren: https://www.facebook.com/groups/467235016689485/
Benutzeravatar
Micha
 
Beiträge: 941
Registriert: So 20. Jan 2008, 18:43
Wohnort: Kreuztal im Siegerland

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon fränzis » Fr 31. Mai 2013, 07:22

Herzlichen Glückwunsch Nadine! Ich freue mich für dich und wünsche dir alles Gute :D
Liebe Grüße Kerstin

Ich bin nicht geboren um so zu sein wie andere mich gern hätten.
fränzis
Gesundheitsberater GGB i.A.
 
Beiträge: 985
Registriert: Di 22. Jun 2010, 14:06

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Joachim » Fr 31. Mai 2013, 08:12

Hallo Nadine,

Herzlichen Glückwunsch! Da liegen ja nun aufregende Zeiten vor euch... :) Es gibt wohl nicht viel, was einem das Leben sonst noch so grundlegend durcheinanderwirbelt, wie Schwangerschaft und Kinder. :)

Die ersten Erfahrungen mit Werbung und Panikmache hast du ja schon gemacht. Das wird noch viel besser. ;) Warte mal, bis dich Nestle, Hipp und wie sie alle heißen mit kostenlosen Proben bombardieren... :mrgreen: Sobald die Hersteller auch nur vermuten, dass man schwanger ist, stürzen die sich auf einen wie die Geier.
Liebe Grüße,

...Joachim

Meine Beiträge sind persönliche Meinungsäußerungen und reflektieren nicht die Ansichten des GFMW oder anderer Organisationen.
Benutzeravatar
Joachim
Site Admin
 
Beiträge: 9865
Registriert: Do 15. Dez 2005, 17:14

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Teirra » Fr 31. Mai 2013, 13:25

Hallo Nadine,

oh wie schön, ich freue mich für dich.
Ich bin auch aktuell schwanger, allerdings schon in der 27. Woche. Ist unser drittes Kind und meine zweite Schwangerschaft.
Wir können uns gern hier austauschen.

Ich würde dir raten, dir eine gute Hebamme zu suchen. Wenn du die richtige findest, wird diese dich nicht ständig mit Nahrungsergänzungen, sinnlosen Untersuchungen etc. bequatschen. Die Vorsorgeuntersuchungen kann man auch bei der Hebamme machen. EInzig der Ultraschall ist beim Frauenarzt. Sofern man den machen will. Ich habe ganz am Anfang einen machen lassen, um zu wissen, ob es diesmal ein Kind ist oder wieder zwei. Dann war ich in der 20. Woche nochmal und wahrscheinlich lasse ich den letzten noch machen. Ansonsten sieht mich der Frauenarzt nur, falls was unvorhergesehenes passieren sollte. In der ersten Schwangerschaft war ich ja "Risikoschwangere", da Zwillinge und da wurde ich für meinen Geschmack zu viel überwacht. Diesmal habe ich versucht mich noch besser dagegen zu wehren.

Folsäure habe ich auch nicht genommen, weder in der ersten noch in der jetzigen Schwangerschaft.

Also bei Fragen, immer her damit. Ansonsten eine schöne Zeit und geniesse einfach die Schwangerschaft. Man ist nicht krank.

LG Teirra
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Sternanis » Sa 1. Jun 2013, 00:36

Hallo Nadine,

herzlichen Glückwunsch!

Habe gerade eine Schwangerschaft hinter mir, meine Tochter ist jetzt 7 Monate (die Zeit vergeht so schnell). Hatte auch sehr viele Fragen, welche mir hier im Forum immer sehr kompetent beantwortet wurden. Es gibt hier einige Beiträge zum Thema Schwangerschaft, einfach mal stöbern :-)

Wünsche dir einen guten Verlauf der Schwangerschaft.

Liebe Grüße und alles Gute
Liv
Sternanis
 
Beiträge: 250
Registriert: So 15. Apr 2012, 15:21

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Laurentia » Sa 1. Jun 2013, 12:53

Hallo,

ich kann mich auch dazu gesellen, bin sozusagen mit Teirra parallelschwanger :wink: und aktuell in der 28. Woche. Bei mir ist es allerdings genau umgekehrt zu ihr: ich habe in der letzten Schwangerschaft Vorsorge bei der Hebamme gehabt und mich von sämtlichen Nahrungsergänzungen und Medis fern gehalten. Diesmal bin ich risikoschwanger und habe in der Küche eine kleine Apotheke stehen. (Naja, nicht ganz so schlimm, aber deutlich anders als letztes Mal.)

Gerade ärgere ich mich mit dem Zuckertest herum, der kleine war leider auffällig und ich fürchte, auch noch den großen machen zu müssen. Mal sehen, evtl. schlage ich vor, mir ein Blutzuckermessgerät aus der Apo zu leihen und dann nüchtern und nach den Mahlzeiten die Werte zu messen für einige Zeit. Was meine Ärztin dazu sagt? Mal schauen. :roll:

LG
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon kinkerlitzch3n » Sa 1. Jun 2013, 21:00

Hallo Laurentia!

Wie ich kürzlich erfahren habe, werden die BZ-Messgeräte von den Ärzten (zumindest in Ö) verschenkt.
Die sind nämlich nicht teuer, die Hersteller machen den Gewinn mit den Teststreifen. Diese kosten etwa 80 cent pro Stück!
Bevor du dir also was kaufst oder leihst, frag doch lieber bei der Ärztin direkt nach.

lg und alles Gute für die weitere Kugelzeit,
Kinker
Benutzeravatar
kinkerlitzch3n
 
Beiträge: 1034
Registriert: Mo 8. Jan 2007, 11:59
Wohnort: Wien

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Nadine » Di 4. Jun 2013, 16:16

Lieben Dank für die Glückwünsche!
Und Teirra und Lauentia: Ebenfalls Herzlichen Glückwunsch!

Da habt ihr ja einen guten Vorsprung und sicher nicht mehr ganz so viele Fragen, wie ich.
Aktuell halten sich meine auch noch in Grenzen.

Ich bin jetzt jeden Tag hin und hergerissen zwischen freuen und manchmal auch bangen. Zu Beginn ist ja alles noch so vage... Ich freue mich auf meinen nächsten Termin beim FA, wo dann die erste richtige Untersuchung gemacht wird. Da müsste ich dann in der 7./ bzw. 8. Woche sein, also könnte schon der Herzschlag zu hören sein - das würde mich soooo freuen und beruhigen! Ab da möchte ich auch schon eine gute Hebamme gefunden haben, sodass ich einige Termine beim FA "überspringen" kann. Zu einem 2. und 3. Ultraschall würde ich aber schon gerne gehen - ist ja schon aufregend die erste Schwangerschaft :)

In den letzten 2 Tage hatte ich ein wenig Ziehen im Unterleib, ein bisschen Spannungsgefühl, manchmal auch ähnlich einem kleinen Muskelkater. Ich hatte im Bett, liegend, immer das Bedürfniss mich mal richtig lang zu strecken. Kann ich das ohne weiteres machen? (Ich hatte so einen bescheuerten Albtraum, dass die Fruchthöhle aufplatzt, wenn ich das mache..., total blöd, ich weiß, aber danach fühlte ich mich total beklemmt!)

Nunja. Mehr als abwarten, gut zu mir sein und mich gut ernähren, kann ich aktuell eh nicht tun. Insgesamt bin ich aber ruhig und nehme alles ganz bewusst wahr und hin.

Ab wann ist denn euer Bauch gewachsen? Wenn ich es mir nicht einbilde, ist mein Unterleib von unten her (also knapp über der Schamgrenze) irgendwie hart und leicht rund. Und einen Blähbauch hatte ich auch die letzten Tage, das ebbt jetzt etwas ab... Gar nicht so leicht, nicht bei allem irgend etwas hinein zu interpretieren.

Meinem Arbeitgeber werde ich erst in 2 Wochen Bescheid geben, nach meinem Termin.

So, das waren die Neuigkeiten bei mir... Ich gönne mir jetzt einen großen leckeren Salat!
Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt, die meisten Menschen existieren nur.
(Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Nadine
 
Beiträge: 84
Registriert: Do 14. Jul 2011, 16:45
Wohnort: Berlin

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Sabrina84 » Mi 5. Jun 2013, 17:24

Herzlichen Glückwunsch! :D

Ich bin auch schwanger, nun so in der 19.-20. Woche. :)
Ist auch ein Wunschkind, mein Mann und ich haben uns das gut überlegt und es hat auf Anhieb geklappt. :lol:
Es ist auch unser erstes Kind und wir sind total gespannt darauf, wie das alles so wird.

Von meinem Bauch sieht man noch so gut wie gar nichts, weil ich (leider) übergewichtig bin (deswegen auch vor einger Zeit die Umstellung auf VVK). Es ist ein Babybauch da, aber man kann ihn für eine "Speckrolle" halten. :oops: Man bemerkt aber doch, dass das alles fest ist.
Das Geschlecht unseres Babys ließ sich bei der letzten Ultraschalluntersuchung auch noch nicht feststellen, aber das ist uns eh egal, Hauptsache gesund. :wink:
Ich lasse mich von einer Hebamme betreuen, die glücklicherweise auch nicht versucht, mich zu irgendwas zu überreden, sondern mir selbst alle Zügel in die Hand gibt. Die Kontrolluntersuchungen bei meiner FÄ mache ich aber auch alle vier Wochen (derzeit), ich will eben sicher gehen, dass es meinem Krümel gut geht. Und auch die FÄ drängt mir nichts auf, sondern ist eher so ein Naturmensch, das finde ich ganz gut. Ansonsten wär sie auch nicht meine FÄ.

Insgesamt geht es mir aber auch super-gut. Ich hatte keine großen Übelkeiten, musste mich nicht übergeben und habe auch sonst keine Beschwerden - abgesehen von Wassereinlagerungen in den Beinen, gegen die ich jetzt Kompressionskniestrümpfe tragen muss. Aber damit kann ich leben. :wink:
Sabrina84
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:24

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Teirra » Mi 5. Jun 2013, 20:21

Hallo Sabrina,

schön, dass du die Schwangeren hier verstärkst. Bei uns sind es auch alles Wunschkinder und ich war jedesmal direkt schwanger. So schnell konnte man gar nicht gucken. Ob das wohl an der Ernährung liegt?

Ich war gestern zur Kreissaalführung im nächstgelegenen Krankenhaus und war echt begeistert. Alles sehr natürlich und stillfreundlich etc. Ich glaub ich werde diesmal da entbinden. Bei der Zwillingsschwangerschaft war ich in einem größeren Krankenhaus mit Kinderstation. Hatte ich aber nicht gebraucht, da meine Jungs nur 1 Woche vor Termin waren und keinerlei Probleme aufgetreten sind.

Ansonsten schafft mich grad das Wetter. Ich bin zwar total happy, dass es jetzt mal sonnig und warm wird, aber mein Kreislauf war heute dadurch etwas sehr belastet.

Dein Bauch wächst sicher bald. Ich habe allerdings eher das umgekehrte Problem. Mein Bauch ist schon riesig und stört mich auch manchmal. Kann nicht mehr so gut am Schreibtisch sitzen und auch sonst ist es irgendwie beschwerlich. Meine Familie macht sich schon ernsthaft Gedanken, ob es wieder Zwei werden, weil der Bauch so riesig ist.

LG Teirra
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Sabrina84 » Do 6. Jun 2013, 11:09

Hallo Teirra,

ja, ich merke schon, hier gibt es so einige Schwangere. :D So kann man sich wirklich gut austauschen, finde ich prima. ;)
Tja, ob es an der Ernährung liegt, dass ich so schnell schwanger geworden bin, weiß ich nicht. Aber es ging wirklich fix - ab Dezember haben wir erst versucht, im Februar hatte es schon geklappt. :lol:
Und jetzt freuen wir uns einfach sehr auf unser erstes Kind und hoffen, das alles gut wird. :wink:

Ich denke, ich werde wohl eine ambulante Geburt machen - also im Krankenhaus entbinden und nach wenigen Stunden dort wieder "Tschüss" sagen und zu Hause mein Wochenbett genießen. Zu Hause hat man ja doch mehr Ruhe, weil nicht ständig jemand reinkommt.
Eine reine Hausgeburt kommt für mich eher nicht in Frage, das ist mir zu gruselig. :oops:

Mit dem Wetter komme ich super zurecht, muss ich sagen. Noch ist es mir nicht zu warm, solange ich mich viel im Schatten aufhalte. Aber so richtig angefangen hat der Sommer ja auch noch nicht....
Derzeit kühle ich mich immer gut mit viel Wasser, Wassermelone und Erdbeeren ab, das hilft. :D

27. Woche ist bei mir ja auch nicht mehr allzu lange hin...
Dass mein Bauch noch wächst, davon ist wohl auszugehen, ich hab ja grad mal die Hälfte hinter mir. :lol:
Bin gespannt, was das für eine Kugel wird. :roll:
Sabrina84
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 6. Mär 2012, 15:24

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Laurentia » Do 13. Jun 2013, 18:46

Na sowas, nun ist mein Eisenwert plötzlich in den Keller gerauscht (hatte immer 12,x und nun auf einmal 9,3). Habt ihr Tipps, wie ich den wieder ein bisschen auf Vordermann kriegen kann? Die letzten Tage war ich schon etwas müde, habe das aber nicht mit Eisen in Verbindung gebracht (eher mit dem Wetter). Beim ersten googeln stand auf der Liste der eisenhaltigen Lebensmittel ganz oben Schweineleber :roll: mh naja.
Laurentia
 
Beiträge: 757
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 18:36

Re: Schwangerschaftsaustausch

Beitragvon Teirra » Do 13. Jun 2013, 19:16

Hallo Laurentia,

Joachim hat in einem anderen Thread auch was zum Eisenwert geschrieben. Sieh mal viewtopic.php?f=4&t=5960#p96389
Scheinbar kann es also vorkommen, dass er auch diversen Gründen mal niedrig ist und später wieder alles ok ist.

Ansonsten hat Giersch viel Eisen, oder schaue mal in die Tabellen, die man überall findet. Da gibt es ja auch beim Gemüse etc. einiges mit hohem Eisengehalt. Ansonsten gibt es noch das Kräuterblut, was ich aber auch nicht so toll finde, weil das Glukosesirup und Aroma und so Mist drin ist. Aber im Zweifelsfall vielleicht doch die bessere Alternative zu Tabletten. Müde war ich auch die letzten Tage, aber mich stresst auch das Wetter momentan. Der krasse Umschwung auf warm macht meinem Kreislauf etwas zu schaffen. Würde ich jetzt aber nicht auf Eisenmangel schieben .

LG Teirra
Benutzeravatar
Teirra
 
Beiträge: 465
Registriert: So 21. Jan 2007, 21:45
Wohnort: Haßloch

Nächste

Zurück zu Schwangerschaft und Stillen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast