Marzipello-Lollies

Hier hinein gehören tiereiweißfreie Rezepte. Diese Rezepte verzichten zusätzlich auf die folgenden Produkte: Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Quark, Joghurt, Milch.

Moderatoren: Bienchen, Tine, laura

Marzipello-Lollies

Beitragvon eleni24 » Di 5. Nov 2019, 20:10

Hallo,

hier ein sehr leckeres Rezept für Marzipello- Lollies:
Die waren so lecker, dass sie am nächsten Tag bereits alle weg waren....Sie kommen total gut bei Kindern an!

1. Rochello-Masse
100g Nussmus (oder Mandelmus)
3 EL Honig
3 EL Kakao
50 g gehackte Hasel- oder andere Nüsse, Mandeln
(alles nur Ca-Angaben, kann eigentlich nix schiefgehen)
Alles zusammenkneten und zu kleinen Kugeln formen. Cake Pop Stiele reinstecken. Ins Gefrierfach stellen für ein paar Stunden.

2. Rochello-Kugeln mit Honigmarzipan aus dem Bioladen ummanteln und zu einer Kugel formen. Ins Gefrierfach.

3. Schokolade:
140 g Kakaobutter
70 g Honig
100 g Haselnussmus
40 g Kakao
1 Tl Vanille
1 Prise Salz

Die Lollies in die flüssige Schokolade tauchen und in ein Styroporstück stecken und ins Gefrierfach stellen. Aus dem Rest der Schokolade kann man noch Pralinen herstellen (in Pralinenförmchen gießen).

Viel Spaß beim Nachmachen und liebe Grüße,
Eleni
eleni24
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 810
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 17:15

Re: Marzipello-Lollies

Beitragvon SpecialK » Do 7. Nov 2019, 05:53

Vielen Dank fürs teilen.....
Es ist gut wenn uns die Zeit, die verrinnt, nicht als etwas erscheint was uns verbraucht, sondern als etwas was uns vollendet. Antoine de Saint-Exupéry
SpecialK
 
Beiträge: 1480
Registriert: Do 25. Nov 2010, 12:23

Re: Marzipello-Lollies

Beitragvon Katjacorgi » Fr 8. Nov 2019, 07:42

Das klingt ja LECKER!
Danke!
Liebe Grüße Katja

„Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“
Gerhart Hauptmann (1862-1946), dt. Dichter
Benutzeravatar
Katjacorgi
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 1018
Registriert: Di 18. Okt 2011, 19:36
Wohnort: Clingen

Re: Marzipello-Lollies

Beitragvon eleni24 » Fr 8. Nov 2019, 17:30

Gerne. Ich hab noch was vergessen: Die Kakaobutter im Wasserbad erwärmen, so dass sie flüssig wird und dann mit den restlichen Zutaten der Schokolade verrühren.
eleni24
Gesundheitsberater GGB
 
Beiträge: 810
Registriert: Mi 18. Jul 2007, 17:15


Zurück zu Tiereiweißfreie Vollwertkost

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast